Schnupfen und Krankschreibung ss.

Bin wirklich seit paar Wochen verschnupft, heut ist es wieder schlimmer, schleppe das nun mit ihr rum und gehe zur Arbeit weil es mich nicht so einschränkt.
Aber durch die coronalage bin ich etwas verunsichert. Arbeite in der Gastronomie im service und bediente viele ältere Leute, ich will mich ja wegen schnupfen nicht krank schreiben, aber ganz wohl ist mit mittlerweile auch nicht.
Bin was das betrifft ja eher entspannt, aber so langsam verunsichert mich das. Wie sieht ihr das in jetzigen Zeit?

1

Bei mir ging Samstag Nacht die Erkältung los. Für mich stand sofort fest, dass ich nicht in die Arbeit gehe. Stell dir vor, ich wäre Montag nur verschnupft in die Arbeit gegangen, Dienstag wäre Fieber und Atemnot dazu gekommen, ich hätte das Corona Virus und hätte das Großraumbüro mit 70 Leuten womöglich angesteckt. Dann stehen wegen mir alle unter Quarantäne und die Firma macht Millionen Verluste. Hab gesagt den Schuh zieh ich mir nicht an. Wurde dann vom Hausarzt auch per Telefonat krank geschrieben. Ich brauchte 30!! versuche bis ich in der Praxis durch gekommen bin. Mein Chef hat auch gesagt ihm ist lieber wenn die Leute einmal zu viel daheim bleiben als dass das Virus in der Firma ist.
Wobei zwei so ganz schlaue Kollegen letztes Wochenende mal noch schnell in Österreich zum Ski fahren waren. Die dürfen jetzt zwei Wochen nicht zur Arbeit kommen.

Lange Rede, wenn du ein ungutes Gefühl hast, lass dich krank schreiben. Das Wohl der anderen steht momentan im Vordergrund. Und natürlich deins und des Babys!
Wenn dein Immunsystem durch den Schnupfen eh schon angeschlagen ist, muss kein Corona noch dazu kommen.

2

Wenn du seit Wochen verschnupft bist, hört sich das eher nach Schwangerschaftsschnupfen an. Der ist nicht ansteckend!
Dabei fühlt man sich auch nicht krank, nur die Nase ist verstopft und läuft.

3

Wie emi98 schon schrieb: Das klingt echt eher nach dem Schwangerschaftsschnupfen und der ist absolut harmlos.

Top Diskussionen anzeigen