Test positiv. Nun große Sorge wegen Mitteilung bei ChefđŸ€”

Hallo Leute,

Meine Regel setzte nicht ein, nun habe ich gestern zwei one Step Tests gemacht. Bei beiden eine zarte Linie entdeckt😊
Ich arbeite in der Pflege mit schwer behinderten Menschen. An alle die auch in der selben Situation waren.
Man bekommt eigentlich ein sofortiges BeschĂ€ftigungsverbot vom Arbeitgeber, das heißt ab sofort zuhause bleiben und vollen Lohn erhalten? Und geht das erst mit dem Mutterpass in der Hand?
Ich habe gehört das es der Arzt nicht machen soll, weil's ja dann wie eine Art krank Meldung ist und man dann keinen vollen Lohn erhÀlt? Ist das so richtig?

Heute will ich zum Arzt gehen und mir die ss bestĂ€tigen lassen, falls das noch nicht zu frĂŒh ist.

Bitte um Antwort đŸ˜„đŸ™

1

Das BeschĂ€ftigung Verbot kann entweder dein Arbeitgeber ausstellen (Betriebsatzt) oder auch der Frauenarzt. Aber ich glaube ĂŒblich ist es wenn es der Arbeitgeber / Betriebsatzt macht - nach einer gefahren Beurteilung. (War bei mir so. )
Du kannst eine BestÀtigung heute von Frauenarzt mitnehmen wo drauf steht dass eine Schwangerschaft festgestellt wurde.

Dein Arbeitgeber wird dich frei stellen vorerst denke ich, bis alle gefahren abgewogen sind (zB AKW Erzieherin werden fehlende Impfungen ĂŒberprĂŒft)
Wie es in der Pflege, ist weiss ich nicht.

Hast, du Angst dass die jemand Schaden könnte oder wieso magst du gleich zu Hause bleiben bzw rechnest mit einem BeschÀftigung Verbot?

Ganz liebe grĂŒsse und keine Panik!
Erstmal durchatmen :)

4

Leider ist das in der Pflege mit schwerbehinderten so das man nicht mehr arbeiten darf. Auch wenn man möchte.

Das macht die GefahrenabschÀtzung.
Da man ĂŒblicherweise in der Pflege mit Kot, Urin und anderen KörperflĂŒssigkeiten in BerĂŒhrung kommt z. B
Es kann, jedenfalls in den meisten FĂ€llen kein Mutterschutz gerechtes Umfeld geschaffen werden. Was zufolge hat, ein sofortiges BV. Da się nicht mehr mit den Kunden in Kontakt kommen darf.

5

Hallo,

dennoch ist der Arbeitgeber erstmal verpflichtet Ihr einen Mutterschutzgerechten Arbeitsblatt zu bieten, das wĂ€re hier im Rahmen von Dokumentationsarbeit/Aktenpflege möglich. Solange er Ihr diesen Platz bieten kann, wird auch die GefahreneinschĂ€tzung diesbezĂŒglich geschrieben.

LG raserle 37ssw 💙

weiteren Kommentar laden
2

Also ich wurde sofort als die Schwangerschaft bestÀtigt wurde ins sofortige BV geschickt.
Der Arzt hat es mir ausgestellt da unser Betriebsarzt zu weit weg war. Ich erhalte ganz normal meinen vollen Lohn.

FĂŒr dich als Arbeitnehmer macht es keinen Unterschied, da entweder der AG dir den Lohn zahlt und ihn sich ĂŒber die KK zurĂŒck holt oder eben andersrum.... FĂŒr dich kommt es aufs selbe raus :)

14

Das war aber nicht der legale Weg.

16

Wie kommst du denn darauf?

weitere Kommentare laden
3

Dein Arbeitgeber bekommt das ganze Gehalt von der Krankenkasse zurĂŒck erstattet dafĂŒr gibt es ein bestimmtes Umlage Verfahren er hat null Nachteile ausser dass er einen Ersatz fĂŒr dich einstellen muss aber Kosten technisch ĂŒbernimmt das 100% die Krankenkasse. Dein Gehalt kommt weiterhin zu 100% auf dein Konto von deinem Arbeitgeber direkt. Die Regeln das dann untereinander.

