Kein Bv

Heute kam die Ernüchterung, ich erhalte kein Beschäftigungsverbot, da ich alle Impfungen habe und mit Kindern Ü3 arbeite. Bei meinem alten Arbeitgeber habe ich mit u3 Kindern gearbeitet und Kindern die zum Teil eine Behinderung hatten, ich war damals sofort raus, außerdem hat meine alte Chefin das so gedreht das ich sofort ins Bv bin, ihr war es einfach zu riskant.
Meint ihr ich kann über meinen Gyn noch was versuchen um ein Bv zu erhalten?

Wozu brauchst du ein BV wenn alles passt?

Warum will man so lange daheim bleiben wenn alles gut ist?
🤷‍♀️

Ich hatte ein ähnlichen Problem. Bin dann zum Hausarzt und habe das BV ohne weiteres bekommen. ;)

Welche Notwendig hat dein Hausarzt gesehen, welche die anderen Ärzte nicht gesehen haben?

Auf welcher Grundlage? Er hat sich damit strafbar gemacht.

Ich glaube wenn dein AG kein Risiko sieht und du alle erforderlichen Impfungen hast ,kannst du doch arbeiten gehen !?

Oder wovor hast du Angst??
Lg

Warum möchtest du denn ein BV?

Ist doch super so soll es sein.
Freu dich du kannst weiter arbeiten gehen

Aber es gibt dann doch keinen Grund für ein BV!?

Verstehe ich nicht ...

Nichts gegen ein begründetes BV, aber aus welchem Grund brauchst du denn eines?
Deine Immunität ist doch vorhanden.

Sei doch froh dass du arbeiten gehen kannst:)
Ich bin seit Anfang Mai Zuhause wegen fehlendem immunschutz gegen cytomegalie (hab im U3 Bereich gearbeitet) und wäre froh gewesen wenn ich weiter arbeiten hätte dürfen

Und wo genau liegt jetzt dein Problem?

Behellige doch bitte keinen Arzt damit.

Ist doch super, das du arbeiten kannst.
Du bist schwanger, nicht krank.
Sich darüber zu ärgern, das man keins bekommt, finde ich seltsam.

Ernüchterung weil man arbeiten muss um Gehalt zu kriegen?

Nope...oder bist Du oder dein Kind lebensbedrohlich gefährdet? 🧐

Sei doch froh, dass du arbeiten gehen kannst!

Warum denn? Sei doch froh, dass du weiter arbeiten kannst!

Ich arbeite in einem Gefängnis und habe bis zu Beginn des Mutterschutzes gearbeitet. Im Kontakt mit den Inhaftierten hatte ich immer Begleitung durch Kolleginnen und Kollegen, aber sonst... wenn alles gut ist, kann man doch auch arbeiten und etwas für sein Geld tun. Finde ich.

Du bist gegen alles geimpft, was soll also mit den Kindern passieren?
Eine Erkältung etc kannst du dir überall mal holen und es ist ja auch nicht gefährlich.

Verstehe ich nicht ganz.
Wenn du arbeiten kannst und die Sicherheit für dich und das Kind gewährleistet ist, wo ist dann das Problem?

Der Gyn. stellt auch nur dann ein BV aus, wenn Gefahr für Leib und Leben von Mutter und/oder Kind bestünde 🤷🏻‍♀️

Lass mich raten: du hast deine Schwangerschaftszeit schon anderweitig verplant. Und das, obwohl doch bei vielen Schwangeren die BV-Automatik greifen müsste....

Kaum ist der Test trocken, kann man nicht mehr stehen, sitzen, telefonieren, Mobbing und Stress sind auf einmal Usus in der Firma, der Arbeitsweg hat sich imaginär verdreifacht....... der Immunstatus wäre da echt am einfachsten gewesen.

1. Es gab vor nicht allzu langer Zeit eine Reform des MutterschutzG. Seitdem bekommt man nicht mehr so einfach ein BV und das ist auch gut so.

2. Wenn man keine Lust auf arbeiten hat, steht es einem ja frei, zu kündigen.

Sorry, aber bei solchen Posts bekomme ich echt nen Hals...

Das kann doch nur ein schlechter Scherz sein...

