Brückenteilzeit

Hallo,
Aktuell arbeite ich 30 % in meiner elternzeit.... Diese läuft Ende Mai 2020 ab und man hat mich heute gefragt, ob ich in teilzeit bleiben möchte...
Ja das will ich auf jede fall und zwar bei meinen 30 %.
Jetzt wollten sie wissen, ob ich dies unbefristet oder befristet (bis zu 5 Jahren) tun möchte.... Gute Frage...
Bei einer Befristung muss ich, wenn es blöd kommt, 1 Jahr zu 100 Prozent wieder arbeiten, was ich aber nicht kann... Unbefristet kann ich aber meine 30 % nie wieder erhöhen, wenn es blöd läuft....
Was würdet ihr tun, auch in Hinsicht, dass wir noch ein 2. Kind planen....
Ist die Befristung der teilzeit mit Schwangerschaft und elternzeit des 2. Kindes wieder erloschen.
Bitte hilft mir :) danke

1

Arbeitest du im öffentlichen Dienst?
Warum müsstest du im befristeten Fall ein Jahr 100% arbeiten?

2

Wenn du im öD bist, fragt dein AG wegen §11 TVöD. Hiernach kannst du bis zu 5 Jahre befristet reduzieren, unter anderem wegen der Betreuung eines Kindes unter 18 Jahren.

Willst du denn vor Kind 2 durchgehend bei deinen 30% bleiben, oder mehr arbeiten, um dein Elterngeld zu erhöhen?

Wie sich eine befristet Reduzierung in deiner Elternzeit verhält kann ich dir nicht sagen. Vermutlich ruht das dann einfach.
Nach der Elternzeit des 2. Kindes könntest du eben für dieses Kind erneut die max. 5 Jahre beantragen.

3

Ganz ehrlich - ich würde die 30% unbefristet nehmen.
Bei uns hatte ich nach meinem ersten Kind eine 40% Stelle weil jemand schwanger wurde. Ich war so froh, weil es danach immer hieß unter 50% geht nichts. Dann kam nach zwei Jahren Kind 2 und ich bin nach 2 Jahren Elternzeit wieder mit 40% eingestiegen. Mußten sie mich ja nehmen. Jetzt sind 8 Jahre vergangen und ich konnte meine Arbeitzeit erhöhen auf 55%. Im Oktober habe ich eine neue Stelle bekommen, mache eine Fortbildung und arbeite 75%.
Ich bin der Meinung, daß sich immer etwas tut und man einfach für den Moment entscheiden muß.
LG
Bianca

Top Diskussionen anzeigen