Wer kennst.....schwanger und nun dem AG mitteilen...

Leute ich muss zugeben ich hab Angst

Ich hab einen unbefristeten Vertrag und eigentlich in meinem Alter muss jederzeit damit gerechnet werden das man schwanger wird...
Aber kennt ihr das wenn Chefs diese elendige Angewohnheit haben euch ein schlechtes gewissen einzureden? Das man sich selbst nachher schuldig fühlt??

Ich werde es nächste Woche verkünden müssen da ich aufgrund von ss übelkeit wohl krankgeschrieben werde auf unbestimmte Zeit....nun ja ^^ und nun hab ich echt schiss vor dem Anruf am Montag :)))))

Ma sehen wie das wird

3

Also ich bin selbst AG und mich macht es traurig, dass so viele Angst davor haben, es ihrem Chef mitzuteilen.

Natürlich springe ich nicht an die Decke vor Freude, wenn zwei in einem Monat ss werden und ich vor unendlichen Personalproblemen stehe, aber neues Leben ist immer auch ein Grund zur Freude und ich freu mich trotzdem
mit meinen Mitarbeiterinnen.

Lass Dir nichts erzählen! Du bist kein Sklave und es ist Dein Leben. Kommt eine blöde Reaktion, dann versuche sie wegzuschieben. Es ist einfach nur die blanke Panik der Chefs...

Alles Gute Dir! 🍀

1

Also bei mir ist das ähnlich, ich darf dann nicht mehr arbeiten und muss frei gestellt werden mit der Bestätigung der SS vom FA.
Aber wie du schon sagst in einem Alter wo damit gerechnet werden muss, müssen sie immer wenn sie junge Frauen einstellen 🙈 mach dir keinen Kopf vllt wird es nur halb so wild. Grüße

2

Hey sweet-Punk

Ja das kenne ich sehr gut meine Chefin war sogar so dreist gleich zu fragen ob es mein ernst ist und ob ich Noch Abtreibe .
Aber nein es war auch schon zu spät dafür .
Das schlimme sie ist zudem Zeitpunkt selbst gerade 2 fache Oma geworden.
Ich fühlte mich schlecht und hatte schon gedanken ohje ich lass die Kollegen hängen . Aber Sie hat mir auch Gleich das Beschäftigungsverbot erteilt . Obwohl ich hätte noch andere Dinge machen können.Lehnt Sie aber komplett ab .

Also kopf hoch . Fühl dich nicht schlecht . Es ist die schönste zeit im Leben für Dich ... erhol dich und denk an Dich und deinen wurm 😁

7

Das isses man will mal an sich denken und hat dabei n schlechtes gewissen....eigentlich behindert

4

Kenne ich ... Ich wurde gefragt wie das denn passiert sein kann ob das geplant war und was das für meine Kollegen bedeutet müsste sie mir nicht sagen....

5

Wenn ich das hier so lese bin ich echt froh, dass ich so einen entspannten AG habe. Ich habe am Tag nach dem positiven Test direkt angerufen, da ich nicht mehr an meinem eigentlichen Arbeitsplatz arbeiten wollte(Labor). Meine Chefin hat sich gefreut und direkt gesagt ich soll daheim bleiben bis ich die Bestätigung vom FA habe. Als ich die Sicherheit hatte wurde ich direkt an einen anderen Arbeitsplatz gesetzt (Büro) und sehe zuvorkommend behandelt. Also geht es auch anders hatte wohl viel Glück da meine Chefin selber Mutter von zwei Kindern ist

8

Zum Glück ist das keine Ausnahme, bei mir haben sich auch alle gefreut.

Aber es liegt wohl auch an der Einstellung, wenn ich hier lese das "heute schon klar ist, dass ich nächste Woche wahrscheinlich wegen Übelkeit krank geschrieben werde, haha", keine Ahnung, da ist die Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber auch nicht sooo wahnsinnig groß dass da überhaupt ein gutes Verhältnis herrschen kann. Ich hatte auch mit Dauerübelkeit und Erbrechen zu kämpfen, weiß also dass das echt keine leichten Wochen sind, und wenns nicht anders geht, muss man zu Hause bleiben, ist klar. Aber diese Einstellung "nächste Woche bleib ich dann zu Hause", da gewinnste halt kein Blumentopp mit und ich glaube, bei so jemanden ist die Arbeitsmoral generell nicht so geil. Und mit dieser Arbeirsmoral haste wiederum auch nen Scheiß-Arbeitgeber.

9

Meine Arbeitsmoral ist sehr gut.....
Und ohne meine Hintergründe zu kennen mir solches zu unterstellen find ich nicht ganz so nice....

Zum hintergrund:
Dies ist nun meine 11 ss
Ich habe am 20.12 meine letzte as gehabt und ohne mens dazwischen positiv getestet....sprich für uns ein wunder
Des Weiteren befinde ich mich zur Zeit auf einem Seminar
Bei dem ich die ganze Zeit ausgeschlossen bin und als Quarantäne im Zimmer liege
Nächsten Dienstag ist besagtes Seminar zuende und Die Ärzte hier vor Ort reiten mir direkt zum doc zu haus zu gehen.
Das werde ich Mittwoch tun aber ich nehme nicht an das der anders handeln würde als mocj rauszunehmen

Denn speiend würde ich auch keine Kunden betreuen wollen.
Es kann wieder erwartend natürlich auch Besserung eintreten
Dem ist wohl auch so
Aber davon gehe ich bis montag erstmal bei meinem jetzigen Zustand nicht aus :)

Vielleicht hast du nun mehr Hintergrund zum urteilen.

Und ich möchte sie frühst möglich anrufen damit sie dann noch umdispokieren kann...habe jedoch auch grad Vorgeschichtlich bedingt Angst davor

weiteren Kommentar laden
6

Ich hab auch Muffensausen vor dem Gespräch. Bin gerade mal 6 Monate dort und bereits seit Jahren mit meiner Vorgesetzten befreundet. Nun habe ich Angst, dass sie enttäuscht oder so ist. Ich hoffe jedoch, dass sie sich als Freundin für uns freut und nicht übermäßig genervt ist. :/ Denn wir sitzen im selben Büro - da wäre schlechte Stimmung echt blöd...

Ich drücke dir ganz doll die Daumen für Montag, dass es ganz unkompliziert und stressfrei wird.

10

Bin ja total erleichtert dass es nicht nur mir so geht 😂
Hab keine Ahnung wie mein Chef reagieren wird. Ich werds nach dem Ersttrimesterscreening rausfinden.
Bin zwar auch im Krankenhaus, hab mit meiner Gyn aber besprochen dass ich wohl relativ uneingeschränkt arbeiten kann. Es geht mir auch insgesamt recht gut, bis auf die elende Müdigkeit.

Wie das mit dem befristeten Vertrag so läuft, hab ich noch nicht ganz durchblickt, aber ich werd mich erkundigen wie das weiter laufen wird.
Bin gott sei dank in einer Branche in der man auch leicht wieder arbeit findet.

Viel Glück dir beim Mitteilen!

12

Hallo
Mir geht's auch so . Wir haben jetzt im Februar mit der 2. Babyplanung angefangen. Wenn's geklappt hat müsste ich es auch bald meinem Chef "beichten". Mein Chef ist super nett und würde sich bestimmt auch für mich freuen aber ihm wird natürlich eine Arbeitskraft von jetzt auf gleich fehlen. Das macht mir das schlechte Gewissen. Meine Kolleginnen und Chef im "Stich" zu lassen obwohl ich ja weiterhin bezahlt werde.

Top Diskussionen anzeigen