Berechnung Beschäftigungsverbot Arbeitsvertrag

Hallo zusammen

Und zwar wünschen wir uns ein zweites Kind und hoffen auf möglichst viel Elterngeld.

Folgende Ausgangslage:

Seit einem Jahr arbeite ich wieder mit 25 Stunden die Woche (Teilzeit in Elternzeit) . Im Juni 2020 endet meine Elternzeit und so rutsche ich wieder in meinen normalen 40 Stunden Vertrag.

Wenn ich schwanger werde, bekomme ich ein Beschäftigungsverbot.

Ich frage mich nur, wie sieht das Gehalt im BV aus, wenn ich zB im Juni schwanger werde.

A) Das Gehalt der letzten drei Monate im Schnitt zählt (also weniger, da ich da noch 25 Stunden gearbeitet habe)

B) Das Gehalt richtet sich nach meinem Vertrag und ab Juni 2020 arbeite ich vertraglich 40 Stunden die Woche. Und so bekomme ich im BV das Geld aus dem 40-Stunden-Vertrag.

Lieben Dank für eure Antworten!!

1

Das Gehalt richtet sich nach Deinem aktuellen Vertrag.

2

B

Top Diskussionen anzeigen