Schichtarbeit

Guten Abend ihr lieben,
ich hab am Montag erfahren das ich schwanger bin 😍 Habe es auf Arbeit natĂŒrlich gleich gesagt da ich Krankenschwester bin und in Schichten arbeite. Mein Arbeitgeber meinte er kann mich nicht aus den Diensten raus nehmen solange ich keine BestĂ€tigung vom Arzt habe. Nun habe ich leider erst am 19.11. den ersten Termin und muss jetzt bis dahin weiterhin Schichten machen darunter auch 10 Tage am StĂŒck und am Wochenende.
Meiner Meinung nach muss der Arbeitgeber gleich aus den Wochenenden raus nehmen auch ohne BestÀtigung vom Arzt...

16

Ich möchte dir ja nicht zu nahe treten, aber was soll denn bei einer gesunden Schwangerschaft mit dem Baby in der 5. oder 6, woche passieren, wenn die Mama 10 Tage am StĂŒck arbeitet ?
Zumal du es ja gewohnt bist.

Dass dein Chef sich an geltende Gesetze halten sollte ist das eine. Aber trotzdem finde ich es unverstĂ€ndlich, was fĂŒr einen Eiertanz werdende Erstmamas auffĂŒhren.

Da hat man Angst am Wochenende zu arbeiten - ja glaubst du, dein Baby, welches gerade mal paar Millimeter groß ist, hat im Bauch einen Kalender und sagt : oh nein, Mama arbeitet obwohl heute Sonntag ist ??

Und weil eine andere hier schrieb, man ist schwanger und nicht mehr so belastbar :
Wir reden hier von den ersten Tagen einer Schwangerschaft. Viele wissen da nicht mal, dass sie schwanger sind ! Wenn eine Frau in der 35 SSW bei einer normal verlaufenden SS nicht mehr so belastbar ist ok, aber gleich am Anfang ? Also komm ...

So gesehen mĂŒsste es eigentlich nur Einzelkinder geben, denn ich glaube, dass, was mehrfach MĂŒtter daheim leisten, ist durchaus anstrengender als 10 Tage am StĂŒck zu arbeiten.
Die Kinder fangen nicht an durchzuschlafen, weil Mama schwanger ist und nach 20 Uhr Ruhe braucht. Und auch am Wochenende sind sie genauso fordernd wie unter der Woche.
Ach ja, und sie wollen auch auf den Arm genommen und getragen werden - auch wenn sie mehr als die 10 kg wiegen, die Mama laut Mutterschutzgesetz tragen darf ...

Also ich finde es blöd von deinem Chef dass er sich nicht sofort an das Mutterschutz Gesetz halten will; keine Frage.
Aber dieses rumgetue werdender MĂŒtter kann ich nicht verstehen.
10 Tage arbeiten am StĂŒck schaden keiner intakten SS, erst recht nicht, wenn es die frĂŒhschwangersxhaft ist !

22

Na mal ehrlich, wenn das so wĂ€re, wĂ€re das MuschuG ja ĂŒberflĂŒssig🙄.
Und ehrlich mir ging es in der FrĂŒhschwangerschaft mit am schlechtesten. Übelkeit, Kreislauf, etc. Es hat schon seinen Sinn, dass es das Gesetz gibt und der AG sich direkt dran halten muss. Und 10 Tage durcharbeiten kann eben schon was ausmachen. Komisch dass es immer die gleichen hier sind, die ne Schwangere anmaulen, sie solle sich nicht so anstellen. Wenn's euch gut ging, schön, aber schließt nicht auf andere. Und das hat mit Gewöhnung nix zu tun. Ich bin ja meinen Job auch gewöhnt und fand ihn plötzlich unendlich anstrengend.
Ist ja nicht so, als ob sie nach dem BV schreit.

29

Jetzt mal im Ernst, ich verstehe nicht wie sowas fremde Leute beurteilen können. In meiner FrĂŒhschwangerschaft war es das komplette Gegenteil als von dem, was du hier behauptest.

Ich finde man sollte wirklich sensibler bei sowas sein, jeder Mensch ist unterschiedlich und wenn es sie stört und es mit dem MuschuG auch nicht ĂŒbereinstimmbar ist, dann sollte jeder von seinen Rechten Gebrauch machen.

Ihr AG hĂ€tte bspw. schon lĂ€ngst eine GefĂ€hrdungsbeurteilung schreiben mĂŒssen, wo ist sie?

