In die Kinderpflege wechseln?

Hallo, ich bin 24 Jahre alt und aktuell im zweiten Halbjahr der 11 Klasse. Ich mache eine Erzieherausbildung in Kombination mit dem Voll Abitur.
Leider fühle ich mich seit geraumer Zeit in der Klasse nicht mehr wohl, die Noten werden schlechter und es läuft einfach gar nichts mehr. Leider muss ich den Abiturteil bestehen um den Erzieher zu bekommen, doch ich vermute das der Abi teil für mich einfach zu schwer ist, was die Noten beweisen. In dem Erzieher Teil bin ich mit eine der besten.
Meine Überlegung war in die Kinderpflege zu wechseln, erstmal als Kinderpflegerin zu arbeiten und dann den Erzieher ohne Abi zu machen. Leider muss ich, um den Erzieher ohne Abi machen zu können, in die Kinderpflege gehen.
Was meint ihr? Arbeitet einer von euch als Kinderpflegerin? Erzählt mir gerne von euren Erfahrungen.

1

Hallo,
Ich bin weder Kinderpflegerin noch Erzieherin, aber arbeite mit ihnen gemeinsam in einer Branche. Ich kann dir dazu sagen, dass die Ausbildungsstrukturen soweit ich das mitbekomme in dem Bereich sehr unterschiedlich von Bundesland zu Bundesland sind, deshalb kann's sein dass ich jetzt was sage was bei dir nicht zutrifft.

Ich arbeite im Behindertenwohnheim und das Betreuungspersonal besteht überwiegend aus Erziehern, HEPs, Krankenpflegern, Altenpflegern und Pädagogen. Aus Mangel an Personal wurde vor ein paar Monaten eine Kinderpflegerin eingestellt. Sie hat sich super bewährt und macht vieles genauso wie der Rest, bestimmte Sachen darf sie aber einfach nicht (z.B. medikamente ausgeben, Wunden versorgen etc). Außerdem bekommt sie deutlich weniger Gehalt, was ich sehr unfair finde.

2

Sorry zu früh gesendet.

Jedenfalls sind wir echt froh sie zu haben, sie hat es in der Branche aber immer schwerer als die erzieher-konkurrenten.
Wäre Heilerziehungspflege was für dich? Ich weiß nicht ob du dafür das Abi auch brauchst

Top Diskussionen anzeigen