Anmeldung der Elternzeit beim Chef

Hallo.

Ich schreibe gerade die Anmeldung für meine Elternzeit nächstes Jahr. Ich habe nun öfter gelesen, dass es umstritten ist, ob es gültig ist den Brief beim Personalbüro abzugeben. Man sollte direkt dem Chef diesen überreichen/schicken.
Ich habe jedoch keine direkte Adresse zu ihm, und eine Email ist ja nicht gültig, da es Original sein muss. Da sein Sitz in der Schweiz ist kann ich auch nicht kurz in sein Büro gehen ^^'

Reicht es auch, wenn ich IHN anschreibe im Brief, aber das Original dem Personalbüro überreiche ? Meine damalige Arbeitskollegin hätte es nur dort abgegeben und es gab keine Probleme!

Habe zwar noch etwas Zeit, aber es schadet ja nicht, sich vorher zu informieren.

Liebe Grüsse!

1

Und, kann ich das so stehen lassen ? Würdet ihr was ändern?


"Anmeldung der Elternzeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teile ich Ihnen mit, dass ich nach der Geburt und Ablauf der Mutterschutzfrist, für drei Jahre bis zum Samstag 07. Januar 2023 in Elternzeit gehe.

Der ermittelte Geburtstermin ist voraussichtlich der 08. Januar 2020.
Den tatsächlichen Geburtstag des Kindes und eventuelle Verschiebung der Elternzeit, sende ich nachträglich zu.

Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt dieses Antrags und stellen Sie mir eine Bescheinigung über den Zeitraum der Elternzeit aus.




Mit freundlichen Grüssen"

2

1. schick es per Einschreiben an deine Firma/Personalabteilung.

2. tu dir selbst den Gefallen und melde die Elternzeit wie erforderlich, erst nach der Geburt (du müsstest sonst eh nochmal alles anmelden, da verbindlich erst nach der Geburt geht!) und empfehlenswert ist es erst einmal 2 Jahre anzumelden, damit bist du am flexibelsten!

Also am besten das Schreiben wegpacken und erstmal abwarten

3

Zu 1. : Das wäre ne Option ja.

Zu 2.: Mein Wunsch sind allerdings drei Jahre und nicht zwei. Elternzeit verkürzen geht ja immer. Warum also nur 2 anmelden? Flexibler bin ich deswegen ja eigentlich nicht. Weg bin ich so oder so 🤔 Es wäre ja ärgerlicher für den Chef, wenn ich dann 7 Wochen vor Ende, noch mal verlängern würde, denn er rechnet dann ja wahrscheinlich bereits wieder mit mir.

4

Verkürzen geht eben nicht und verlängern geht immer.

Außerdem weißt du nicht was in 2 Jahren ist wenn du innerhalb dieser Zeit nochmal schwanger wirst ist die komplette Elternzeit weg. Also doch, du bist am flexibelsten damit!

weitere Kommentare laden
12

Ich gebe soetwas bei der Personalabteilung im Original ab, vorher scanne ich es ein und schicke es als pdf per Mail zur Info an meine Chefs. Dann sind alle direkt informiert und das Originsl ist da wo es hin gehört.

13

Danke :)

Top Diskussionen anzeigen