Schwanger während Ende der Elternzeit

Hallo ihr lieben , vielleicht hat jemand die selbe Erfahrung gemacht . Würde mich über Rückmeldungen freuen ! Also ;
Meine Elternzeit endet am 1.6. 2020 (2jahre) , nun würden wir aber gerne das zweite Kind planen wollen , da es bei unserem ersten Kind sehr lange gedauert hat bis ich schwanger wurde (über ein Jahr) . Jetzt habe ich natürlich Sorge , dass dies wieder so sein wird .

Was ist , wenn ich doch relativ schnell schwanger werde und an meinem ersten Arbeitstag bereits schwanger bin / oder einige Wochen vorher erfahre , dass ich schwanger bin ? Muss ich das meinem AG mitteilen ? Oder kann ich einfach ganz normal anfangen zu arbeiten und kann zb am 1. oder 2. Arbeitstag dann mitteilen , dass ich schwanger bin ... ?
Es ist so, ich bin Logopädin und darf aus diesem Grund nicht während der ss arbeiten . In er ersten Schwangerschaft habe ich mein BV etwas hinausgezögert , damit meine Chefin erstmal Ersatz finden (da wir uns super verstehen und ich sie nicht im Stich lassen wollte) . Nach 5 Monaten kam dann eine Vertretung und ich habe dann mein BV bekommen vom Betriebsarzt .

Diesmal würde ich das nicht so machen . Ich würde direkt den BV nehmen und aufhören wollen . Wenn ich vorher schon schwanger werden sollte , hätte meine Chefin sogar einen Ersatz für mich , was für sie super wäre . ABER ich muss ja erst wieder offiziell arbeiten , um dann normal mein Elterngeld zu beziehen stimmt’s? Ich muss mindestens einen Tag gearbeitet haben , habe ich gehört . Dann könnte ich mein Bv nehmen würde ganz normal bezahlt werden und dann folgt die Elternzeit ....

Hachh🤣 jetzt habe ich so durcheinander geschrieben , ich hoffe das es trotzdem verständlich ist.

Liebe Grüße & ein frohes gesundes Jahr an alle . ♥️

1

Hallo, bin auch in meiner Elternzeit wieder ss geworden.
Für das Elterngeld musst du nicht wieder arbeiten gehen. Das berechnet sich aus den 12 Monaten vor der Geburt des betreffenden Kindes, wobei die Monate, in denen du für ein voriges Kind Elterngeld bekommen hast, ausgeklammert werden. Dafür werden dann mehr Monate vor dem Elterngeld des vorigen Kindes genommen um insgesamt auf 12 Monate für die Berechnung zu kommen.
Bsp von mir: Entbindung 5 Monate nach Ende des Elterngeldes vom vorigen Kind, dh es werden noch 7 Monate von vor der Geburt des letzten Kindes in die Berechnung einbezogen. Für mich bedeutet das 5 Monate Lohn vom 450€-Job + 7 Monate Lohn vom Vollzeitjob.

Lg, Logo
28. Ssw

3

Danke für die Antwort .
Ich habe 2 Jahre Elternzeit genommen und nur im ersten Jahr Elterngeld bekommen . Dass heißt , das zweite Jahr wird mit 0 berechnet .
Kann ich denn jetzt schon schwanger werden (wenn es denn so schnell klappt) und erst im Juni wieder zurück in die Praxis , um dann den Bv kriegen ? So hätte ich fast die 12 Monate voll .

Lg

7

Die Frage aus deiner Antwort verstehe ich leider nicht ganz oder stehe ich nur auf dem Schlauch?

2

Was genau ist jetzt Deine Frage? 🤔

4

🤣
Ob ich vor dem Ende der Elternzeit schon schwanger werden und trotzdem Geld beziehen kann , obwohl ich nur einen Tag arbeiten war , wäre meine eigentliche Frage gewesen .

& ob ich meiner Chefin schon vorher mitteilen sollte , dass ich schwanger bin damit sie die jetzige Vertretung noch halten kann ....

Im Juni fang ich wieder an . Durch meinen Beruf wûrde ich sofort am nächsten Tag schon einen BV bekommen .

5

Hmm, du denkst grad über ungelegte Eier nach, du weißt ja gar nicht, wann du schwanger wirst.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass du am Tag, an dem die Elternzeit endet, deine Arbeitskraft zur Verfügung stellst, also am Arbeitsplatz erscheint.
Anders wäre es nur, wenn du deine bis dahin eingetretene Schwangerschaft dem Arbeitgeber noch in der Elternzeit mitteilst und dich der Betriebsarzt dich in s BV schickt. Ein Beschäftigungsverbot kann man nicht "nehmen", der Betriebsarzt kann dich nur in eines schicken bzw der Frauenarzt.

Wichtig ist, dass geklärt ist, welchen Status du am 1. Arbeitstag hast, ansonsten würdest du unentschuldigt nicht zur Arbeit erscheinen und das ist ein Kündigungsgrund.

Wie dann im BV dein Durchschnittsgehalt berechnet wird, kann ich dir auf Anhieb nicht sagen, im Falle dass du sofort nach Elternzeit den Status BV hast.

6

Stimmt 🤣💆🏽‍♀️ Die ungelegten Eier machen mir sorgen !

