Erste Steuerklärung, welches Programm?

Hallo ihr Lieben,

ich war bis Ende 2018 selbständig und meine Steuer wurde somit immer vom Steuerberater gemacht.

Nun bin ich seit diesem Jahr im Angestelltenverhältnis und muss mich nächstes Jahr das erste Mal mit selbst mit meiner Steuererklärung befassen.
Da ja gegen Ende des Jahres immer die Steuersoftware-Programme raus kommen, wollte ich hier mal nach fragen, welches ihr empfehlen könnt?

Ein paar Eckdaten, falls diese eine Rolle spielen:
Alleinerziehend mit zwei Kindern (3 u. 5Jahre)
Bis März privat versichert, seit März Angstellte und gesetzlich versichert.
Ich bekomme Kindergeld und für die Kinder vom Vater Kinderunterhalt.


Vielen Dank für eure Tipps!

1

Ich nutze seit Jahre schon das WISO Steuersparbuch und kann es uneingeschränkt empfehlen. Ein Kollege, dessen Schwanger beim Finanzamt arbeitet, hat mir mal erzählt, dass die Steuererklärungen, die so rein kommen wohl auch eher „durchgewunken“ werden, da man keine großen Betrugsmöglichkeiten hat.
Ich mag auch die Hinweise hinsichtlich Sparmöglichkeiten sehr.

2

Noch eine Stimme für das WISO Steuersparbuch, hier seit mehr als 10 Jahren in Gebrauch!
Es gibt auch einen Modus mit Erklärungen und man wird durchgeführt und in den Folgejahren beschleunigt die Datenübernahme das Ganze erheblich.

5

Vielen Dank euch Beiden.

Muss man da jedes Jahr das neue Programm für kaufen?

7

Ja, du kannst aber ein Abo abschließen und da bekommst du es etwas günstiger. Außerdem kannst du 50% der Kosten wieder absetzen. ;)

3

Ich nutze Elster. Bei mir stimmten bisher die voraus berechneten Zurückerstattungen immer. Außerdem gönne ich mir alle paar Jahre noch die 1000 legalen Steuerticks von Konz (als Buch).
Schlechte Erfahrungen habe ich nur mit dem Steuerberater gesammelt.

4

Danke für deine Antwort!

Von Elster habe ich bis jetzt nur gelesen, dass es sehr kompliziert sein soll im Gegensatz zu den anderen Programmen.

9

Bei mir auch genau so!

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

Ich hab früher immer ELSTER genutzt, bin dann aber vor drei Jahren auf WISO umgestiegen - tatsächlich gab es doch den einen oder anderen Punkt, den ich vorher einfach nicht wusste, und das Programm ist wirklich viel bedienungsfreundlicher als Elster.

LG

8

Hallo, mir sind alle Programme irgendwie zu zeitaufwändig und zu kompliziert.
Ich habe mich bei einem Lohnsteuerhilfe Verein angemeldet und dann gehe ich einmal im Jahr hin, bin da etwa 40 Minuten und alles ist fertig. Die Frau, bei der ich bin, kennt sich super aus, weiß immer; worauf ich achten soll... und das, was die Mitgliedschaft kostet, kann ich ja auch absetzten.

11

Darf ich fragen, was so eine Mitgliedschaft kostet?

10

also ich mache es mit Elster, mit der abruffunktion wird alles aus der elektronischen steuerkarte direkt eingetragen, wie auch riesterverträge etc. man muss nur noch sein persönliches Zeugs eingeben (kann man aus der letzten Steuererklärung übernehmen und ändern). dauert keine halbe Stunde.

13

Mit WISO ist man in 30 Minuten durch;)

14

Noch eine Stimme für WISO :-)

Das ist wirklich nicht schwer, vereinfacht sich im Folgejahr, die Kosten kann man absetzen (ca 20 Euro sind auch nicht die Welt).

Beim Lohnsteuerhilfeverein liegt man schnell beim zehnfachen der Kosten (der Beitrag ist nach Einkommen gestaffelt) und wenn man keine komplizierte Steuererklärung hat, lohnt sich das nicht.

VG Isa

15

Hallo,

Seit vielen Jahren die Steuer CDROM von Aldi.
Kostet 5€ und ist sehr gut!

Lg

Top Diskussionen anzeigen