Jobcenter verklagen wichtig!

Folgendes am Donnerstag war das Jobcenter unangekündig vor meiner Tür, mein Sohn hat mit mir zusammen im Wohnzimmer gespielt deshalb war es wirklich nicht sauber wegen den Spielsachen !

Die von Jobcenter wollten sich dann meine Wohnung ansehen was ich erlaubt habe, dann haben die sich ein Bild gemacht und gefragt warum ich gebrauchte Möbel kaufe, hab ihnen gesagt das man von das wenige Geld eben nicht die teuersten Möbeln kaufen kann, die haben sich schon mega komisch verhalten wo sie sich meine Wohnung angesehen haben dann haben die mir komische Fragen gestellt ich wollte zu meinen Sohn ins Wohnzimmer ich kann ihn doch nicht mit 1 Jahr so lang alleine lassen da haben die mich nicht zu mein Sohn gelassen den hätte sonst was passieren können.

Und das schrecklichste war die haben in meinen Kühlschrank geschaut?! Dürfen die Das?! Ich war mehr als geschockt dachten sie das ich Alkohol krank wäre oder so?! Ich hab da absolut kein Alkohol drin oder so...

Dann als die gegangen sind ein Tag später klingeln an der Tür hab ich verpasst Jugendamt war da, aber das hatte sich ganz schnell geregelt da ich eine Familienhilfe habe und die jede Woche vorbei kommt für 1 Stunde

Behauptungen war mein Sohn würde nur weinen war klar wenn die mich zu ihm nicht gelassen haben und er auch Angst vor fremden hat! Und diese Person meint es wäre dreckig gewesen?! Hä wo soll es den wegen Spielzeug dreckig gewesen sein?!

Jetzt kommt das Jugendamt Montag vorbei meine Familienhelfern auch bei ihr fühle ich mich gut aufgehoben und das Amt muss ja bloß auch seinen Job nach gehen weshalb ich ihnen da nicht sauer bin hab die Dame angerufen. Die kommt zum kennenlernen vorbei und dann nehme ich die Familienhilfe mit zum Kinderarzt weil die von Jugendamt wissen will von Arzt ob es meinen kleinen gut geht

Aber könnte ich das Jobcenter deswegen verklagen ? :(

(Anmerkung ich bin umgezogen das heißt das neue Jugendamt aus meiner Stadt war noch nicht da)

4

Wenn Arbeitsamt, Jugendamt und Familienhilfe schon involviert sind liegt ja wahrscheinlich einiges im Argen, da würde ich lieber kleine Brötchen backen und kooperieren.

12

Ich finde diese mutmaßungen ganz schön frech, vll ist sie einfach jung und hat sich die famielienhilfe die jeder bekommen kann!! Freiwillig geholt weil sie nunmal noch nicht mit all dem Erwachsenen Kram komplett klar kommt und du behauptest sowas!
Dabei heisst es doch sogar immer, stark ist der, der sich Hilfe holt!

21

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

1

Ganz ehrlich? JA und JC machen in der Regel kei Bohei wenn ein bisschen Spielzeug rumliegt.
Ansonsten hole dir einen p Schein und einen guten Anwalt für sozial und Familienrecht

2

Ja das hab ich gerade vor und das Jugendamt kennt mich und die wissen das ich nicht dreckig bin 🤔 ich hab sogar selbst die Familienhilfe angenommen

3

Kann es sein dass du moch sehr jung bist?und du deshalb auf dem Radar bist

weiteren Kommentar laden
5

Du bist arbeitslos (Jobcenter) und mit der Erziehung deines Sohnes überfordert und vermutmich auch alleinerziehend, also in einer schwierigen Lage mit kleinem Kind (Familienhilfe). Unabhängig von dem Sauberkeitsgrad der Wohnung oder dem Geweine deines Sohnes finde ich es ehrlich gesagt relativ normal und auch gut, dass das Jugendamt da ein Auge auf sozial schwache Familien wirft, bei denen es Verdachtspunkte gibt. Das Jugendamt will ja nichts böses für dich sondern was Gutes für deinen Sohn. Du hast ja nichts zu verbergen und das wird die Familienhelferin dem Jugendamt ja auch so mitteilen :-) Alles Gute dir!

7

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat sie kein Problem mit dem Jugendamt, sondern mit dem Jobcenter.

An die TE, bei dem Personalmangel muss es ja schon einen Grund geben, weshalb sie vor deiner Tür standen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie wegen ein bisschen Spielzeug ein Fass aufmachen. Ich würde statt an Klagen zu denken, in mich gehen und schauen was genau da falsch läuft und wie du das ändern kannst.

13

Manchmal wird man auch zu Unrecht angegangen!
Wie alle immer darauf kommen das die Leute vom Amt oder sonst wo heilige sind und deren Aussage stimmt aber der kleine Bürger muss der Lügner sein 🙄
In meiner Wohnung war mal Polizei und rettungskräfte weil ich krank war und umgekippt bin,( eine Freundin hat es nicht rechtzeitig zu mir geschafft) und die Tür nicht mehr öffnen konnte.
Kurz darauf kam das Jugendamt und hat mitgeteilt das die Polizei gesagt hat meine Wohnung wäre verdreckt und mein Kind (1j) kann noch garnicht sprechen ist völlig zurück entwickelt!
Wie kommen solche Menschen auf solche Behauptungen?!
Meine Wohnung war ganz sicher sauber! Es standen 2!!!! Gläser auf dem Tisch
.. Das war es und das ein 1 jähriger der mitten in der Nacht geweckt wird nicht mit jedem spricht sollte wohl auch klar sein!

weitere Kommentare laden
6

>>>Und diese Person meint es wäre dreckig gewesen?! Hä wo soll es den wegen Spielzeug dreckig gewesen sein?! <<<

Wie meintest du denn dann diesen Satz:
>>>mein Sohn hat mit mir zusammen im Wohnzimmer gespielt deshalb war es wirklich nicht sauber wegen den Spielsachen !<<<

9

Sie meint wahrscheinlich, dass es nicht aufgeräumt war, wegen dem Spielzeug.

Sie scheint keine deutsche Muttersprachlerin zu sein.

10

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

8

Ich habe noch nie gehört dass das Jobcenter Hausbesuche macht.

Hast du vielleicht irgendwas falsch verstanden?

Zudem wenn du eine Familienhilfe hast kommt auch niemand unangemeldet und „kontrolliert“ deine Wohnung.

Dass einzige was ich mir vorstellen könnte ist dass sie die Vermutung haben (Jobcenter) dass noch jemand in deiner Wohnung lebt der nicht offiziell dort gemeldet ist.

Und du musst niemand einfach so in deine Wohnung lassen.

Frag mal deine Familienhilfe ob die irgendwas damit zu tun hat.

Alles Gute

15

Nein das war das Jobcenter hatten mir einen Ausweis gezeigt die haben uns einen Besuch abgestattet da wir eine erstausstatung beantragt haben

32

Das Jobcenter macht Hausbesuche und sie dürfen dies auch unangekündigt machen.

weitere Kommentare laden
11

Da passt ja einiges nicht zusammen an deinem Beitrag.

Das Jobcenter kontrolliert nicht, ob es unaufgeräumt oder dreckig ist oder wie das Kind aufwächst.

Die kontrollieren, ob du Gelder zu Unrecht bekommst, ob bei dir jemand wohnt (Bedarfsgemeinschaft) etc.

16

Ja die hatten mir einen Ausweis gezeigt und in der Küche haben die dann in meinen Kühlschrank ohne zu fragen geschaut...

Meine Familienhilfe meint da dürfen sie gar nicht ran und das deren Verhalten asozial war und sie hatte gesagt das ich sie nicht reinlassen musste ...

20

Es ist richtig, dass sie die Wohnung in Augenschein nehmen dürfen, ob etwas beantragtes auch wirklich benötigt wird.

Es ist auch richtig, dass sie Meldung an das Jugendamt geben MÜSSEN, wenn sie den Verdacht der Kindeswohlgefährdung haben.

In der Regel dürfen sie NICHT in den Kühlschrank schauen, Schränke öffnen auch nur bei bestimmten Verdachtsmomenten - zum Beispiel, wenn sie den Verdacht haben, dass noch eine weitere Person in der Wohnung wohnt.

Hier könnte ich mir vorstellen, dass die Mitarbeiter das taten, weil es bei dir vielleicht wirklich dreckig war, dein Kind nicht gut ernährt wirkt oder so etwas. Dass sie klären wollten "Oha, hier sieht's schlimm aus, das Kind ist so dünn, ist denn wenigstens zu essen da?"

Wobei ich es auch sehr übergriffig finde.

"Verklagen" kannst du das Jobcenter deswegen nicht, aber mindestens eine Beschwerde an den Vorgesetzten schreiben.

Und das würde ich - selbst Jobcentermitarbeiterin - dir auch empfehlen. Es gibt in unseren Reihen immer wieder schwarze Schafe, die meinen, nur weil jemand staatliche Hilfe braucht, müsse derjenige wie es hier auch schon jemand schrieb nun "kleine Brötchen backen" und sich somit alles an Frechheiten gefallen lassen. Sprich mit Deiner Familienhelferin, inwieweit sie Dir ggf. beim Formulieren einer Beschwerde helfen kann.

Wenn sich keiner beschwert, wird sich nichts verbessern.

LG
JM

weiteren Kommentar laden
18

Verklagen würde ich es deswegen nicht. Das kostet vor allem deine Nerven.

Mit dem Jugendamt zusammen arbeiten machst du ja schon. Prima.

Vielleicht hat das JC auch einen Tipp bekommen von wegen Betrug oder falsche Angaben über Personen in deinem Haushalt und den Hinweis auf Misshandlung oder so und deswegen haben sie dann das JA hinzugezogen.


Mein Kind hatte auch schon mal mega blaue Flecke, weil sie krankheitsbedingt oft hingefallen ist. Im KH sind sie den blauen Flecken nachgegangen. Dass sie mir nicht geglaubt haben, fand ich sogar sehr gut!

Ich habe es so geschidert, wie es war. Die vom Krankenhaus waren skeptisch. Hurra.
Ja, hurra. Weil Freunde in meiner Kindheit oft verprügelt wurden, als Teenager selbst zum JA gingen und sie weggeschickt wurden und ihnen trotz nachweisbarer blauer Flecken niemand geglaubt hat.

Da ich mir schon früh Hilfe beim JA gesucht hatte (Unsicherheit als Erstlingsmutter, drohender Kindsvater, alleinerziehend und was gibt es um nicht allein zu sein/soziale Kontakte, Tipps usw.) konnte ich im KH auch sagen, wer wie was wann wo.

Auf Herabweisungen von Fremden, die meinten als Alleinerziehende wäre ich sowieso nichts und sie müssten mir sagen, dass sie mich beim JA melden..... nannte ich ihnen die zuständige Person und plötzlich machte ich es super mit Baby. Eine Person gestand, dass sie nur ihre schlechte Laune rauslassen musste an dem Tag und die Situation einfach grade passend schien.


Sprich mit der Familienhilfe und dem Jugendamt.

Wenn im Ansatz etwas dran ist, können sie dir helfen, gemeinsam mit dir zu gucken,d ass es deinem Kind auch weiterhin gut geht.

Wenn nichts dran ist, kennen sie dich, brauchen nicht groß handeln. Du kannst aber jederzeit fragen, wenn du Hilfe brauchst und Nörgelnden von außen, kannst du die beruhigt die Ansprechperson vom JA geben. Du weißt dann ja, woran du bist.