6

Hallo, bitte frag deinen Arzt nach einem Attest. Ich war in der pflege. Am Februar 2015 habe ich erstmal paar Tage frei bekommen und dann war das so dass, ich von betriebÀrtzin ein BeschÀftigungsverbot bekommen. Bis mutterschaftsurlaub habe ich mein lohn bekommen.
Alles gute und Gottes segen

7

Huhu.
Ich bin auch in der Pflege. Zu Beginn hatte meine gyn mich krank geschrieben da noch kein Herzschlag war und sie bv erst ab Herzschlag macht. Dann hat sie das BV gemacht da ich den Termin beim Betriebsarzt erst sehr spĂ€t hatte. Das hing aber auch damit zusammen das meine Chefin und das PersonalbĂŒro sich zwecks BV nicht einig waren. PersonalbĂŒro sagte gleich bv da die gefahrenbeurteilung das ergab. Nur meine Chefin war irgendwie einer anderen Meinung. Das hatte aber im Nachhinein andere GrĂŒnde.

Also ausstellen können es beide. Bekomme bis zum Mutterschutz meinen vollen Lohn plus ZuschlÀge AbschlagsmÀsig von den 3 letzten Monaten vor BV.

Alles gute und eine schöne Kugelzeit đŸ€°

8

Also nur weil man in der Pflege arbeitet bekommt man nicht automatisch ein BV. Wenn der AG dir einen Mutterschutzkonformen Arbeitsplatz anbieten kann, darfst du weiterarbeiten.

Wenn nicht, sollte er das BV ausstellen. Dann bekommst du das durchschnittsgehalt der letzten 3 Monate als Gehalt.

Der Arzt stellt dir ein BV aus wenn es aus gesundheitlicher Sicht eine Gefahr fĂŒr Baby und Mutter besteht wenn du arbeiten wĂŒrdest (egal was).

Ich selbst arbeite in einer Notaufnahme und hab bis zum Muschu gearbeitet.

Alles Gute und herzlichen GlĂŒckwunsch!

9

Also ich habe mich bis zum Frauenarzttermin krank schreiben lassen.
Der Frauenarzt kann nur ein beschÀftigungsverbot aussprechen, wenn eine Gefahrensbeurteilung vorliegt. Also so war es bei mir. Mit der Beurteilung hat er mich dann rausgenommen. Allerdings nur, wenn der Arbeitgeber keinen alternativen Arbeitsplatz anzubieten hat.

Du bekommst ganz normal Lohn, nur ohne ZeitzuschlÀge

15

Sorry, aber das ist Quatsch, wenn die GefÀhrdungsbeurteilung durch den AG ergibt, dass er Dich nicht mutterschutzgerecht beschÀftigen kann, MUSS er das BV aussprechen, nicht der Arzt.
Der ist fĂŒr gesundheitliche Probleme zustĂ€ndig, nicht fĂŒr die Arbeitsbedingungen und war in Deinem Fall nicht befugt.

17

Sorry aber ein Arzt ist genau so berechtigt dazu. Es wird auch nicht durch den AG gemacht sondern dann vom Betriebsarzt. Also auch ein ARZT.

weitere Kommentare laden
10

Dein AG muss handeln sobald du ihm die Schwangerschaft mitteilst. Da braucht es weder Mutterpass noch Attest

24

Als erstes benötigt man auch eine BestĂ€tigung, dass man Schwanger ist😊 vorher passiert erst mal nichts. Das einzige was man in der Zeit machen kann, ist krank schreiben lassen😉
Wenn man an einem Arbeitsplatz arbeitet, an dem es einen neuen alternativen Arbeitsplatz gibt, wird es wohl etwas anderes sein.

27

Auch das ist Quatsch, der AG muss ab Mitteilung handeln und nicht erst wenn er die BestĂ€tigung, auf die viele im ĂŒbrigen verzichten, erhĂ€lt.

weitere Kommentare laden
11

Hallo
Ich arbeite in der ambulanten AnÀsthesie. Durch eine ELSS ein Jahr zuvor , habe ich erstmal abgewartet bis das Herz wirklich geschlagen hat. Das war dann in der 7. Woche und habe mir eine BestÀtigung vom Frauenarzt geben lassen. Danach bin ich zu meinem Chef gefahren und habe ihm von meiner Schwangerschaft erzÀhlt und daraufhin habe ich gleich ein BeschÀftigungsverbot bekommen von ihm. Auch ohne Betriebsarzt. Bei mir hat das alles mein Chef gemacht und ich musste das nur unterschreiben und konnte sofort Zuhause bleiben und habe auch ganz normal meinen Lohn bekommen.
Ich wĂŒnsche dir alles Gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen