Was ist von der Steuer absetzbar? (Österreich)

Liebe Leute, wisst ihr ob diese zusätzlichen Untersuchungen die nicht von der Krankenkasse bezahlt werden (z.B. Nifty-Test etc) von der Steuer absetzbar sind?
Habt ihr da Erfahrungen?
Vielen Dank!!

1

Soweit ich weiß nur, wenn sie medizinisch notwendig waren.

2

Arztkosten kannst ansetzen, aber es ist fraglich, ob der Selbstbehalt überschritten wird - 6 bis 12% vom Einkommen abhängig von der Einkommenshöhe.
LG

3

Ist der Nifty das gleiche wie der Harmonytest? Wenn ja, dann ist dieser nicht von der Steuer absetzbar.

Generell ist es schwierig ohne medizinische Indikation etwas zurück zu bekommen wenn man etwas außergewöhnliches gemacht hat. Sprich, solang es nicht notwendig war und du den Test freiwillig machst, wirds mit dem Absetzen bei der Steuer nicht klappen.

Einzig für private Hebammen kann man von der KK was zurück bekommen.

Glg

4

Ich hab die nackenfaltenmessung und das organscreening bei der Krankenkasse eingereicht und jeweils 60% zurück bekommen... steuerlich keine ahnung kann’s mir aber ned vorstellen 🤔

5

Das ist interressant. Dann würd ichs bei meiner Krankenversicherung auch einreichen probieren.

Ich würde es schon zumindest gern von der Steuer absetzen, da es sehr teuer ist. Und meiner Meinung nach find ich solche Tests schon wichtig...

Naja bei meinem Einkommen sollte ich über diese Grenze kommen, weil ich lange Kinderwunschbehandlungen hinter mir hab :(

Aber jetzt darf ich mich freuen :) :) :)

6

Sehr schön gratuliere ☺️
Mach das auf jeden Fall... mehr als ablehnen Könnens sie’s eh nicht... sogar wie ich bei da Krankenkasse direkt gefragt hab wurde mir gesagt „ja das können wir Ihnen vorher nicht sagen.... sie müssens halt auf gut Glück einreichen“ 😆 typisch halt

7

Wie jemand schon schrieb, muss bei medizinischen Rechnungen erst mal ein gewisser Selbstbehalt 'erbracht' werden. Dementsprechend ist das nur bei beachtlichen Summen absetzbar.
Sozialversicherungen könnten die Kosten übernehmen, ist aber eher selten der Fall. Die WGKK zB zahlt das so gut wie nie, bei der SVA oder BVA hätte man eventuell Chancen. In der Regel aber zahlt es auf jeden Fall eine private Zusatzversicherung für ambulante Behandlungen im tariflichen Ausmaß.

Top Diskussionen anzeigen