19

Ja helfen finde ich tun sie super und wurde schon oft Gemeldet das mein kleiner angeblich kein Essen hätte und er dreckig wäre aber da die Familienhilferin hier ist kann man nicht einfach was behaupten was nicht stimmt sie meint ich wäre eine gute Mutter sie stand komplett auf meiner Seite

Aber bei manchen liegt es vielleicht daran das ich eine Behinderung habe und dazu alleinerziehend bin, das heißt für manche Menschen das ich unfähig bin ein Kind zu erziehen das sieht das Jugendamt aber nicht so und da bin ich denen sehr dankbar

23

"und wurde schon oft Gemeldet das mein kleiner angeblich kein Essen hätte und er dreckig wäre"

Nun, dann würde ich mir wirklich mal Gedanken machen, warum "schon oft gemeldet" wurde, dass dein Kind nicht genug zu essen hat und ungepflegt ist.

weitere Kommentare laden
29

Wenn es so abgelaufen ist, wie du sagst, würde ich zumindest eine Beschwerde verfassen. Vielleicht hast du jemanden, der dir beim formulieren helfen kann? Selbst wenn sie kontrollieren wollten, ob du das Geld für die Erstausstattung ordnungsgemäß ausgegeben hast, ist es mir schleierhaft, wieso sie das unabgekündigt machen.
Es ist wichtig und richtig, dass das Jugendamt kindeswohlgefährdungsmeldungen nachgeht, aber in deinem Fall klingt es ja nicht so, als gäbe es Probleme und das Jobcenter hat ja damit nichts zu tun bzw. kann höchstens eine Meldung machen. Es klingt so, als gäbe es dir gegenüber von Seiten des jobcenters (unbegründete?) Vorbehalte. Wenn du dir nichts zuschulden kommen lassen hast (und auch sonst ist das keine Art und Weise), würde ich mich wie gesagt auf jeden Fall beschweren. Ob du damit zum Anwalt gehen solltest und ob es erfolgsversprechend ist (was genau willst du erreichen?) falls sie dich tatsächlich daran gehindert haben, zu deinem Sohn zu gehen, könntest du eine Anzeige bei der Polizei machen (wegen Nötigung?). Da würde ich mich aber auch nochmal beraten lassen.
Die schlußfolgerungen von manchen hier- du musst „dreck am stecken“ haben, wenn sowas passiert, finde ich nicht okay. Ich denke es gibt nicht wenige Menschen, die grundlos von Jobcenter Mitarbeitern falsch behandelt werden. Und einen plausiblen grund, warum jemand vom Jobcenter dich daran hindern sollte, zu deinem Sohn zu gehen (hättest du ihn ggü Gewalt angewandt wäre ja die Polizei gekommen..) wüsste ich auch nicht. Freundlichkeit ist übrigens jeden ggü. geboten von Seiten einer staatlichen Organisation. Daran mangelt es leider oft. Ich habe selbst schon erlebt, dass z.b. Polizisten ein unmögliches und einschüchterndes Verhalten an den Tag legten, einfach weil sie es konnten oder Vorurteile ggü. Z.b. Geflüchteten vorliegen.

30

Ja ich lass mich erst einmal nächste Woche beraten beim Anwalt was man da beim Jobcenter machen kann

34

1. Das Jobcenter darf unangekündigt Hausbesuche machen, wenn es einen Verdacht des Leistungsbetruges gibt. Z.B. du hast verheimlichte Vermögen, jemand wohnt noch bei dir, du arbeitest usw.

2. Du musst sie nicht reinlassen. Aber du hast ja selber geschrieben, dass du sie freiwillig reingelassen hast.

3. Wogegen genau möchtest du klagen? Wegen dem Hausbesuch? Dass fu sie selber reingelassen hast? In welcher Form haben die dich davon abgehalten zu deinem Kind zu gehen? Sollte es so gewesen sein, wäre eine Anzeige angebrachter.

4. Wenn du dir selber keinen Anwalt leisten kannst: Lass es !

Top Diskussionen anzeigen