Beschäftigungsverbot wie geht es weiter ?

Hallo , vielleicht kann mich hier jemand aufklären.

Ich habe nun ein Beschäftigungsverbot auf dem steht bis zum Beginn des Mutterschutz. Meine frage wäre wie läuft das ganze mit dem Gehalt , was muss der AG zahlen? Ich habe in Dauernachtschicht gearbeitet, bleiben meine Nachtzulagen bestehen oder bekomme ich nur den Grundlohn?

Wie geht es dann weiter ? 6 Wochen vor Geburt beginnt ja der MS , wer zahlt dann mein Gehalt weiter ? Die KK ? Voller Lohn oder nur ein gewisser Prozentsatz?

Ich weiß das mein AG mich kündigen wird (ich hatte schon die Kündigung die aber durch das Arbeitsgericht für unwirksam erklärt wurde) 6 Wochen nach der Geburt darf er das ja wieder. Wie lange zählt der MS? Bis 6 Wochen nach der Geburt oder muss der AG die 6 Wochen noch bezahlen?

So viele Fragen aber ich blicke nicht ganz durch.

Lg

1

Hallo

Im Bv erhältst du dein Durchschnittsgehslt der letzten 3 Monate inkl. Zuschläge vom Ag.
Ab Mutterschutz Mutterschutzgeld von der KK und den Zuschuss vom Ag.Nach den 8 Wochen Mutterschutz nach der Geburt erhältst du Eg.
Gehst du in Elternzeit? Dann darf dir der Ag in der Ez nicht kündigen.

2

Danke das hat mir schonmal sehr weitergeholfen.

Über Elternzeit habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht. Wie lange vorher muss ich das beim AG ankündigen? Muss ich das irgendwo beantragen? Bekomme ich dann EG +Zuschuss vom AG ? Oder wie läuft das ?

3

Hast du das bei deinen anderen Kindern nie machen müssen?

weitere Kommentare laden
6

Na bei so einem charmanten Arbeitgeber würde ich doch direkt mal drei Jahre Elternzeit beantragen. In der Zeit kann er dich nicht kündigen. Du kannst auch in Teilzeit arbeiten, dein AG darf nur aus wichtigem Grund verweigern.
In der Elternzeit bekommst du keine Zuschüsse vom AG, außer in den ersten 8 Wochen.

7

Okay gut zu wissen danke :) aber was ich immer noch nicht verstehe was habe ich den davon meinem AG noch eins zu "drücken" ? Ich bekomme ja dadurch keinen weiteren Lohn oder doch ?

8

Nein, du bekommst keinen Lohn, aber du kannst auch nicht gekündigt werden und in Ruhe nach einem neuen Job suchen. Vielleicht ist es eine Option für dich anstatt EG EG plus zu beantragen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen