Wie viel Geld spart ihr im Monat? Was macht ihr damit?

Hallo, ich wollte mal so in die Runde fragen, was ihr momentan bei der Niedrigzinspolitik mit eurem ersparten macht? Bei uns ist es so, dass wir etwa drei Monatsgehälter auf die hohe Kante gelegt haben. Für größere Anschaffung, aber auch teure Urlaube gehen wir da dran, und dann wird diese Summe wieder aufgefüllt bis diese Grenze erreicht ist (in unserem Fall 12000 €).
Alles, was über dieser Grenze liegt, stecken wir in die Tilgung unseres Hauses, aber auch nicht nur gerne in andere schöne Dinge die wir uns dann mal gönnen. Altersvorsorge ist in Fonds angelegt. Sonst investieren wir nichts in Aktien oder ähnliches oder Sparen noch auf dem Sparbuch, da es momentan einfach sinnvoller ist, den Hauskredit zu tilgen denke ich. Wie ist das bei euch? Momentan handelt es sich um etwa 700 € die wir rein übrig haben im Monat.

1

Hallo,

Wir bezahlen Eigentum ab und sparen in Fonds. Ich persönlich lege noch 200 Euro monatlich zurück. Falls mal was anliegt. Außerdem läuft noch ein bauspar aus alten Zeiten und Riester.

Sonst machen wir nichts.

Lg

7

"Sonst machen wir nichts. "

KLingt da auch gut. Das ist doch schon einiges!

14

Wir sparen monatlich 200 Euro. Was bei Urbia eher unterdurchschnittlich ist. Denn hier sind 99 Prozent nur Großverdiener. 😅

weitere Kommentare laden
2

Wir haben private Rentenversicherungen von rund 600€ und sparen etwa 1500€ Bargeld.
Das liegt da für große Anschaffungen (Auto zb) und auch Altersvorsorge.

Kleinere Sachen wie Tierarzt, Medikamente oder Waschmaschine etc können wir derzeit zum Glück immer aus dem laufenden Monat zahlen.

4

Haha.. kleinere Sachen, wie Waschmaschine #schock
das nenne ich mal "ein gutes Auskommen haben" #pro

6

Wir nehmen aber auch leider doch immer die billigen Dinger 🙈🙆
Wohl AAA+++ oder so.
Aber die wir vor 5 Jahren gekauft haben hat rund 300€ gekostet.

... Weniger als so manche Tierarztrechnung... Und ne Waschmaschine braucht man ja nur alle zig Jahre.
Der hund ist öfter beim Arzt ;-)

weitere Kommentare laden
3

Ich denke, ihr macht alles richtig. Komplett nach Lehrbuch.

- Eigenheim zulegen und erst die Kredite tilgen
- 3 Netto Monatsgehälter auf der hohen Kante
- Sicherung der Altersvorsorge ( ich hoffe, die Fonds sind sicher)

Ich denke, dass ich an eurer Stelle die 12.000 versuchen würde unberührt zu lassen und z.B. Für teure Urlaube und Anschaffungen extra ansparen.

Wie alt ist euer Haus? Legt ihr etwas für Renovierung und Reparaturen zurück?
Habt ihr Kinder, die versorgt werden? Dann wäre evtl. noch Lebensversicherung wichtig. Und natürlich BU.

Wir bauen gerade, also da ist nicht wirklich viel mit sparen, eher umgekehrt, die Töpfe werden gerade geleert. ;-)

5

Hi,

Wir haben immer Geld auf einem Sparkonto liegen. Für Waschmaschine, Autoreperatur, Urlaub etc.

Gerne auch in eurem Bereich.

Alles andere stecken wir ins Haus, nicht Sondertilgen, sondern erneuern. Nächstes Jahr steht das Dach an und eine neue Treppe nach oben.

Und da wurde mir schon schwindelig bei den Summen.

Sonst noch alte Bausparverträge und die beiden Kinder haben auch noch jeweils einen auf denen wir ansparen.

Aber natürlich muss man sich auch mal was gönnen.

Im Endeffekt ist es eine bunte Mischung aus vielem. Aber vor allem Werterhaltend/steigernd fürs Haus.

Wenn wir dann mal fertig sind mit den teuren/großen Sachen, mal schauen...

Majonjon

10

Ich war Jahrelang Hausfrau ohne eigenes Einkommen jetzt bin ich Selbständig und brauche mein Einkommen nicht.
Das wird genauso weggelegt.Wir haben schon immer gespart/weggelegt mit Bausparer, Festen Betrag sparen und normal weglegen/sparen.Das heißt es bleibt immer ein fester Betrag auf dem Konto und was drüber ist wird weggepackt aber so das man immer und sofort ohne Probleme zugreifen kann.

Genutzt wird es für
-Haus-Reparaturen/Umbauten
-Anschaffungen , Auto/Motorrad /Möbel/Haushaltsgeräte/Hobby
-Hochzeiten
-Arztkosten
-Klamotten
-Geschenke
-Urlaube
-und was so anfällt


Bei uns wird nichts getrennt. Was Fest-Angelegt ist bleibt für das Alter oder als Erbe. Was weggelegt ist kann(wurde aber noch nie) bis auf einen Grundbetrag(der nur in absoluter Notwendigkeit angegriffen wird) ausgegeben werden.

12

Sehr sicherheits orientiert. Ich bewundere das, da es mir echt schwerfällt so konsequent zu sein. Nur schade, dass man durch die Inflation ja dudurch an Wert verliert.

13

Wir haben bis vor einem Jahr etwa 1500 Euro monatlich gespart + RiesterRente + meine Altersvorsorge. Jetzt bauen wir. Ausgespart :-D wobei wir jetzt eben einen Bausparvertrag, Lebensversicherung und sowas haben. Nach dem Umzug wird die Doppelbelastung mit Miete wegfallen, da sieht Die Welt schon wieder anders aus.

17

Moin #tasse
Ich habe:

- private Altersvorsorge (Riester + kleine Lebensversicherung)
- betriebliche Altersvorsorge
- einen mini Aktienfonds
- monatlichen Sparbetrag auf das Tagegeldkonto für Unvorhersehbares und auch zum Ansparen. Ziel ist, dass mindestens 75% der Jahres-Sparsumme draufbleiben.
- kleinen Sparbetrag pro Kind in Aktienfonds
Klar bringt das Tagegeldkonto nichts ein, ich sehe es auch nur als Parkplatz, damit das Geld vom Konto weg ist :-)

Urlaub zahle ich immer von der Steuerrückzahlung + Urlaubsgeld und die Kfz-Versicherung vom Weihnachtsgeld. Das sind so die großen Summen.

LG, Nele
mit Junge (12) und 3 Mädchen (8, 21 Monate und 1 Monat)

19

Nix, bleibt nix übrig 🤷‍♀️

21

Hallo! Ich bin alleinerziehend und uns bleiben derzeit rechnerisch 2500€ übrig. Real klappt das selten, weil bei 4 Personen immer irgend jemand etwas teureres braucht.
Die 1000€, die meistens noch übrig bleiben gehen auf ein Extrakonto für die Sondertilgung des Hauskredits.
Ansonsten hab ich Riester und Fonds.

22

Muss ehrlich sagen sparen nicht so viel, kriege hier gleich ein schlechtes gewissen. Einiges wird ab und zu mal in Aktien gesteckt, der Großteil des -möglichen - ersparten geht ins Haus.. hier bauen bzw. Bauen wir immernoch um (wie das so ist, wenn man sich ein altes großes haus zulegt).. der Rest Urlaube, Geschenke, Anschaffungen &Co geht von den laufenden Einnahmen weg und sind zum Glück gut zu wuppen. Was unsere bald drei Kinder anbelangt, so hoffen wir, d wir sie ebenfalls aus laufenden Einnahmen später unterstützen können. Risikolebensversicherungen in großzügiger Höhe sind natürlich vorhanden. Fürs Alter könnten bzw. Sollten wir mit Sicherheit mehr tun.

Top Diskussionen anzeigen