Arbeit und Streß

Hallo mal wieder.
In meiner Arbeit habe ich relativ viel Streß mit meiner Chefin. Da man mit ihr nicht reden kann und sie nur am schimpfen ist.
Mich belastet es sehr das ich es ihr so gar nicht recht machen kann.
Hab mittlerweile Angst das es sich aufs Baby überträgt. Hab keine Lust und Kraft mehr zu kämpfen das sie etwas zufrieden ist.
Meint ihr der Frauenarzt gibt mir Berufsverbot?

Muss meine Chefin dann normal weiter zahlen das Gehalt?

Liebe Grüße
Julia Joseph

2

Hi,
Wenn du keine Lust mehr hast zu arbeiten, musst du kündigen.
Lg

7

Ganz toller Rat! Würdest du an ihrer Stelle kündigen?
Manchmal gibt es Situationen die man ertragen kann, aber sobald man nicht nur selbst mit dem Stress auskommen "muss" sonder ein neues Leben in dir wächst, denkt man da anders. Sie kann ja nach der Elternzeit was neues suchen, das Problem hat sie allerdings jetzt und kündigen ist da jetzt wohl die letzte Option.

29

Ich glaube, die Antwort der Vorgängerin beinhaltete eine Portion Sarkasmus....
In letzter Zeit lese auch hier öfters die „ich bin schwanger und meine Chefin ist so böse, darf ich bei vollem Gehalt, was die Solidargemeinschaft gefälligst bezahlen soll, zu Hause bleiben?“
Viele Grüße,
Simonita, selbst SSW18 und die sich über jede Woche freut, wo sie geschäftlich nicht wohin fliegen muss

1

Im Beschäftigungsverbot bekommst du weiterhin dein Gehalt aber ich denke nicht, dass dein FA dir eines erteilt. Dieses wird meines Wissens eigentlich nur ausgesprochen wenn das Wohl des Kindes gefährdet ist.

3

Wenn dann nur ein Beschäftigungsverbot. Und nein da gibts keinen Grund zu.

4

Ein ärztliches BV muss sehr strenge Auflagen erfüllen (zB. massive Blutungen, vorzeitige und muttermundwirksame Wehen, etc.).

Bei einem BV zahlt nicht deine Chefin, sondern die Allgemeinheit dein Gehalt.

5

Hey meine Liebe .
Was machst du Beruflich ?
Ich habe gerade das selbe Problem. Komme nicht mehr weiter mit meiner Firma. Muss ständig alleine arbeiten ( Einzelhandel )
Mein Arzt hat mich grad ne Woche rausgenommen .
Hast du eine Gefährdungsbeurteilung mit deiner Chefin gemacht ?

9

Bin Floristin.
Es gab nie eine gefährdungsbeurteilung.
Hab ihr in der 9. Woche schwanger war gesagt. Seit dem ist nie mit ihr darüber gesprochen worden.

11

Als Floristin muss man doch viel stehen oder?
Also ein BV von der Ärztin denke ich nicht dass du das bekommst. Das ist nämlich ganz schwierig bei den meisten. Manche geben es raus wie warme Semmeln aber die meisten halt nicht weil sie dafür Strafe zahlen müssen wenn es nicht berechtigt ist.

Aber wenn du viel stehen musst könntest du eins von deinem Arbeitgeber kriegen. (Generelles BV)

weitere Kommentare laden
6

Was arbeitest du denn? Hast du schon eine Gefährdungsbeurteilung mit deiner Chefin gemacht? ...vlt kannst du dadurch ein BV bekommen,wenn du zb dauerhaft schwer heben musst etc
Vom Frauenarzt kannst du kein BV erwarten

8

Muss mich den Anderen anschließen, dass es nicht ohne weiteres ein BV gibt, wenn es dir aber psychisch schlecht geht, kannst du dich krankschreiben lassen und wenn da ein "paar Wochen" nicht helfen, musst du ab der 6 woche (43. TAG) Krankengeld in Kauf nehmen. Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine daraus würde dann auch dein Mutterschaftsgeld berechnet werden. Also würdest du deutlich weniger Geld bekommen. Beim Elterngeld werden die Monate ausgeklammert wenn die AU mit der SS zusammenhängt.

Alles Gute!

10

Sei ehrlich zu dir selbst: Hast du "psychischen Stress, der die Gesundheit deines Babys oder dir selbst gefährdet"?

Oder hast du Ärger mit deiner Chefin und dir geht es dabei nicht gut?

Das ist kein BV, allenfalls eine Krankschreibung. Man sollte mit einem BV nicht leichtfertig umgehen.

VG Isa

12

Nein, wird sie nicht geben.

Top Diskussionen anzeigen