Kann auch nur Vater Elternzeit nehmen? Mutter verzichtet?

Hallo,

ich habe mal eine Frage zur Elternteil.
Da ich vor knapp 4 Wochen ein Baby bekommen habe, aber dieses „Hausmütterchen-Leben“ nichts für mich ist, würde mein Freund gern Elternzeit nehmen und ich würde gern wieder arbeiten gehen.

Ist es möglich, als Vater komplett die Elternzeit zu übernehmen? Kennt sich da jemand aus?

Danke im Voraus :-)

1

warum sollte das nicht gehen?

2

Natürlich geht das, hat eine Freundin von uns auch so gemacht. Der Vater kann dann volle 12 Monate Elterngeld beziehen, sie Mutter hat ihre zwei Monate mit dem Mutterschutz erhalten. Elternzeit ist davon unabhängig und kann natürlich noch länger genommen werden. Allerdings muss der Vater die Elternzeit sieben Wochen vor Beginn anmelden. Das klappt jetzt nicht mehr, wenn der Vater nach Ende Deines Mutterschutzes in Elternzeit gehen will. Ihr könnt auch beide Teilzeit arbeiten.

3

Die Elternzeit muss aber 7 Wochen vor Beginn angemeldet werden. In 4 Wochen ist Dein Mutterschutz vorbei, wie habt ihr denn ursprünglich geplant?

Grüsse
BiDi

7

Ursprünglich war geplant, dass ich 1 Jahr Elternzeit nehme, mein Freund komplett arbeiten geht

4

Da jedes Elternteil den Anspruch auf bis zu 3 Jahre Elternzeit hat geht das natürlich.

Das Problem ist allerdings, dass du deine Elternzeit schon angemeldet hast und somit nicht einfach kündigen kannst und dein Partner die 7 Wochen Frist hat für seine Anmeldung der Elternzeit.

Wie sah denn euer Plan überhaupt aus?

5

Huch. Mich lässt die Frage echt stutzen.
Weil man daran sieht, wie wenig präsent das Thema ist.
Natürlich geht das!!!
Ein Vater ist auch ein Elternteil ;-) und kann Elternzeit nehmen

So werden wird auch machen.
Mein Mann bleibt mindest ein Jahr zu Hause, dann wird er ca 50% für ein weiteres Jahr arbeiten und dann wieder voll

Ich würde 8-12 Wochen nach der Geburt zu Hause bleiben und vorher so lange wie möglich arbeiten

6

Ist bei uns auch so. Mein Mann bleibt 16 Monate zuhause und ich geh nach ca 10 Wochen wieder arbeiten.

8

Hallo!

Ja das geht problemlos. Der Vater kann auch wie er möchte Elternzeit anmelden.

Nachdem Du vielleicht bereits deinen Arbeitgeber informiert hast, solltest Du aber erst besprechen, wie Deine Rückkehr aussehen soll oder ob er schon Ersatz für Dich gefunden hat. Das muss zuerst geklärt werden.

Falls es Dir nicht nur wegen des "Hausmütterchen-Lebens" im Moment schlecht geht, sondern womöglich auch eine Wochenbettdepression denkbar wäre, würde ich Dir ergänzend raten, mit deinem Arzt zu sprechen.

9

Der Vater kann 3 Jahre Elternzeit nehmen.
Muss er jedoch 7 Wochen vor Beginn anmelden.
Allerdings hast du keinen Anspruch darauf, wieder Vollzeit arbeiten zu gehen und deine Elternzeit vorzeitig zu beenden.
Was dir der AG nicht verwehren kann ist Teilzeit in Elternzeit. Dann kannst du 30 std/Woche arbeiten.

10

Klar, machen wir auch.

Top Diskussionen anzeigen