Vom Arbeitgeber kein Verständnis

Ich fühle mich von meiner Chefin nicht verstanden. Sie informiert sich über das Internet über meine Situation, damit sie mich mit diesem * halbwissen * über kinderwunsch, klein machen kann.
Kann mir jemand helfen, mit der Situation besser umgehen zu können?

6

Privat und Job sollte man trennen.

Chefin und Freundin zugleich passt schlecht.

1

Ich verstehe kein Wort 🤔
Worum geht es?

3

Ja sorry, wollte versuchen das kurz zu halten 🙈
Im bin aufgewühlt und weiß mir gearde selber nicht so recht zu helfen.
Wir starten jetzt demnächst mit dem kinderwunsch. Ich habe meiner Chefin (die im Prinzip auch eine Freundin ist) früh genug bescheid geben darüber, weil ich Dienstleister bin (Friseurin). Da ist es, denke ich, nicht so leicht die Termine in der kiwu Klinik und die Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Deshalb habe ich jetzt meine Arbeitszeiten reduziert, damit meine Chefin besser planen kann, ich natürlich auch.. Und ich habe die Arbeitszeiten quasi zu ihrem gunsten gelegt, sprich: ich arbeite immer nachmittags, Freitags und Samstag ganz.
Das ist meine erste Woche als teilzeitkraft, vielleicht komme ich selber noch nicht ganz klar mit der neuen Regelung. Ich habe dennoch das Gefühl, dass meine Chefin mir das alles übel nimmt. Ich weiß es ist mein gutes Recht usw, wir haben ja auch was großes vor und ich möchte das auch alles gerne bewusst erleben. Aber wieso lass ich mich lenken von dem was meine Chefin mir vermittelt.
Und das sie sich im Internet darüber informiert um mir das gezielte Fragen zu stellen, das nervt mich. Sie will dann alles besser wissen und dann kommen Sprüche wie z. B. Du bist ja noch jung..

Ich habe leider keine Freundin mit der ich mich austauschen kann, fühle mich einwenig alleine, deshalb hab ich mir hier angemeldet..

Für Fehler im Text haftet meine Aufregung und doller redebedarf 🙈

Liebe Grüße

4

Hmmm also ich würde bei dem was du schreibst, nicht direkt an böse Hintergedanken der Chefin denken.
Vielleicht siehst du das zu eng und sie hat einfach Interesse daran wie das läuft und wie es weiter geht. Wenn man vorher keine Berührungspunkte mit KiWu Kliniken hatte, muss man sich doch im Internet darüber informieren wenn man etwas darüber wissen möchte. Was hätte sie denn sonst tun sollen?
Und ein "du bist doch noch jung" kann man auch positiv sehen, nämlich dass sie dir Mut machen möchte dass das schon klappt.

Ich weiß nicht, ich sehe halt vieles nicht so eng und lege nicht jedes Wort auf die Goldwaage.
Man kann natürlich in jeder Frage und Aussage auch etwas negatives sehen...

weitere Kommentare laden
2

Das versteh ich nicht ganz.
Bist du schwanger oder weiß sie das bri dir ein Kiwu besteht?

8

Geschäftlich und Privat IMMER trennen. Das ist keine Freundin, sondern Deine Chefin.

Und ich würde neimals in der Firma über einen Kinderwunsch reden. Du musst nicht begründen, warum Du Stunden kürzt.

Also zukünftig bei so etwas nichts sagen, wenn Du die nächsten 10 Jahre in Kinderwunschbehandlung bist, kannst Du ja nicht 10 Jahre Teilzeit arbeiten.
Jeder anderer Friseur nimmt Dich mit KUßhand, vor allem, wenn Du nur nachmittasg arbeiten möchtest.

9

Sorry, dass ich das so sagen muss. Aber da ich selbst eine mehrjährige KiWu Zeit mit 3 ICSIs und 2 Kryos hinter mir habe, halte ich es für absolut falsch darüber offen bei der Arbeit zu sprechen. Du hast keinerlei Kpndigungsschutz, bevor du nicht tatsächlich schwanger bist. Und das kann leider dauern.

Ich hätte einfach gesagt, du willst ne weile Stunden reduzieren (egal warum, kranke Mutter, Mann verdient genug, blabla), aber ich wäre nie so offen damit umgegangen. Jetzt musst du Grenzen setzen. Sag, dass du dankbar für die Arbeitszeitenregelung bist, aber dass du nicht weiter mit ihr darüber sprechen willst. Du musst eh schon genug darüber nachdenken, da willst du bei der Arbeit mal nicht dran denken müssen.

10

Vielen Dank, für all eure Antworten.
Das ist genau das wonach ich gesucht habe, andere Ansichten. Ich weiß das klingt echt komisch.
Aber damit habt ihr mir wirklich sehr geholfen.

Liebe Grüße 😊

11

Nochmal so nebenbei, dadurch das du mit offenen Karten gespielt hast. Solltest du auch nur einen Tag krank geschrieben sein während der Behandlung, was durchaus sein kann. Muss deine Chefin dir keine Entgeltfortzahlung leisten, sonder kann darauf bestehen das du direkt Krankengeld beziehst.
Ich war selbst jahrelang in Behandlung und kann dir sagen, daß es manchmal einer Krankmeldung bedarf. Sei es weil man körperlich an sein egrenzen kommt oder Seelisch. Mein Arbeitgeber wusste nichts von der Behandlung.

Top Diskussionen anzeigen