unbezahlt 'besser' als Elterngeld Plus?

Thumbnail Zoom

Hallo zusammen,

habe eben unser Elterngeld nach unserer Planung berechnet (siehe Bild).
Kann es denn tatsächlich sein, dass es (zwar nur minimal aber trotzdem) günstiger ist wenn mein Mann einen Monat unbezahlt zuhause bleibt und ich volles Elterngeld bekomme, als dass wir uns den Monat mit Elterngeld Plus teilen?
Kann ich denn noch irgendwie anders Planen?
Ich möchte 14 Monate zuhause bleiben, mein Mann Monat 1,11+12.

Ich danke euch!

1

Das hängt davon ab, wie viel ihr verdient. Verdienst Du mehr als Dein Mann, dann kann es günstiger sein, dass Dein Mann unbezahlte Elternzeit macht. 2 Monate muss er allerdings nehmen, sonst habt ihr nur 12 Monate Elterngeld.

2

Du hast da etwas missverstanden, du teilst dir im EG-Plus-Bezug nicht das Elterngeld mit deinem Mann! sondern statt eines Basis-EG-Monats kannst du dir 2 EG-Plusmonate mit halbem Elterngeldbezug aufteilen und dein Mann genau so mit seinem Elterngeld.

Die Variante 1 in deinem Screenshot würde bedeuten du nimmst im Monat 12 EG-Plus statt BasisEG und hättest jetzt noch einen Monat EG-Plus für dich übrig den du dort momentan nicht nimmst. Dein Mann könnte so das nicht nehmen da er schon zwei Partnermonate Basis angekreuzt hat ... der weitere EG-Plus-Monat dort im Rechner lässt sich nur auswählen da der Rechner diesen als Partnerschaftsbonusmonat annimmt. Dazu müssen aber noch mehr Bedingungen erfüllt sein (https://www.elterngeld.net/elterngeldplus.html)

Egal wie ihr es aufteilt bleibt die gesamte Höhe des EG gleich solange ihr nicht im EG-Bezug parallel arbeiten wollt.
Jeder hat seinen eigenen Anspruch auf Elterngeld (max 12 Monate Basis + 2 Partnermonate = 14 Monate). Wie ihr die untereinander aufteilt ist euch überlassen.

Nimmst du 12 Monate Basis-EG hat dein Mann 2 Monate Basis-Eg kann diese aber auch in 4 Monaten EG-Plus nehmen (mit halben Elterngeld) oder 1 Monat Basis (volles EG) und 2 Monate EG-Plus (halbes EG pro Monat). Er kann auch 3 Monate Elternzeit nehmen und 2 Monate Basis-EG und 1 Monat unbezahlt zu Hause bleiben ganz wie ihr wollt.

3

Bei uns war es möglich, dass wir einen Monat Basiselterngeld in je einen EGplus-Monat für meinen Mann und mich umgewandelt haben.

4

Warum sollte das nicht möglich sein.

weitere Kommentare laden
5

Falls dein EG höher als das deines Mannes ist, ist es für euch günstiger, wenn er den letzten Monat unbezahlt nimmt.
Noch ein kleiner Tipp: Falls ihr schnell ein zweites Kind plant, ist es sinnvoll, wenn du deine letzten Monate in Exklusiv umwandelt. Dann werden diese bis zum 14. Monat für die Berechnung des EG für das zweite Kind ausgeklammert. Bekommst du in Monat 13 und 14 kein EGplus, werden diese mit 0€ abgerechnet.

9

"Exklusiv" soll "EGplus" heißen.

Top Diskussionen anzeigen