Sind LKW Fahrerinnen unter uns? Hilfe BV 🙈

Hallo in die Runde. Ich suche nach Frauen welche im Transportgewerbe arbeiten und schwanger geworden sind. Nach dem neuen Mutterschutzgesetz (01.01.2018) ist das Berufsverbot im Transportgewerbe nicht mehr klar definiert, kann mir jemand dazu was sagen?
Wie war es bei euch? Habt ihr ab 13. Woche trotzdem ein BV bekommen?

1

Hey . Ich bin zwar keine LKW Fahrerin 🙈 aber weiß dein/e Chef/in schon von deiner Schwangerschaft ? Habt ihr eine Gefährdungsbeurteilung ausgefüllt ??
Das wären die ersten 2 wichtigen ( ! ) Dinge die du tun solltest.
Dann muss geschaut werden,ob er oder sie dir einen vernünftigen Arbeitsplatz anbieten kann . Kann er dies nicht,muss er dir ein BV geben .
Lg

3

Nein natürlich weiß da noch keiner was von. Wollte bis zur 12. Woche warten damit. Kann ja immer noch zur Fehlgeburt kommen. Vielleicht sollte ich erstmal den FA dazu befragen wie er das sieht.
Eine Gefahrenbeurteilung muss der Chef ausstellen oder kann ich da unseren Sicherheitsbeauftragten mit dazu ziehen?Denn bei uns sieht man viele Gefahren einfach nicht und es interessiert auch grundsätzlich niemanden das ich oft bis zu 30 Kilo hebe, obwohl ich mich regelmäßig darüber beschwere.
Denke schon das man mir etwas anderes Anbieten kann, wo man nicht so schwer tragen muss und ich die meiste Zeit drinnen arbeite.

5

Okay ja das ist dann natürlich kompliziert.
Ich weiß nicht genau wer mit dir die Gefährdungsbeurteilung ausfüllt . Aber darin ist ja ganz klar geregelt,was du noch tun darfst und was nicht.
Ansonsten musst du dir erstmal eine AU holen vom Arzt. Weil ein BV da ja nicht greift dann .
Dein AG weiß noch nichts also hat er auch noch nicht die Chance gehabt zu handeln. Und dein Arzt darf nur aus medizinischer Sicht handeln.
Also bleibt dir für den Anfang erstmal nur ne AU .
Sag du hast dir was eingeklemmt ,kannst du nicht heben .
Lg

2

Beschäftigungsverbot...

4

Stimmt. Beschäftigungsverbot heißt es

Top Diskussionen anzeigen