Immobilienkauf Neubauwohnung

Hi :-) ich bin derzeit in Elternzeit und verdiene ca 200€ netto mehr als mein Mann. Mit meinem Gehalt bleiben uns 1380€ übrig nach allen Fixkosten plus 204€ Kindergeld. Jetzt wollen wir uns eine Neubauwohnung kaufen. Kreditrate wäre 1300€ inklusive Nebenkosten, sprich das Kindergeld bleibt übrig. In zwei Jahren ist die Wohnung bezugsfertig und dann werde ich auch wieder Vollzeit arbeiten gehen. Jetzt verunsichern mich aber viele Aussagen von Bekannten. Habt ihr auch wenig Puffer und bekommt alles gemeistert? Ich muss erwähnen dass wir eine abgezahlte Eigentumswohnung haben die wir dann vermieten möchten, davon möchten wir aber kein 💰 verwenden, da es für diese Wohnung keinerlei Rücklagen gibt. Mit einem Gehalt wäre der Kredit definitiv nicht finanzierbar, alle Banken haben uns allerdings eine Zusage gegeben...

1

Hallo, das verstehe ich jetzt nicht ganz.
Das Gehalt deines Mannes geht momentan für alle möglichen Lebenshaltungskosten komplett drauf und ihr habt dein Gehalt + Kindergeld über.
Wenn ihr die Wohnung kauft, bleibt alles beim alten, allerdings geht dein Gehalt für den Kredit drauf und ihr habt das Kindergeld über + potentielle Mieteinnahmen aus der alten Wohnung?

3

Sobald meine Elternzeit vorbei ist würde mein Gehalt für den Kredit drauf gehen und 204€ Kindergeld wären dann übrig nach allen Fixkosten.

5

Mmh, knapp kalkuliert - kann passen, wenn GAR NIX! dazwischenkommt. Z.b. könntest du erneut schwanger werden - weniger Einkommen. Ein unvorhergesehener Schaden an der ersten ETW und schwupps müssen ein paar Tausender rollen (bei uns aktuell der Fall). Straßenausbaubeiträge (falls es das bei euch gibt). Auto kaputt. Krankengeld. Steigende Kosten beim Bau oder in einem anderen Bereich...
Mir wärs zu knapp...
Lg

weitere Kommentare laden
2

Warum verkauft Ihr die abgezahlte Wohnung nicht?

Warum sich mit Vermietung herumärgern?

4

Wäre unser Wunsch... allerdings ist unsere neue Wohnung erst in zwei Jahren fertig und wer garantiert uns das wir jetzt sofort einen Käufer finden. Im Nachhinein können wir immer noch verkaufen,aber nicht sofort den Kredit ablösen.

10

Warum solltet ihr denn keinen Käufer finden? Wo ist denn die Wohnung, dass man da Sorge haben müsste?

Ansonsten verkauft ihr später. Legt das Geld anderweitig an und benutzt die Rendite zur Unterstützung bei den Finanzierungskosten.

6

Die Frage kann man nicht klar beantworten, wenn man nicht weiß, was in euren gerechneten Fixkosten alles enthalten ist. Aus beruflicher Sicht kann ich mir sagen, dass beim Erwerb einer ETW oft das Hausgeld und die Rücklagen vergessen werden.

Ansonsten kann man einen ähnlichen Wert als Faustformel ansetzen, als wenn man zur Miete wohnt. Die Kosten für Miete (oder reben Zins & Tilgung) sollte 30% des Haushaltsnettos nicht deutlich überschreiten.

Da ihr schon eine Wohnung habt, sehe ich da nicht so ein Problem. Was wirft diese Wohnung denn (nur) an Miete ab, wenn ihr das vollständig als Rücklagen weglegen wollt?

Wenn ihr merkt es passt irgendwann nicht, dann verkauft ihr halt die andere Wohnung.

Oft tut gerate die Zeit bis zur Fertigstellung weh. In der schon MaBV Raten für die neue Wohnung anfallen, der Kredit also schon bedient werden muss, aber auch noch Miete parallel läuft.

8

Die Banken geben dir natürlich immer eine Zusage, vor allem, wenn du schon eine Immobilie hast, die sogar abbezahlt ist. Sie gehen ja kaum Risiko ein.
Uns hätte man auch einen doppelt so hohen Kredit gegeben, wie wir wollten. Und das wäre eigentlich nicht machbar gewesen und nicht wirklich seriös. Aber bei einer Wohnung in guter Lage
im Ballungsraum ist Wertzuwachs zu erwarten, da ist das Risiko für die Bank gering.

7

Was beinhaltet die fix kosten? Wenn vernünftige sparrate.. pauschale für Kleidung.. Reparaturen..Urlaub..Freizeit etc alles drin.. und das Kindergeld quasi nicht benötigt wird, sondern nur als Puffer.. dann könnte man es sicher machen..

Ansonsten finde ich 204 Euro zu wenig

14

Alles außer Urlaub und Rücklagen

15

Dann wäre es mir zu knapp
Auser ihr macht keinen Urlaub

weiteren Kommentar laden
16

Also dein komplettes Gehalt geht für die Kreditrate drauf und du verdienst noch 300€ mehr als dein Mann?
Auf gar keinen Fall machen. Ihr überhebt euch da ordentlich

18

Ja ich werde immer mehr verdienen... Kindergeld bleibt übrig und die Mieteinnahmen dürfen wir ja auch nicht vergessen, aber die rechnen wir gedanklich nicht mit .

19

Mir erscheint das auch zu wenig, da lassen sich keine Rücklagen anlegen und nichts. Habt ihr da wenigstens das Hausgeld und die Rücklagen die da enthalten sein werden schon mitgerechnet?

Ich würde für das ganze Thema Finanzierung (Kredit, Tilgung, Absicherung des Kredits durch Lebensversicherung, Absicherung der Anschlussfinanzierung durch Bausparvertrag o.ä.) nicht mehr als 30% des Haushaltsnettos inkl. Kindergeld ausgegeben. Dann seid ihr warm mit allen separaten Nebenkosten zusätzlich zum Hausgeld (mind. Strom), Telefon, Internet, Hausratversicherung,... ja auch schon deutlich über den 30%.

Wie habt ihr denn die Finanzierung gestrickt? Wie lange ist die Sollzinsbindung? Wann ist abbezahlt?...

Und was ist in Euren Fixkosten drin: Berufsunfähigkeitsversicherung? Private Altersvorsorge? Kinderbetreuungskosten?

Und was wird die andere Wohnung an Miete abwerfen? Bedenkt, dass die Vermietung auch immer Risiken birgt, dass es nicht umlagefähige Kosten gibt,...

Ich würde mich da mal mit jemandem erfahrenes dran setzen und sei es nur jemandem aus der Familie, der sich da wirklich auskennt.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen