Schwanger und Probezeit

Huhu Mädels
ich bin jetzt in der 5 Ssw und leider noch bis zum 31.3 in der Probezeit. Ich muss nicht körperlich arbeiten aber ich weiß nicht was mein Chef sagen wird.
Ich hoffe das ich den Babybauch bis dahin verstecken kann da ich selbst nicht die schlankeste bin.
Würdet ihr das sagen oder warten ??

Ich brauch den Job auch wieder nach der Elternzeit da ich noch zwei Kinder habe.

Lieben Gruß Moni

1

Hey,

Hol dir zügig ne Bestätigung von FA und dann sagst du es deinem Chef zeitig. Du fällst ja direkt in den Mutterschutz und bisr dann nicht Kündbar.

Lg

2

Ich muss zugeben ich hab es 2 Wochen lang
verschwiegen und abgewartet bis die Probezeit abläuft. Ist schon etwas gemein ich gebe es zu. Aber in deinem Fall ist es ja schon ein längerer Zeitraum bis zum Ende.
Ich denke dein Chef wird es merken. Erzähl es ihm lieber.

Viel Glück

6

Die Erbse kommt erst im September. Das dauert noch ich wäre Ende des 4 Monats da

3

Probezeit allein ist kein Problem, solange dein Vertrag unbefristet ist, kannst du nicht gekündigt werden. Bei befristeten Verträgen läuft er halt in der Regel dann aus. Aber du bist auch jetzt schon vor Kündigung geschützt.

5

Ganz richtig ist das auch nicht. Ist der Vertrag befristet und sie befindet sich im Mutterschutz oder Elternzeit und sie würde entfristet oder verlängert, wäre sie nicht im MS oder EZ, muss der Arbeitgeber sie verlänger/entfristen. Ansonsten muss er begründen, weshalb nicht verlängert oder entfristet hat. Der Grund Schwangerschaft/Elternzeit ist rechtswidrig.

17

Nur dass das praktisch nie bewiesen werden kann, dass die SS der Grund für die Nicht-Entfristung ist. Befristete Verträge laufen in aller Regel bei SS aus, das ist einfach Fakt.

4

Du bist mit deiner Schwangerschaft auch während der Probezeit im Kündigungsschutz. Er darf dich nicht kündigen.

7

Sicher??
In der Probezeit kann er mich doch wegen jeden pubs kündigen und dann auch wegen einer Schwangerschaft

9

Wenn du in Deutschland lebst nicht. Habe leider einen neuen Job zu Beginn der SS angefangen und wusste davon nicht. Habe dann Blutungen bekommen und ein BV dazu. Kündigen darf dich niemand, so lange du dein Vertrag unbefristet es. Sag es deinem Chef. Selbst wenn er kündigt, hast du zwei Wochen Zeit ihm vom Frauenarzt das Attest einzureichen. Ob jetzt oder eine Woche nach der Probezeit. Wenn du dich im Internet schlau machst, wirst du sehen, dass eine Kündigung nicht rechtens ist.

weitere Kommentare laden
8

Ich versuche den Bauch so lang es geht zu verstecken jedenfalls die ersten 12 Wochen.

10

Ich würd vielleicht die ersten 12 Wochen abwarten, dann die Bescheinigung vorlegen und es greift der Kündigungsschutz. Ganz egal was er sich ausdenkt, durch die SS kann er dich nicht kündigen. Ich würde aber die 12 Wochen abwarten, da wenn es evtl. Doch eine FG wird (was natürlich keiner hofft) wird er dich bestimmt evtl. danach kündigen, da er ja vom Kinderwunsch dann weiß.

12

Der Kündigungsschutz greift ab Bekanntgabe der Schwangerschaft. Eine ärztliche Bestätigung gibt es auch schon vor der 12ssw. Manche müssen es eher bekannt geben. Gibt ja auch Risiken oder frau muss Termine in der Arbeitszeit wahrnehmen. War bei mir der Fall. Die Gyn hatte einfach keine Kapazität zu anderen Uhrzeiten.

13

Wenn die TE überlegt bis zur probezeit es geheim zu halten, wird sie sich da ja bestimmt Gedanken drüber gemacht haben. Und wenn mein Arbeitsplatz sicher ist, würde ich persönlich es einfach geheim halten bis zur 12.Woche. Man liest es einfach so oft, dass direkt nach der FG irgendein dummer Grund genannt wird für die Kündigung in der Probezeit. Der Kündigungsschutz zählt ja trotzdem, wenn sie innerhalb der 2 Wochen die Bescheinigung nachreicht, sollte er auf die Idee kommen sie vorher doch noch zu kündigen. Wozu also vorher alles offen legen wenn man alles unter einen Hut bekommt.

weiteren Kommentar laden
14

Ich war bei meiner 2. SS auch in der Probezeit. Gab mich beraten lassen und Ergebnis war: die Probezeit erlischt automatisch wenn du die SS verkündest. Du fällst direkt in die MuSch-Richtlinien und bist nicht kündbar. Außer du hast einen befristeten Vertrag, dann kann dieser einfach auslaufen, die Probezeit erlischt trotzdem. Achte darauf, dass dein AG mit dir eine Gefährdungsbeurteilung ausfüllt und deine SS auch an das entsprechende Gewerbeaufsichtsamt meldet. Auch wenn du nicht körperlich arbeitest, so bist du ganz auf der sicheren Seite.
Auch nach der EZ muss dir ein Job zu den vertraglich abgeschlossenen Konditionen wieder zur Verfügung gestellt werden. Wenn du weniger Stunden o.ä. willst, kann er dir kündigen, wenn er möchte. I.d.R. wollen aber die AG, dass man wieder zu den alten Konditionen einsteigt.

19

„ Wenn du weniger Stunden o.ä. willst, kann er dir kündigen, wenn er möchte“

Wo hast du denn diesen Unsinn her??

23

Das ist kein Unsinn, vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Dir steht die Stelle zu, die du vorher hattest mit allen Konditionen. Sprich stundenanzahl etc. Eine Änderung muss der AG nicht akzeptieren. Die meisten AG tun dies jedoch nach vorheriger Absprache. Wenn du z.B. vorher Vollzeit gearbeitet hast, muss der AG Teilzeit nicht akzeptieren.

weitere Kommentare laden
15

Gab es den schon Andeutungen bzgl einer Weiterbeschäftigung?
Sooo lange ist es ja nun auch nicht mehr hin.
Kündigen kann er dich nicht mehr. Zu warten bis das Herz schlägt, finde ich in Ordnung, wenn du dich in deinem Job keinen Gefahren aussetzt.
Aber ich würde es nach Möglichkeit nicht zu lange verschweigen, gerade weil du sagst, das du nach der Elternzeit gerne dort weiter arbeiten möchtest. Ich bin da für offene Karten

Alles Gute 🍀

20

Ist der Arbeitsvertrag für die Probezeit befristet?

30

Nein der ist unbefristet und ich würde auch nach der elternzeit wieder so zurück gehen.

Top Diskussionen anzeigen