Sorry, oder nein eigentlich nicht.
Wegen dieser Hilfe ich bin schwanger und bekomme kein BV, müssen Frauen wie ich (Schwangerschaft nach Frühgeburt, aus gesundheitlichen Gründen absolute Risikoschwangerschaft etc.) massiv vor Arbeitgeber und Gesellschaft rechtfertigen.
Wenn nach Einschätzung des Arbeitgebers (Immunisierung) und aus fachlich begründeter Sicht des behandelnden Arztes kein BV greifen muss, sei froh.
Ich persönlich baue mit jeder SSW ab, muss engmaschig zur Kontrolle, habe Tage an denen kann ich nichts bei mir behalten, kann mich nicht um meine Kinder kümmern, wie ich es möchte. Selbst eine Maschine Wäsche anstellen, bringt meinen Kreislauf zum kapitulieren. Habe in der Schwangerschaft bisher über 6 Kilogramm ABGENOMMEN!
Freu Dich einfach. Wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft und Dir und dem Baby alles Gute!

Das klingt aber auch eher nach einer AU. Du bist ja schließlich arbeitsunfähig also AU nicht BV.

BV aufgrund der Riskioschwangerschaft (Vorgeschichte!) das wurde auch nie angezweifelt. Mein Chef hat mir persönlich vorgeworfen, es würde unkollegial sein schwanger zu werden, schließlich fehlt die AK.

Da ja eh keinerlei Reaktion kommt, spare ich mir jeglichen Kommentar.
Das kann nur ein Troll sind. Mal wieder schön das Thema BV und stänkern, keins bekommen zu haben. Du willst nur provozieren. Geh woanders hin. Oder triff dich mit der ZFA weiter unten. Die wollte auch so gerne provozieren. Ätzend.

...als man noch konnte, habe ich einen Blick auf die VK geworfen. Die Dame ist hier schon 1-2 Jahre gemeldet. Ich glaube auch, dass der Thread ursprünglich im Schwangeren-Forum war und da ist es ja nicht so verpöhnt...

Auch da hat es keiner verstanden warum sie ein BV will

Mir reicht es gerade etwas, was habt ihr alle für einen Grund so auf der Teilnehmerin rumzuhacken? Dieses ganze „sei froh arbeiten gehen zu dürfen“, ihr habt doch keine Ahnung von der Situation der Schwangeren, sie wird schon Gründe haben. Aber es wird immer gleich von Faulheit ausgegangen. Schwangerschaft ist keine Krankheit, das stimmt! Aber viele Symptome einer Schwangerschaft würden manchmal einzeln schon reichen um sich krank zu melden. Und man darf so eine besondere Zeit auch genießen. Ich hab mir so Sachen auch anhören müssen, also bin ich weiter in als Krankenschwester in einer Kinderklinik arbeiten gegangen. Hatte jeden Tag für eine Stunde zu tun und den Rest der Zeit habe ich Dinge gesehen und gehört wie“ Leichennierentransplantation bei zwei Jahre altem Kind, Tumor am Gehirn bei Neugeborenem ect.... mir wurde ja gesagt ich soll froh sein zu arbeiten. Hinter mir standen nur meine Freundinnen, Hebamme und Kolleginnen. Bis ich ich irgendwann auf Arbeit mit Bluthochdruck umgekippt bin und mir unsere Ärzte der Anästhesie ins Gewissen geredet haben. Seit dem bin ich über AU zuhause und kämpfe noch immer um ein BV. Aber schön, dass Schwangerschaft keine Krankheit ist und, wie es hier scheint, das höchste Ziel ist durchzuhalten und hart zu sein.

Wenn es einem nicht gut geht kann man sich eine AU holen für die Zeit.

Wo kommen wir denn hin wenn alle sofort ein BV bekommen um die Schwangerschaft 9 Monate zu genießen.

Wie sieht das dann aus 9Monate 24/7 den Bauch streicheln?

Ist dein Baby und du in Lebensgefahr auf der Arbeit?
Dann solltest du definitiv ein BV bekommen ansonsten könntest du dich ja versetzen lassen.
Wenn es dir schlecht geht dann eben die AU.

Da haben wir es, du hast keine Ahnung von den Umständen bei mir auf Arbeit...urteilst aber! Und ein Kind muss in Lebensgefahr sein, dass du Mutter aufhören darf zu arbeiten. Tolle Gesellschaft! Es geht hier nicht um meine Situation...aber: um Versetzung hab Ich gekämpft, aber auf Grund der Organisationprobleme in meinem Haus fühlt sich niemand dafür verantwortlich und wenn mich die Geschichten und Umstände so mitnehmen, dass ich bereits in der 14 Woche mit hypertonie zu kämpfen habe ist irgendwann meine Gesundheit und die vom Kind in Gefahr ja. Aber es ist doch auch egal, wer hart ist und sich in der Lage fühlt :ab auf Arbeit! Wer für sich entscheidet er kann das so nicht , ab nach Haus! Leben und leben lassen! Und es ist auch ein Unterschied ob Büro oder Kita usw.

weitere 10 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen