Welche Arbeitsmöglichkeiten während der Elternzeit?

Hallo Zusammen :)

Wir erwarten im Februar unser 2. Kind.
Momenten arbeite ich Teilzeit. Ich möchte ein Jahr Elternzeit nehmen und danach wieder Teilzeit arbeiten.
Wir haben zur Zeit eine sehr gute Auftragslage und meine Chefin hat mich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, während der EZ ein wenig von zu Hause aus zu arbeiten.
Lust hätte ich auf jeden Fall. Ich liebe meine Arbeit, aber ich frage mich ob sich das überhaupt finanziell rentiert?
Ich möchte mich nicht „aufarbeiten“ um am Ende von Monate 50€ mehr zu haben. Dann weiß ich auch besseres mit meiner Zeit anzufangen ;)
Es steht ja immer überall, dass alles angerechnet wird. Und Elterngeld Plus macht, so wie ich es verstehe,nur Sinn wenn man länger als 1 Jahr EZ beantragt,oder?
Oder kann man sich Überstunden aufschreiben uns sie erst nach der EZ auszahlen lassen?

Bin für jeden Rat dankbar,

LG Nadine

1

Ab wann würdest Du denn in der Elternzeit arbeiten wollen? Direkt nach dem Mutterschutz? Und was hast Du nach dem einen Jahr Elternzeit geplant? Vollzeit, oder wieder Teilzeit?

2

Würde dann direkt nach dem Mutterschutz arbeiten und nach dem Jahr EZ wieder Teilzeit (25 Std) einsteigen.

3

Du hast meines Wissens nach Anspruch auf Teilzeit in Elternzeit zwischen 15 und 30 Stunden. Weniger als 15 ist Kulanz des Arbeitgebers, bei mehr als 30 Stunden ist die Elternzeit sofort beendet.
Aus meiner Sicht ist es am sinnvollsten, Elterngeld plus zu beantragen, wenn man was dazuverdienen will. Du müsstest halt mal individuell ausrechnen, wieviele Stunden Du bei Elterngeld plus arbeiten könntest, um noch den vollen Anspruch zu haben. Und Ihr müsst ggf. überlegen, ob Du für den gesamten Bezugszeitraum dann in diesem Stundenkorridor bleiben kannst, denn bei 25 Stunden würde ich davon ausgehen, dass das Elterngeld plus deutlich gekürzt wird.

4

Hallo,

Ich hab auch ewig hin und her überlegt mit der Elternzeit. Nun hab ich mich entschieden 2 Jahre zu nehmen und Elterngeld Plus zu beantragen. Nach dem Mutterschutz werde ich für 28 Stunden im Monat auf 450 Euro Basis arbeiten gehen. Beim Elterngeld Plus kannst du ungefähr die Hälfte deines normalen Elterngeldes (nicht Elterngeld Plus) dazu verdienen.

LG raserle

5

Du könntest ja trotzdem zwei Jahre Elternzeit machen und dann im 2. Jahr trotzdem deine regulären 25 Stunden. Die darfst du ja trotz EZ arbeiten.
Wie es sich finanziell mehr lohnt musst du ausrechnen, das richtet sich sehr individuell nach deinem Gehalt und eventuell auch Lebensumständen :)

Top Diskussionen anzeigen