Therapeutin und keine Immunität

Hallo,
Ich bin Logopädin in einer Praxis, vorrangig mit Kindern zu tun. Nun habe ich keine Immunität gegen Ringelröteln und cytomegalie. Durch die Feiertage und viele andere Faktoren habe ich es erst am Mittwoch erfahren. . Ich bin derzeit in der 11.ssw. Die Sprechstundenhilfe von der Frauenärztin sagte mir am Telefon, sie würde sofort das Berufsverbot ausschreiben. Gibt es hier andere Therapeutinnen mit dem gleichen Fall. Wie seid ihr damit umgegangen? Ich bin derzeit überfordert. Liebe Grüße und danke

1

Ich bin zwar keine Logopädin sondern Physiotherapeutin und arbeite im Krankenhaus. Habe auch mit Kindern zu tun und keine ausreichende Immunität. Aber es gibt natürlich auch viele andere Infektionskrankheiten und heben etc. Bin seit der 7ssw im BV und nun in der 33ssw.

2

Bin Sozialarbeiterin und soweit ich mich erinnern kann stand auf meiner Empfehlung BV bis zur 20 SSW.
Bin auch nicht immun gegen zytomegalie.

3

Ich bin auch Logopädin und bekam wegen fehlender Immunität gegen Cytomegalie ein BV. Es war ziemlich nervig alle Patienten anzurufen und ihnen zu sagen, dass ich längere Zeit ausfalle. Je nach dem wie weit man ist, will man ja auch nicht unbedingt jedem von der Schwangerschaft erzählen.
Meine Chefin war da recht entspannt, auch wenn sie diese Situation mit mir das erste Mal erlebte. Sie hat mir nach wie vordas Gehalt überwiesen, sie selbst bekam es von meiner KK erstattet.

Am Anfang fand ich es total doof und ich hatte ein sehr schlechtes Gewissen meinen Patienten gegenüber. Aber das Risiko wollte ich natürlich nicht eingehen. Kurz bevor ich schwanger wurde, hatte ich ein Kind in Behandlung, das sich im Mutterleib mit Cytomegalie infiziert hatte.
Irgendwann hab ich mich mit der Situation arrangiert und habe meine Freizeit genossen. Die Umstellung ist aber heftig, wenn das Baby dann da ist :-)

Liebe Grüße
Orchifee mit kleinem Bub

7

Ja so geht es mir auch. Zum Teil denke ich, ich muss jetzt an mich und das Baby denken, zum anderen hab ich ein sehr schlechtes Gefühl wegen den Patienten. Zudem hab ich noch Übelkeit mit erbrechen... Hab gestern 7mal erbrochen und musste halt dementsprechend absagen. Die Patienten waren nicht begeistert aber was soll ich machen.... Sagen darf ich es auch noch nicht. Meine Hebamme konnte mir keinen Rat geben.ich geh morgen nochmal zu meiner Frauenärztin

4

Ich bin Ergo und saß in der letzten SS 7 Monate im BV😑

Such dir neue Hobbys 😅 Ich hatte angefangen mit Acrylfarben zu malen, eine Lichterkette zu basteln und Mosaikmuster zu kleben😆 Bin also zum Ergo-Klichee mutiert.

5

Ich bin ebenfalls Sprachtherapeutin und habe in der Praxis ein Teil Beschäftigungsverbot bekommen. Ich habe allerdings Ringelrötelnimmunität.

Ich durfte dann keine Kinder unter 6 Jahren mehr behandeln, nicht mehr in die Behindertenwerkstatt, keine Patienten mit multiresistenten Keimen... Das war es eigentlich schon ;)

Aktuell arbeite ich in einer Klinik und habe ganz normal bis zum Mutterschutz gearbeitet. Einzige Einschränkung waren Isolationszimmer und Patienten mobilisieren ;)

6

Kurzer Nachtrag:
Gegen zytomegalie besitze ich keine Immunität.

8

Du solltest mit deinem Chef sprechen.

Bei fehlender Immunität gegen Cytomegalie darf man mit Kindern ab 3 weiterarbeiten und Ringelröteln sind bis zu 20. Woche gefährlich.

Du kannst somit weiterarbeiten. Dein Chef kann dir auch andere Patienten geben.

Die Sprechstundenhilfe hört sich sehr inkompetent an. Die Ärztin kann zudem nur aus gesundheitlichen Gründen ein Beschäftigungsverbot ausstellen.

9

Hatte heute nochmal das Gespräch mit meiner Frauenärztin, generelles verbot bei Kindern und cytomegalie betrifft ja nicht nur u3kinder in meinem Fall. Danke für eure Antworten, habe jetzt Sicherheit gewonnen und weiß, was ich jetzt machen werde

10

Da du die Kinder nicht wickelst ist CMV erst mal kein Problem. Anders die Ringelröteln. Da würde ich direkt auf ein BV bestehen. Ich glaube ab einer gewissen Woche darf man wieder, da die Ringelröteln dann nicht mehr gefährlich sind

Top Diskussionen anzeigen