Ag hört auf / Mutterschutz

Huhu ,,,liebe Mitglieder 😁
Ich habe erfahren das mein AG aufhört allerdings noch nicht von ihm selbst (war reiner Zufall eine bekannte von ihn hat sich verplappert)
Ich bin aber noch im Mutterschutz bis 2021 .

Ich weiß nicht ob er jemand als Nachfolger hat und ich finde nichts im Internet darĂŒber.
(Ich habe kein Kontakt zu dem ag da alles drunter und drĂŒber gelaufen ist)
Weis jemand wie das ablĂ€uft? Habe ich recht auf meine Stelle nach dem Mutterschutz oder könnte er mich kĂŒndigen wegen geschĂ€ftsaufgabe / wechsel?
Oder weiß jemand was anderes darĂŒber ? WĂ€re euch sehr dankbar

1

Ja, dein AG kann Dich kĂŒndigen. DafĂŒr braucht er zwar eine behördliche Genehmigung, aber im Falle einer GeschĂ€ftsaufgabe bekommt er die mit ziemlicher Sicherheit.

GrĂŒsse
BiDi

2

Ich denke du meinst Elternzeit?
Wenn der Arbeitgeber sein GeschĂ€ft aufgibt, kann er dich kĂŒndigen.
Was soll er auch leider anderes tun.
Es gibt ja den Betrieb nicht mehr.

3

Ja ich meine Elternzeit😅😊 aber wenn ein anderer den Betrieb ĂŒbernimmt gibt es da nicht etwas wo der neue ag mich ĂŒbernimmt bzw ist das wahrlich nur sug Kulanz nehme ich an?

4

Hallo,
da du selbst noch gar nichts genaueres weißt, können wir dir natĂŒrlich auch nichts genaueres sagen.

Nur eine GeschĂ€ftsĂŒbernahme ist normalerweise langfristig und sehr gut geplant. Das kann gut noch dauern, bis du zurĂŒckkommst. Der Neue muss nicht nur das nötige Kleingeld haben, er muss auch passen: zu dem Unternehmen, als Vorgesetzter und natĂŒrlich von seiner Ausbildung/Studium. Außerdem wĂ€ren kaufmĂ€nnische Basics nicht schlecht. Sonst ĂŒberlebt ein Unternehmen nicht lange. Nicht selten arbeitet daher so ein Neuer viele Monate vorher in einem Unternehmen bereits mit und ist regelmĂ€ĂŸig prĂ€sent insbesondere bei den Kunden. Auch scheidende Unternehmer haben ein Interesse daran, ihr Lebenswerk in guten HĂ€nden zu wissen.
Von der festen Entscheidung, es soll eine GeschĂ€ftsĂŒbernahme geben mit der darauffolgenden Suche bis hin zur GeschĂ€ftsĂŒbernahme sind bei den Leuten, die ich kenne immer einige Jahre vergangen.
Wenn die Bekannte sich „verplappert“ hat, kann es gut sein, dass er erst am Anfang dieses ganzen Prozesses ist und noch gar keinen Nachfolger gefunden hat.

Möglich ist also ALLES:
- RĂŒckkehr zum Unternehmen unter neuen oder alten AG
- Abfindung bei Aufhebung des Vertrages
- KĂŒndigung da Unternehmensschließung oder -zerschlagung

5

Super vielen Dank fĂŒr den ausfĂŒhrlichen Beitrag

Top Diskussionen anzeigen