Mutterschutzgeld

Hallo :-)
Ich war bis zum 31.7.2019 auf Teilzeit angestellt. Habe dann zum 01.08.2019 auf eine 450€ Stelle gewechselt ( beim selben Arbeitgeber).
Ich wurde dann im August schwanger und war seit dem auch direkt im Beschäftigungsverbot. Ich erhalte die ganzen Monate nun meinen normalen Nettolohn der der auf den letzten 3 Monate vor der Schwangerschaft basiert.
Nun meine Frage: Steht mir nun Mutterschutzlohn der Krankenkasse zu? Bin ja immernoch selbst versichert das das Nettogehalt über 450€ beträgt.

Würde mich sehr freuen wenn mir das jemand beantworten könnte.

LG Lou

1

So ganz verstehe ich deinen Beitrag nicht. Im BV dürftest du eigentlich nur die 450€ bekommen, da es sich nach deinem vertraglichen Bedingungen richtet, also jegliche Vertragsänderung bezüglich Gehalt (dauerhafte).

Was bedeutet, du bist noch selbst versichert? Zahlst du die Krankenkasse selbst?

2

Das gleiche habe ich auch gedacht und wusste daher nicht, was ich antworten soll. Dass die TE mehr als 450€ im BV bekommt ist m.E. ein Fehler.

3

Das Geld vom BV wird ja anscheinend aus den Monaten vor der Schwangerschaft berechnet. Und davor hatte ich keinen 450€ Vertrag.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen