Jahressonderzahlung in Elternzeit - Elterngeld wird gekürzt oder zusätzliches Geld?

Hallo zusammen,

ich werde dieses Jahr bis Mai im Mutterschutz sein, danach in Elternzeit gehen. Ich habe schon geklärt, dass in meinem Tarif (AVR Diakonie Bayern) dann 5/12 der Jahressonderzahlung 2020 im November gezahlt werden. Leider sind wir da schlechter gestellt als der TVöD, aber hilft ja nix.
Die Frage ist jetzt nur noch, ob ich das Geld im November dann einfach behalten darf oder ob es mit dem Elterngeld verrechnet wird. Ich vermute ja, dass ich es behalten darf, aber vielleicht weiß es jemand sicher.
Dankeschön 😊

1

Wenn es eine Einmalzahlung ist dann wird es nicht auf dein Elterngeld angerechnet. Dann wurde es auch bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Da kannst du mal auf einem älteren Gehaltsschein nachschauen oder fragst deine Personalstelle...

2

Die Jahressonderzahlung aus den 12 Monaten vor Eintritt in den Mutterschutz wird nicht in die Elterngeldberechnung einbezogen, weil Einmalzahlung. Entsprechend darf man die Einmalzahlung in Elternzeit auch einfach einstecken. So hats meine Sachbearbeiterin erklärt.

3

ist korrekt. Ich habe auch noch während des Elterngeldbezuges einen Bonus und Weihnachtsgeld bekommen. Da beides aus dem Vorjahr nicht in die Berechnung des EG mit eingeflossen ist, kommt es zu keiner Anrechnung.

Top Diskussionen anzeigen