Übertragung der Elternzeit

Hallo zusammen,

Ich bin auf ein Thema gestoßen, bei dem ich eure Hilfe brauche: die Übertragung der übrigen Elternzeit auf nach dem 3. Geburtstag.

Ich habe jetzt mehrfach gelesen, dass man das beim AG beantragen muss, ohne Angabe irgendwelcher Daten, da sonst der Anspruch auf die max. 24 Monate verfällt?
Also vorsorglich dem AG ein Schreiben schicken, auch wenn es vielleicht gar nicht zur Nutzung dieser Elternzeit kommt - das kommt mir komisch vor!

Dachte bisher eigentlich immer, dass ungenutzte Elternzeit dann einfach „zur Verfügung steht“ und beantragt werden kann, wann man das eben möchte bis zum 8. Geburtstag.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich habe aber keine 12 Monate bis zum 3. Geburtstag genommen. Ist dafür dann die Beantragung notwendig? Oder verfällt das dann komplett?

https://www.gesetze-im-internet.de/beeg/BJNR274810006.html#BJNR274810006BJNG000202119

Zwischen dritten Geburtstag und dem achten Lebensjahr können Anteilig noch bis zu 24 Monate Elternzeit in Anspruch genommen werden.

Lies doch im entsprechenden Gesetz nach, das ist das BEEG. Dann hast du die sicherste Antwort

Naja, wenn du vor dem dritten Geburtstag nur 6 Monate genommen hast, kannst du keine 30 Monaten nach dem 3. Geburtstag nehmen. Da wären dann 6 Monate "verschenkt", da Anteilig nur noch 24 Monate gehen.

Und zur Frage, ob der Anspruch verfällt, wenn man es nicht vor beantragt steht dort nichts. Demnach musst du es nicht machen, sondern erst, wenn du es nutzen willst.

Das steht in Paragraph 16 :...

„für den Zeitraum zwischen dem dritten Geburtstag und dem vollendeten achten Lebensjahr des Kindes spätestens 13 Wochen
vor Beginn der Elternzeit schriftlich vom Arbeitgeber verlangen.“

:-)

Top Diskussionen anzeigen