Und wieso sollte man in ihrem Beruf als Krankenschwester Sonntags und Feiertags arbeiten dĂŒrfen?

weitere Kommentare laden
1

Hey,
Vielleicht kann ich dir ja mit meiner Erfahrung etwas helfen. Sobald du deinem Chef sagst, dass du vermutest schwanger zu sein. Muss dein Chef reagieren und den Dienstplan entsprechend dem MuSchG umĂ€ndern. FĂŒr die GefĂ€hrsunhsbeurteilung brauch er dann eine BestĂ€tigung vom Fa. Sollte dein Chef sich quer stellen probiere mal beim Fa anzurufen und zu fragen ob er dich nur fĂŒr die Schwangerschaftsfeststellung frĂŒher ran nimmt. Ich habe dann eine Stelle am Schreibtisch bekommen damit ich weiter arbeiten kann, es wundert mich ein wenig wie viel Krankenschwestern gleich ein BV bekommen. Es sei den natĂŒrlich es ist gesundheitlicher Natur.

Liebe GrĂŒĂŸe kleinemausie + babyboy 35 SSW inside

3

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort :)
So kenne ich es nĂ€mlich auch BV möchte ich noch nicht mit ging es wirklich nur um die WE‘s und die 10 Tage durcharbeiten. Mal schauen was die Ärztin sagt werde am Montag mal hingehen ich weis nicht wie sich das verhĂ€lt da ich auch unter Epilepsie leide.

Alles Gute fĂŒr euch 😊

17

Hallo

Du darfst weiter arbeiten. Ach am Wochenende. Samstag ist normaler Werktag!
Schau ins Mutterschutzgesetz, da steht das in bestimmten Berufen ( dazu zĂ€hlt deiner) auch Sonntags gearbeitet werden darf. DafĂŒr musst du in der Woche danach 1 Tag frei bekommen.
Arbeiten darfst du zwischen 6-20 Uhr.

weiteren Kommentar laden
2

Ich bin/war Filialleitung im Einzelhandel und bei mir ist das so:

Samstag ist ein ganz normaler Arbeitstag
Keine Sonn und Feiertagen
Max. 8,5 Stunden tÀglich
Arbeitszeit bis max. 20 Uhr

Bei mir glat das alles aber tatsÀchlich auch erst, nachdem ich eine BestÀtigung vom Arzt eingereicht habe.

Mellerella mit Prinzessin an der Hand (12 Monate) und Prinzessin im Bauch (30. SSW)

6

Vielen Dank 😌
Ich werde mich am Montag mal beim Arzt erkundigen. Finde es nur komische weil diese We zum Beispiel hab ich heute SpĂ€t und morgen FrĂŒh đŸ€”

7

Ach ja:

Herzlichen GlĂŒckwunsch zur Schwangerschaft :)

weitere Kommentare laden
4

Hallo!

Dann ruf direkt am Montag frĂŒh um 8 bei deinem FA an und sag, dass du umgehend eine BestĂ€tigung fĂŒr den AG benötigst.

Ich weiß nicht, ob der AG auf eine BestĂ€tigung bestehen kann. Ich dachte, du brauchst keine BestĂ€tigung vom FA und deine mĂŒndliche Aussage reicht aus.

LG Bibi

9

Die BestÀtigung vom Frauenarzt dient meistens nur der Personalabteilung, wegen der Buchhaltung und dem Eintreten des Mutterschutzes 6 Wochen vor der Geburt und danach. Deswegen ist es auch ganz wichtig, dass der ET mit drauf steht.

11

Werde ich definitiv 😌

weitere Kommentare laden
5

Guten Abend.
Ja, dein Arbeitgeber muss sofort reagieren mit Bekanntgabe der Schwangerschaft. Er darf sich bspw. jetzt auch nicht mehr kĂŒndigen, auch ohne BestĂ€tigung des Arztes nicht. Das mĂŒndliche zĂ€hlt vorerst und die Ă€rztlichen BestĂ€tigungen werden meistens nachgereicht.

Ich weiß nicht, warum viele Arbeitgeber jedes Mal versuchen sich rauszureden. Die mĂŒssten das doch gelernt haben.

Also dein AG muss nun eine GefÀhrdungsbeurteilung schreiben. Stehst du oft und lange? Kommst du mit Krankheiten in Verbindung? Mit chemischen Stoffen? Nachtarbeit?
Wenn eine Gefahr besteht, darf er dich auch gar nicht weiter arbeiten lassen und muss dich ins BV schicken. Es sei denn, er kann dir einen ungefÀhrlicheren Arbeitsplatz anbieten.