Ich mache mir einfach Sorge um das Verhältnis zu meiner Chefin . Gleichzeitig möchte ich aber meine Rechte nicht verlieren .
Wir verstehen uns super , ich möchte nicht direkt anfangen und sagen „hey ich bin wieder erneut schwanger , jetzt muss du schon wieder nach einer Vertretung suchen“ ....
besser wäre natürlich ich sage es ihr vorher (falls es mit der ss klappt bis dahin) so hätte sie eine Vertretung bzw. die jetzige Vertretung von mir vor Ort . ABER auch hier müsste ich dann erst mindestens 1. Tag gearbeitet haben , um in den BV zu gehen und weiter Geld beziehen zu können ...

Du hast recht mit dem BV . Das kann nur der Betriebsarzt oder eine Frauenärztin ausstellen , nur würde ich durch meinen Beruf sofort einen BV bekommen . Das ist nicht das Problem .

Lg :)

14

Woher hast Du denn die Info, dass Du einen Tag gearbeitet haben musst, um ein BV bekommen zu können?

Meines Erachtens nach ist das nämlich falsch. Wenn Deine Elternzeit endet, lebt Dein Ursprungsvertag wieder auf. Kann Dir Dein AG dann keinen mutterschutzgerechten Arbeitsplatz anbieten, muss er Dich ins BV schicken. Und bezahlt wirst Du im BV natürlich so, wie es Dein Vertrag vorsieht.

weitere Kommentare laden
8

Hi. Mal rein aus Interesse. Wieso bekommst du sofort ein Bv? Du bist Logopädin und die Personen die zu dir kommen, sind doch im Normalfall nicht krank oder? Also du bringst denen das Sprechen bei richtig?
Dein Gehalt für das Bv wird ja nach den 3 Monaten bevor die Ss eingetreten ist berechnet. Sprich wirst du jetzt irgendwann Ss dann würdest du wohl kein Gehalt bekommen. Wie es sich verhält wenn du einen Tag arbeiten warst, kann ich dir nicht sagen. Evtl. gibt es da Sonderregeln. Vg

9

Hi,
Weil ich gegen Masern & Mumps nicht immun bin trotz Impfung und weil ich vormittags immer im Krankenhaus tätig war auf der stroke unit (Infektionsgefahr ist hoch) .

Danke für die Antwort .

10

Also aus dem 2. Jahr ez kriegst du 0 euro.
Für die Zeit die du entweder arbeitest oder im bv bist kriegst du dein Gehalt.
Das heißt wenn du jetzt schwanger wirst sagen wir et November zb dann berechnet sich das bis Juni mit 0 Euro und danach die Monate mit deinem Gehalt.
So hab ich das verstanden.

Ich wusste gar nicht dass man sich das EG nur für ein Jahr auszahlen lassen kann.. hat das iwelche Vorteile? Oder warum habt ihr euch dafür entschieden? Ich möchte auch 2 Jahre ez nehmen :)

weitere Kommentare laden
11

Hallo!
Also Elterngeld bekommst du ja so oder so. Dazu wird dann halt das Einkommen der 12 Monate vor Geburt angeschaut. Würde man halt gar nicht arbeiten, bekommt man dann nur den Mindestsatz+evtl Geachwisterbonus. Wenn du nur x Monate arbeitest, wird das Einkommen halt auf 12 Monate aufgeteilt und dieser Wert für die Berechnung genommen.
Meinst du, dass du in der erstem Schwangerschaft nicht immun warst? Lass dich bitte nachimpfen!
Ich war damals in der 1.ss trotz impfung nicht gegen Röteln immun. Nach der Stillzeit wurde ich nochmal geimpft. Jetzt bin ich wieder schwanger und dieses Mal bin ich auch immun und kann normal weiter arbeiten.
Lg

12

Als ich mein Studium beendete ,
habe ich mich direkt nochmal impfen lassen , weil ich direkt im Anschluss anfing zu arbeiten .
Auch mit einer Impfung kann man die Immunität nicht zu 100% haben . Bei mir war das der Fall. Trotz Impfung war ich nicht immun gegen Masern & Mumps . Hinzu kam auch , dass ich jeden Tag im Krankehaus tätig war auf der stroke unit . Daher bekam ich auch sofort den BV .

15

Genau so war das ja bei mir auch😉
Ich habe noch mal auf meinen impfstatus gucken lassen, bevor wir zu üben angefangen haben. Da musste auch noch mal was aufgefrischt werden...
Dann bin ich schwanger geworden und hatte trotzdem keine antikörper💁🏼‍♀️
Wurde dann aber noch mal nach geimpft und bin jetzt immun👍
Ich arbeite auch im Krankenhaus. Aber das ist ja eine Kinderkrankheit und fürs Krankenhaus so erst mal gar nicht relevant...

weitere Kommentare laden
17

Sorry, aber: DAS BV, EIN BV etc. Mir rollten sich beim Lesen deines Textes leicht die Fußnägel hoch... 🙈

Jetzt zum Thema: wärst du schwanger und würdest wieder ein BV bekommen, dann bekämst du ab Ende der Elternzeit dein normales Gehalt wieder. Du musst dafür nicht gearbeitet haben, solltest allerdings deiner Chefin rechtzeitig Bescheid geben.

19

Du hast aber seltsame Fußnägel :-)

Danke trotzdem für die Antwort !

23

🤷‍♀️

Top Diskussionen anzeigen