Kinderzuschlag! Dauert zu lange!?!

Hallo, ich habe im Dezember Kiz. weiter beantragt. Die erste warte Zeit wie immer 6 Wochen. Danach wurden weitere Unterlagen angefordert. Gleich daraufhin übersandt. Jetzt im März für Januar rückwirkend bekommen. Aber nur für 2 Kinder obwohl im Januar unser 3 geboren wurde. Daraufhin ein Schreiben bekommen, das bei uns dass1 Monats Gesetz in Kraft tritt und nicht das 6 monatliche über der Einkommensermittlung. Nun ist es aber so das mein Mann Januar, Februar Elterngeld hatte. Nun bin ich mal gespannt,:wie das mit dem kinderzuschlag weitergeht. Elterngeld Bescheid meines Mannes habe ich nun hin geschickt. Meiner Meinung nach dauert die Bearbeitung viel zu lange. Im Juni, kann ich schon wieder ein neuen Antrag stellen. Und ob bis dahin der jetzige Zuschlag kommt ist auch fraglich. Ich vermute auch das mein Mann sein März Lohn mit Auszahlung im April angefragt wird. Um diesen zu bearbeiten. Ich muss dazu sagen :mein Mann sein Lohn wird sich auch nicht viel ändern. Dh im Durchschnitt, ich frage mich nur warum das dann so lange dauert? Wenn man sich erkundet, heisst es immer nur er ist in Bearbeitung. 3 Wochen dauerte die letzte. Insgesamt war ich da bei 12 Wochen. Jetzt sind wir schon bei 15. Kann man dagegen etwas unternehmen?

13

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

1

Was ist ein Kinderzuschlag ??? 🧐

2

Kindergeldzuschlag kann man beantragen.
Erkundige dich mal bei deiner Familienkasse

5

Hallo

Das können Familien mit geringem Einkommen beantragen. Ist eine Art Kindergeld on Top.

3

Hallo,
es gab Anfang des Jahres mal das Gerücht, dass ab sofort ALLE Eltern ein Anrecht auf Kinderzuschlag hätten.
Das stimmt natürlich nicht, aber dadurch sind wohl unglaublich viele Anträge eingegangen, die jetzt alle bearbeitet (und zum größten Teil abgelehnt) werden müssen. Denn auch wenn jemand keinen Anspruch hat, muss man den Antrag leider bearbeiten..
Hab Geduld...

4

Hallo, ich Weiss das ist mir bekannt. Bloss ich versteh nicht, das die schon Jahre lang welchen bekommen nicht vorrangig bearbeitet werden. Und 2wenn Unterlagen fehlen, dauert es max. 3 Tage bis man Post bekommt und die Bearbeitung dann nochmal 3 Wochen nach Einsendung. Da, kann meiner Meinung nach auch etwas nicht hinhauen. Das da Familien, Monate lang warten müssen denen was zu steht.

6

Warum ? Es kann sich ja an eurer Situation auch was geändert haben.

7

Sei froh das es überhaupt was gibt aus dem Topf und gedulde dich bitte.

weiteren Kommentar laden
8

Warum ❓ weil sich nicht viel geändert hat ausser ein weiteres Kind. Selbst unsere Daten die letzten Sommer abgegeben wurden waren aus der Akte gelöscht. Aber anscheinend heißt es halt doch nur warten

9

Du kannst nach § 75 VwGO nach 3 Monaten Untätigkeitsklage erheben.

Ob das allerdings schneller geht, wage ich zu bezweifeln.

Was du machen kannst, ist schriftlich nochmal an deinen Antrag zu erinnern, eine Frist setzen und auf § 75 VwGO hinweisen.

10

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

11

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

19

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

12

Hi
nur für die ,,geh arbeiten dann hast du Geld,,Antworter:Kinderzuschlag bekommen nur Personen die arbeiten gehen!!deren Geld aber nicht ausreicht!!
Nun zu deinem Problem:Ich hatte diese Situation auch einmal das alles ewig gedauert hat.Mir wurde geraten mich per E-mail an die zuständige Behörde zu wenden und um eine sofortige Bearbeitung zu bitten.Ansonsten immer wieder nachhaken und evtl.um Rückruf durch den zuständigen Sachbearbeiter bitten.lg

15

Stimmt doch gar nicht. Reicht wenn ein Elternteil arbeitet, dann kriegt man es. Die TE arbeitet nicht, denn sie hat im Januar ihr drittes Kind bekommen.
Obwohl sie sich die ersten beiden schon nicht leisten könnte, und der Staat sie finanziert hat. Aber anstatt dankbar zu sein, meckert sie nur rum. Das sind ja eh die besten Leute, kriegen alles in den Rachen gesteckt und es ist trotzdem zu wenig, zu langsam etc.

20

Zumal der einzige Verdiener auch in Elternzeit ist... auch Elternzeit muss man sich leisten können!

16

Also ich habe bis gerade überhaupt nicht gewusst, dass es sowas überhaupt gibt.
Dein Mann kann sich die Elternzeit leisten, aber ihr braucht ein Kinderzuschlag?
Sei mir nicht böse, auch gering Verdiener sollen ein recht auf Elternzeit haben, doch wenn ich doch eh nicht viel Geld habe, hätte mein Mann nicht auch noch Elternzeit genommen.
Ich bin derzeit auch in Elternzeit und mein Mann geht dieses Jahr auch für zwei Monate in Elternzeit.
Für uns ist das Luxus, wofür schon lange sparen, weil wir uns diese Zeit sonst gar nicht nicht leisten könnten.
Also sorry wenn ich doch eh schon nicht viel Geld habe würde ich nicht meine ganze Energie in irgendwelchen Zuschüssen vom Amt stecken, sondern für einen Job und wenn es auf 450€ Basis ist.
Also ich kann echt nicht verstehen wie man so leben kann und das alles als verständlich ansieht und jetzt nicht mal warten kann.
Vielleicht solltet ihr eure Lebenseinstellung mal überdenken und diese hoffentlich nicht euren Kindern Vorleben.

Top Diskussionen anzeigen