Lohnsteuerjahresausgleich - Nachzahlung von 1000€ -> Größe in Ordnung aus eurer Sicht?!?

Woher sollen wir das denn wissen? Gab es Handwerkerrechnungen? Krankenversicherungsbeiträge, die noch nicht berücksichtigt wurden? Fortbildungen? Höhe Haftpflichtversicherungen? Ansonsten ja, eine Nachzahlung kann schon mal sein. Gerade weil des Elterngeld erst beim Lohnsteuerjahresausgleich berücksichtigt wird.

Genau beurteilen, ob das jetzt so passt, kann hier glaub ich keiner.
Ich kenne aber einige verheiratete Paare, die dann bei der Lohnsteuererklärung bzw. beim Bescheid das „böse Erwachen“ hatte und ähnliche, wenn nicht sogar höhere Beiträge nachzahlen mussten.

Hallo,
Wieso denn böses Erwachen?
In 3/5 hat man doch jeden Monat deutlich mehr netto, besonders wenn einer kein Einkommen hat....
Und da sind 1000€ Nachzahlung nichts....

Lg

Ich kenn tatsächlich Leute, die sich mit dem Thema nicht auseinandergesetzt haben und dann aus allen Wolken gefallen sind.
Wir sind nicht verheiratet und habe mich trotzdem mit dem Thema beschäftigt, weiß allerdings nicht, was dann auf uns zukommt.
Deshalb hab ich das auch in Gänsefüßchen gesetzt.

Ja wie sich das verhält kommt natürlich such stark darauf an wann das Kind geboren wurde ;)

Wir haben seit 17 Jahren Steuerklasse 3/5 und noch nie etwas nachzahlen müssen. Weder bei Krankengeldbezug, Erziehungsgeldbezug oder Arbeitslosigkeit (davon hatten wir mehrere).

Ich würde bei einer solchen Nachzahlung deshalb aus allen Wolken fallen.

Dann ist eure Differenz wahrscheinlich nicht so groß oder ihr habe eben sehr viel abzusetzen.

Aber das ändert sich ja nicht plötzlich 😉

Lg

Hallo,
Ich finde den Betrag ok....dafür dass ihr nichts weiter absetzen könnt.

Lg

Ich kann dir nur den Tipp geben zum Lohnsteuerhilfering zu gehen.

Der Mann verdient ja super, da sind doch 1000€ mal gar nichts!

Welche Sachspenden denn?
Ist ja interessant 😎

Also wir haben unsere Katzen aus dem Tierheim und ich Spende da immer Geld hin... das kann man Ja eh absetzen

Und zusätzlich geb ich dann immer Sachspenden in Höhe von 100 Euro an (decken, Handtücher, Halsband, Futter.. )

Das wird anerkannt. Ich glaube aber nur bis 100 oder 200 Euro ohne Beleg. Bin mir nicht ganz sicher

Ganz ohne Belege? Ohne Empfangsbestätigung vom Tierheim o.ä.? Das kann ich mir kaum vorstellen. Dann spende ich demnächst auch meinen Sperrmüll...

Bis 100€ ohne Belag - mach ich seit Jahren 😬

Es ist aber so. Du musst ja auch heute die Belege in der Regel beim Finanzamt nichtmal einreichen

Du musst aber die Belege vorhalten können. Wenn das Finanzamt Eure Erklärung genau prüft, fordert es sämtliche Belege an.

Klar. Sagt ja auch keiner was anderes

Spenden kannst trotzdem bis 100 Euro ohne Belege absetzen

Irrtum. Der Pauschbetrag sind bei Ledigen 36 €. Spenden bis zu diesem Betrag sind ohne Beleg abzugsfähig.
Bei Spenden bis 200€ reicht ein Kontoauszug als Nachweis.

Top Diskussionen anzeigen