Ab jetzt sofort gĂŒltig: Du darfst nur noch zwischen 6 und 20 Uhr arbeiten und fĂ€llst Sonntags und Feiertags weg. Du kannst natĂŒrlich freiwillig zustimmen mit Sonn- und Feiertagsarbeit, darfst es aber jederzeit wieder zurĂŒckziehen.

Ich wĂŒrde mich aber an deiner Stelle nicht mit deinem AG mehr darĂŒber unterhalten, bevor du nichts nachweisen kannst. AG machen einfach oft dicht, ich hatte/hab dasselbe (nach der BestĂ€tigung vom Arzt sogar noch). Rufe am besten das zustĂ€ndige Gewerbeaufsichtsamt an und informiere dich. Erst mit Informationen einer Behörde, wĂŒrde ich an deiner Stelle wieder mit dem AG reden.

Allerdings: Schone dich bis dahin trotzdem! Wenn du merkst dass du Ruhe brauchst und es bis Montag noch zu lange dauert, dann melde dich auf der Arbeit ab. Es ist verstÀndlich und es kann dir eh niemand was. Denk an deinen Bauchzwerg.

8

Ich danke dir 😌
So kenne ich es nÀmlich auch da eine Feundin von mir auch Krankenschwester ist und schwanger war und da hat der AG sofort reagiert.
Finde es immer wieder interessant wie unterschiedlich das die AG sehen. Heut zum Beispiel habe ich SpĂ€t und morgen muss ich in die FrĂŒh😓
Ist meine erste SS habe daher auch etwas Angst das auf Arbeit durch die Schichten was passieren könnte. Mich grault es schon vor den 10 Tagen die ich durcharbeiten muss.

Ich werde das aber so machen wie du es geschrieben hast :)

Vielen Dank schonmal 😊

13

WĂŒrde ich auf keinen Fall an deiner Stelle machen. (Durcharbeiten). Selbst das spĂ€t auf frĂŒh ist hammer hart. Deinem Baby wird nichts passieren, aber achte trotzdem auf dein Wohlbefinden. Du bist nĂ€mlich einfach nicht mehr so belastbar wie vor einer Schwangerschaft. Ich sollte zB nach Bekanntgabe noch 5 Nachtschichten machen und hab's auch noch getan đŸ€Š

Der beste Weg ist da einfach wirklich das auf frei Schnauze. Dein AG will nichts Ă€ndern: Gut, dann fĂ€llst zu zufĂ€llig Mal weg. Symptome, Übelkeit, Kreislauf. Muss er mit rechnen, er kann dir eh nichts. Und dann einfach mit den Informationen der Behörde auseinander setzten. Zack, haste ihn.

Meine FÄ musste das Gewerbeaufsichtsamt sogar kontaktieren und hat mich letztendlich ins BV geschickt bis zur KlĂ€rung, weil mein AG strikt nichts unternommen hat. Nicht Mal eine GefĂ€hrdungsbeurteilung.

weitere Kommentare laden
23

Dann setz dich am Montag beim Frauenarzt in die Sprechstunde.

24

Geh am Montag zum FA, der hat mir damals direkt ne BestĂ€tigung mitgegeben, da ich die fĂŒr den Amtsarzt brauchte. Meine Chefin hat mich aber direkt heim geschickt, als ich ihr sagte, dass ich schwanger bin. Ist bei und Lehrern Vorschrift.
Wenn dein AG ne BestĂ€tigung will muss er sie ĂŒbrigens auch bezahlen, denn die kostet ja was.
Schichten musst du nur noch machen, wenn sie zwischen 6 und 20 Uhr liegen. Sonntags nur mit deiner Zustimmung und dann eben den anderen Tag frei
Lass dich nicht von anderen hier doof anmachen nur weil du dir Sorgen machst. Ich denke ich deinem Beruf sind 10 Tage AM StĂŒck schon anstrengend sein.

25

Danke fĂŒr deine Antwort 😊
Die anderen Kommentare ĂŒberlese ich einfach denn ich habe nur eine normale Frage gestellt die auch berechtigt ist ...ich denke die wissen nicht wie der Beruf als Krankenschwester ist und das da 10 Tage schon anstrengend sind auch ohne Schwangerschaft.
Zudem haben manche nicht aufmerksam gelesen das ich auch unter Epilepsie leide, und der erste Anfall auf Arbeit ausgelöst wurde. NatĂŒrlich macht man sich da ĂŒber einige Sachen Gedanken đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

Aber ich danke dir 😊

26

Und gerade in der FrĂŒhschwangerschaft kann viel passieren das wissen wir alle.

Zudem kommt neben der Epilepsie bei mir auch noch ein Bandscheibenvorfall dazu also ich hab nicht ohne Grund meine Bedenken.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen