Verdienst bei Elterngeldbezug

Hallo,
ich bekomme bis Mai Elterngeld, werde aber ab dem 1.2. 5 Stunden pro Woche arbeiten. Der Verdienst wird also sehr gering sein. Wie genau wird das auf das Elterngeld angerechnet? Wird der Betrag einfach vom EG abgezogen?
Liebe Grüße und Danke!

1

Das kann dir nur der Elterngeldrechner im Internet sagen!

2

Es wird angerechnet aber nicht einfach
Es wird der Differenzbetrag des Einkommen aus dem das Elterngeld berechnet minus dem Zuverdienst berechnet und davon das Elterngeld neu ermittelt, da ja nur dein Einkommensverlust ausgeglichen wird.

Daher kann man grob sagen dass es ca 65% deines Zuverdienstes weniger EG geben wird wenn dein vorheriges Elterngeld 65% Ersatzrate waren (bei ca EG > 670€).

Eventuell lohnt es sich die letzten EG-Monate in EG-Plus zu ändern falls du nicht direkt nach Mai wieder Vollzeit gehst... Musst du mal durchrechnen(lassen) ... Bei EG-Plus macht sich ein geringer Zuverdienst bis ca der Hälfte des vorherigen Einkommens nicht bemerkbar da hier die Zuverdienstberechnung anders funktioniert, macht aber nur Sinn wenn du weiterhin reduziert arbeitest...

3

Danke!
So richtig versteh ich es leider immer noch nicht.
Ich bekomm rund 1500 Euro Elterngeld. Für die 5 Stunden werd ich ja nicht viel bekommen. Wird das ein finanzieller Nachteil sein, wenn ich das mache?
Wenn ich es beim Elterngeldrechner eingebe, verringert sich mein Elterngeld um die fiktive Summe, die ich für die 5 Stunden verdiene (weiß nicht, wieviel das sein wird.) Also würde finanziell alles gleich bleiben. Ich mach das nur, um schon etwas etwas eingearbeitet zu werden, da ich ab Mai eine leitende Position annehmen werde, nicht des Geldes wegen. Meine Chefin hat mir das angeboten und ich fand das sehr gut, da ich dann langsam einsteigen kann.
LG

4

Häh dann hast du doch deine Antwort schon, wenn du es schon durchgerechnet hast? 🤔🤷‍♀️

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen