Selbständig - Mutterschaftsgeld und Elterngeld

Hallo zusammen,

vielleicht kennt sich ja jemand aus, ich bin gerade am Überlegen, was ich mache.

Mutterschaftsgeld ist, soweit ich weiß, an Krankentagegeld gekoppelt, d.h.ich müsste meinen Tarif umstellen. Weiß jemand, bis wann das spätestens vor der Geburt erfolgt sein muss? Und wonach berechnet sich die Höhe? Lohnt es sich, den Tarif umzustellen für die sechs Wochen - soweit ich weiß, gibt es doch sonst stattdessen Elterngeld ab der Geburt, oder?

Zweite Frage dazu: Ich weiß, dass das Elterngeld sich am letzten Kalenderjahr orientiert - was in meinem Fall ganz günstig ausfällt. Allerdings läuft es jetzt gerade eher mau, und ich frage mich, wie ich noch sieben Monate "durchhalte" als Selbständige. Falls ich einen angestellten Job annehmen würde, würde die Selbständigkeit außen vor bleiben? Oder teilweise das letzte Jahr mit berücksichtigt werden, weil ich ja nicht mehr auf 12 angestellte Monate komme?

Liebe Grüße,
Katy

1

Hi Katy,

bin auch selbständig und Mutterschaft bringt uns nicht wirklich etwas, da diese 2 Monate quasi vom Elterngeld abgezogen werden. Da trägt dann halt die KK die Kosten. Das kann uns ja egal sein, da wir 14 Monate Elterngeld erhalten.

Ich finde es auch schade, dass es nichts und niemanden gibt, auch keine private Versicherung, die uns bei Geburt entlastet. Würde ja schon reichen, wenn man ähnlich wie beim Fitnesclub von seinen Kosten pausieren könnte und diese dann hinten dran hängt.

Ich habe auch ein eher gutes letztes Jahr gehabt und werde 6 Monate Elterngeld Plus beziehen und dann meine Einnahmen am Minimum halten. Nach den 6 Monaten wechsle ich noch für 12 Monate ins EG plus als soften Widereinstieg.

Jetzt stellt dich sowieso niemand ein. Profitiere aus deinem guten letzten Wirtschaftsjahr und beziehe das Basiselterngeld( 65-67%) vom Gewinn abzüglich Steuern abzüglich einer Sozialabgabenpauschale von knapp 90€.

2

Wie kommst du auf 14 Monate Elterngeld?

3

Weiß ich gerade selber auch nicht. Sorry, ich meinte 12 Monate(+ggf 2 für den Partner) Basiselterngeld bei Selbständigen.

weitere Kommentare laden
12

Aha, dann muss ich mich wegen ALG1 nochmal schlau machen, in welchem Fall ich rechtzeitig wieder als selbständig gelten würde.

Eine zweite Frage, die heute aufkam: Bis wann kann ich noch in den Krankengeld-Tarif wechseln - bis Beginn det Schwangerschaft, dann wär's zu spät, oder Beginn der 42 Tage?
Und: Ist die Berechnungsgrundlage des Mutterschaftsgeldes wie beim Elterngeld das letzte Kalenderjahr - oder die letzten drei Monate, wie bei Nicht-Selbständigen. Dazu hab ich Widersprüchliches gefunden.

Top Diskussionen anzeigen