Eine Runde auskot***...

Hallo an alle,

ich bin grade in der Bewerbungsphase mit 2 kleinen Kindern (3 und 1, Wunsch nach Nr. 3 ist erstmal auf Eis gelegt; so wie es im Moment ist, geht das gar nicht mit 3 Kindern, da würden wir uns alle unglücklich mit machen.). Bin einfach frustriert über den Umgang mit mir als Bewerber. Was bin ich, ein Stück Mist? Keine Rückmeldungen nach Vorstellungsgesprächen, keine Antworten auf Bewerbungen, dumme und freche Fragen...

Ich bin traurig darüber. Was soll das?

Musste das mal loswerden. Sorry.

1

Um welche Branche handelt es sich? Ich habe das die letzten Jahre auch hinter mir, habe aber ganz andere Erfahrungen, obwohl ich inzwischen alleinerziehend bin...

2

Büro und Verwaltung. Hast du positive Erfahrungen machen dürfen?

3

Ja, ich ziehe mir diese Schuhe nicht an.... 😉

weiteren Kommentar laden
5

Hast du mal deine Bewerbung von Freunden checken lassen? Manchmal hilft hier ja schon ein Blick von außen, um Fehler zu erkennen oder einfach Verbesserungen einzubauen?
Bewirbst du dich auf TZ oder VZ-Stellen? So oder so würde ich die beiden Kinder in der Bewerbung nicht direkt erwähnen, sondern erst im persönlichen Gespräch.:-) Kann selbst als Mutter verstehen, dass AG manchmal abgeschreckt sind.
Ich hatte so bei meinem letzten Jobwechsel nach der Elternzeit jedenfalls nur positive Erfahrungen.

LG
Kerstin

6

Das kenne ich von früher.
Da waren schon einige krasse Sachen dabei.

Bei der letzten Bewerbungsphase: alleinerziehend, war der Umgangston wesentlich besser.

Keine Antwort ist häufig.
Diesmal war der Umgangston bei Antworten gut.


Für heikle Fragen, habe ich mir dann allerdings auch wahrheitsgemäße Antworten zurecht gelegt; auch wenn die Fragen teilweise gar nicht erlaubt waren.

7

Oh ja das mit dem nicht-antworten kenne ich, man investiert so viel Zeit und Fleiss und dann kriegt man nicht mal eine Rückmeldung.

Was meinst du denn mit dummen und freche Fragen?

8

Als mein Freund nach einem Job suchte war es auch so. Da kamen auch antworten nach 2-3 Monaten (?!?!) Wir würden sie gerne einladen. Da hatte er natürlich schön einen Job.
Oder mündliche Zusagen aber dann doch jemand anders eingestellt am nächsten Tag etc.
Es war echt schlimm. Ich hatte so eine Erfahrung zum Glück noch nie und hoffe es wird auch nie so sein. Das kann schon am Selbstbewusstsein nagen.

9

Ich bin Mutter mit 2 Kleinkindern und wurde mit Handkuss in der Verwaltung genommen. Kann also deine Ausführung nicht nachvollziehen.

Gebe meine Kinder aber auch immer ganz offensiv i der Bewerbung an. Und auch, dass die Betreuung auch im Krankheitsfall gesichert ist.

10

Ich schreibe immer mit rein, dass ich zwei Kinder hab. Bin nämlich nach Ende der Elternzeit von Kind 1 gekündigt worden und ein halbes Jahr später mit Kind 2 schwanger geworden. Sonst hab ich eine Lücke von 2 Jahren.

Vielleicht mach ich was verkehrt...

Top Diskussionen anzeigen