Alternative Paypal? 1800 Euro Grenze?

Hallo ihr lieben? Kennt sich jemand aus mit PayPal? Ich verkaufe sehr viel, lasse mir das Geld über PayPal Freunde senden. Ich habe nachgelesen, dass man im Jahr nur 1800 € damit auf diesem Konto machen kann, da es sonst gesperrt wird. Wie verhält sich eine Zahlung über Dienstleistungen, gibt es dann trotzdem diese Grenze? Gibt es eine andere Abwicklung, damit ein Kunde bezahlen kann außer über Überweisung? Was gibt es noch für bezahl Methoden Ohne Grenze? Habt dank für die Antwort?

1

Bei Dienstleistungen wirst du doch eine Rechnung stellen, warum dann also keine Überweisung?

Oder arbeitest du schwarz, willst, dass das Geld nicht auf deinem Konto auftaucht und du es direkt über das "Zwischenparkdeck" wieder ausgeben kannst?

2

Ich verkaufe genähte Sachen und verdiene nicht so viel, das ich ein Kleingewerbe anmelden muss. und ohne Rechnung..... die meisten Kunden wollen via Paypal zahlen und ich lasse das Geld da einfach oft darauf liegen, da ich selbst auch nur mit Paypal zahle.

3

Mh... ein Kleingewerbe anmelden vielleicht nicht, aber "keine Rechnung" ist nunmal schwarz. Man braucht ja auch nicht für alles ein Kleingewerbe, viel geht ja über die normale Steuernummer. Und wenn man dann nur sehr wenig im Jahr verdient, kann man MwSt.-freie Rechnungen über die Kleinunternehmerregelung stellen.

4

https://www.paypal.com/de/smarthelp/article/wie-hoch-ist-mein-empfangslimit-und-wie-hebe-ich-es-auf-faq2088


Also hier steht nur, dass die noch besondere Infos von einem wollen, wenn man mehr als 2.500 €/Jahr empfängt. Darauf weisen sie einen dann hin, sobald das Limit von 1.800 € überschritten wurde. Da steht ja nicht, dass einem das Konto gesperrt wird. Ggf. muss man dann Rechnungen vorweisen (also wichtig!) oder ein paar Gebühren zahlen.

6

Wenn man den Grenzwert erreicht, dann sperren sie den Account und schicken einem eine Mail. Wenn man dann anruft und das plausibel erklären kann, dann machen sie den Account wieder auf. Ist mir letztes Jahr passiert, weil man Mann und ich der Einfachheit halber das Geld für den Urlaub über Paypal geschickt haben.

Bezüglich Kleingewerbe: Du musst auch unterhalb des Steuerfreibetrags ein Kleingewerbe anmelden und soweit ich weiß auch eine Einkommensteuerwekläring machen, selbst wenn dabei keine zu zahlenden Steuern rauskommen.

10

Braucht man denn wirklich für alles ein Kleingewerbe? Ich habe früher im Studium als Hostess und in meinem zukünftigen Job auf Rechnung gearbeitet, mit Kleinunternehmerregelung. Da wollte ich damals ein Gewerbe anmelden, da wurde mir im Finanzamt gesagt das sei für den Zweck nicht nötig, ich könne auf der Rechnung einfach meine Steuernummer angeben. Ja, Steuererklärung muss gemacht werden.

weitere Kommentare laden
5

Du musst trotzdem ein Kleingewerbe anmelden, auch wenn du dich finanziell in einem steuerfreien Rahmen bewegst. Alles andere ist genau genommen Steuerhinterziehung, damit solltest du vorsichtig sein.

7

Richtig. Und man ist dann verpflichtet eine Einkommenssteuererklärung abzugeben inkl. Einnahmen-/Überschussrechnung, denn auf jeden Euro Gewinn muss Einkommenssteuer gezahlt werden, auch wenn noch keine USt Pflicht o.ä....

8

Danke ihr lieben für die Antworten. Meine Frage war eigentlich nur, was passiert, wenn man im Jahr mehr als diese 2500 auf dem Paypal Konto eingehen 😀! Gibt es Alternativen? Dann werde ich mich mal kümmern und ein Kleingewerbe anmelden.

weiteren Kommentar laden
9

Was ist wenn deine Kunden nur Paypal haben?
Ich selbst bezahle beim Kauf bevorzugt mit Paypal hat der Verkäufer das nicht dann mit Überweisung.
Über etwas anderes würde ich nicht bezahlen.

Hast du noch ein zweites Bankkonto? Notfalls darüber mit Paypal anmelden.

12

Das ist auch eine gute Idee. Danke dir

14

Ich würde schleunigst von der Freunde Option absehen. Sobald Paypal das prüft und sieht, dass du das Geld für waren bekommst, darfst ordentlich Gebühren nachzahlen + evtl. Strafe und Sperrung des Kontos.
Diese Option ist nur für Freunde und nicht für Verkäufe!

15

Kunden die sich darauf einlassen sind auch nicht gerade schlau, da sie auf ihren Käuferschutz verzichten und ebenfalls Ärger mit Paypal bekommen können.

Ich biete das selbst bei Verkäufen über Kleinanzeigen oder KK nicht mehr an. Entweder Überweisung oder Paypal mit Gebühren.

17

Es Wirtinnen Über Dienstleistung gezahlt.

weiteren Kommentar laden
16

Ich habe für eine Erbengemeinschaft eine Sammlung eines Verstorbenen verkauft und in wenigen Wochen einen fünfstelligen Betrag erlöst.
Mit "normalem" paypal überhaupt kein Problem.
Die Kosten sind verkraftbar und der Käufer ist abgesichert.

18

Aber man hat doch eine Grenze von 2500

Top Diskussionen anzeigen