Elternzeit/geld so möglich?

Fiktives Beispiel

Ich bin mir nicht sicher und vermute, dass Elternzeit in Verbindung mit dem Bezug von Elterngeld max 24 Monate möglich ist und die Zeiten des Mutterschutzes damit verrechnet werden.

01.01.2020 bis 28.02.2020 Mutterschutz
01.03.2020 bis 28.02.2020 Elterngeld Vater

Ich vermute oben ist es falsch?
Es wäre dann so??:

01.01.2020 bis 28.02.2020 Mutterschutz
01.03.2020 bis 31.12.2021 Elterngeld Vater

??

1

Der Mutterschutz sind so aber keine 8 Wochen, sondern 8 Wochen + 2 Tage
Das ist dir bewusst?
Ansonsten sieht das für mich nach einen Tippfehler für die Elternzeit das Ehemannes aus? Beginn nach Ende der Elternzeit.
Auf 24 Monate Elterngeld kommt man eh nicht, maximal auf 22 Monate. Wenn dein Mutterschutz wirklich nur 8 Wochen sind (und nicht aufgrund von zu früh geborenem Baby noch was an die 8 Wochen dran gehängt wird) bleiben 10 Monate übrig, die in 20 EG plus Monate gewandelt werden können.
Ich nehme an, ET ist der 1.1.?

2

Es ist fiktiv. Die Daten galten der einfachen Darstellung.
Tippfehler, Mist ja.

Elternzeit/Geld bis 28.02.
2022

Das heißt es sind:

2 Monate Mutterschutz
+ 22 Monate Elternzeit inkl. Elterngeld vater

3

Funktioniert wie gesagt so nur, wenn der Mutterschutz nicht in den dritten Lebensmonat fällt. Aber prinzipiell kein Thema.

weiteren Kommentar laden
5

Elterngeld Vater geht entweder ab Geburt bis zum 21./22. Lebensmonat oder nach dem Mutterschutz der Mutter Los. Wenn die Mutter kein EG beantragt, weiß ich nicht ob der Vater von LM 2 bis LM 24 EG bekommt. Ruf am besten mal die Elterngeldstelle an. Ich denke, diesen außergewöhnlichen Fall wird dir hier niemand beantworten können... Interessiert mich jetzt aber tatsächlich auch 😅

6

Von LM 2 bis 24 auf jeden Fall.
Dann sind es ja nur 22 Monate Bezug.

Es geht um LM 2-26.
Also das der Vater 24 Monate Elterngeld bezieht
Die Mutter nur Mutterschutz

8

Ach Mist, ich hatte einen Denkfehler - sorry
Na ja, es muss ja noch lange keine Frühgeburt sein. Wenn ET am 5.1. ist, das Kind aber am 1.1. kommt, werden die Tage vom Mutterschutz, die vorher nicht mehr genommen werden konnten hinten dran gehängt, somit endet dann der Mutterschutz am 1.3. - März ist dann aber schon der dritte Lebensmonat, also blieben von den 14 Monaten für Mutter und Vater noch 11, die der Vater splitten könnte.

weiteren Kommentar laden
7

Warum tippst du das denn nicht einfach in den Elterngeldrechner vom Ministerium ein? Der zeigt dir doch genau an wann alles an Monaten verbraucht ist, ebenso sind bei Elternteil 1 (Mutter) die 2 Basis-EG Monate schon voreingetragen wie es sein muss...

10

Weil er nicht geht.
Die Felder reagieren nicht auf die Eingaben, melden Fehler etc.

11

Doch der geht meckert nur wenn man die Monate falsch verteilt. Wenn ich das so eingebe, wie du es angegeben hast, hast du 2 Monate Mutterschutz, die als Basiselterngeld zählen, dein Mann kann dann noch 24 Monate EG plus nehmen , also von LM 3- LM 26.

weitere Kommentare laden
14

Dein Mutterschutz würde nur bis zum 25.2. gehen, vom 26.-29. müsstest du Elternzeit anmelden, dein Mann könnte dann ab 1.3. Elterngeld beziehen.

15

Die Daten sind fiktiv.
Es ging um die Lebensmonate.
Ob ein Vater nach Mutterschutz 12/ 24monate Elternzeit, mit Elterngeldbezug nehmen kann.

Ich habe einen Rechner gefunden, der funktioniert.

Kann ein Vater nicht.
Mutterschutzzeiten werden angerechnet

16

Ja das habe ich schon verstanden. Ich wollte dir nur sagen, dass dein "Ich geh direkt nach dem Mutterschutz wieder arbeiten " so nicht funktioniert, da 8 Wochen keine 2 Monate sind. Alternativ muss dein Mann ein paar Tage ohne Elterngeld in Elternzeit gehen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen