Elternzeit verlängern und dann vorzeitig beenden

Guten Morgen,

ich kenne mich eigentlich selbst sehr gut aus, aber jetzt brauche ich doch leider ein wenig Unterstützung.

Und zwar: ich erwarte Kind Nummer 5. Habe bei allen 4 Kindern vorher jeweils 2 Jahre Elternzeit genommen. Das älteste Kind ist 6. Jetzt endet meine Elternzeit im.März 2020 und mein neuer Mutterschutz beginnt im Mai 2020.

Bislang wurde das nächste Kind immer innerhalb der 2 Jahre Elternzeit geboren, sodass ich einfach die 2 Jahre vorzeitig beendet habe und dann ja wieder Anspruch auf Mutterschaftsgeld und AG-Zuschuss hatte.

Jetzt meine Frage: Wenn ich wieder 2 Jahre Elternzeit nehme, dann wäre mein ältestes Kind 8 und somit das 3. Jahr von ihm verstrichen.

Kann ich jetzt problemlos einfach das 3. Jahr von Kind 1 ab März dran hängen und dann zum neuen Mutterschutz vorzeitig beenden, sodass ich nicht das 3. Jahr von Kind 4 anbrechen muss?

Und bitte keine Predigten... Ich habe auch von Zuhause aus gearbeitet für meinen Arbeitgeber, sofern er mich brauchte und mein Mann arbeitet in einem Unternehmen, wo es nicht erforderlich wäre, dass ich arbeiten gehe, ich es aber unbedingt wieder möchte. Leider bekommt man so einiges an den Kopf geschmissen, wenn jemand hört, dass das 4. oder 5. Kind unterwegs ist. Also ich würde mir wünschen, dass mich jemand bei meiner Frsge unterstützen kann, da ich etwas auf dem Schlauch stehe.

Danke und lieben Gruß
Sabrina

1

Kannst du machen, allerdings kann dein Arbeitgeber einfacher ablehnen.

2

Danke für deine Antwort. Ablehnen, weil mein Kind bereits über 3 Jahre alt ist? Unter 3 Jahre muss ich das 3. Jahr ja nur anmelden. Da muss er ja nicht zustimmen. Dann melde ich jetzt quasi das 3. Jahr von meinem jetzigen Elternzeitkind an und beende dieses dann wieder zum neuen Mutterschutz. Mache ich wahrscheinlich auch am besten separat in separaten Schreiben.

4

Ja genau, weil das Kind ü3 ist

3

Sprich mit deinem Arbeitgeber. Er kann es ablehnen. Aber du kannst auch deine laufende Elternzeit verlängern bis 1 Tag vorm neuen Mutterschutz.

5

Du musst übrigens kein ganzes Jahr anmelden, Elternzeit kann Tagebau genommen werden.

Top Diskussionen anzeigen