Beruf und Kleinkinder-wie macht ihr das?

Hallo,
Ich stecke in einer sehr unglücklichen Lage. Ich möchte ein Kind haben, und bin 27. Nur war ich jetzt sehr lange krank und musste meinen bisherigen Beruf aufgeben. Zum nächsten Jahr möchte ich eine Ausbildung anfangen und hoffentlich in 3 Jahren beenden. D.h in 4 Jahren kann ich erst versuchen schwanger zu werden, bin dann 31. Falls es alles klappt, wäre ich dann 1 J zu Hause und würde dann das Kind in eine Kita geben. Nur ist dann das Problem-was macht man, falls das Kind krank ist? Mein Partner arbeitet VZ und kann seine Stelle nicht gefährden, denn er wird wesentlich mehr verdienen als ich. Ich möchte später in TZ arbeiten und später wenn das Kind älter ist, mehr Stunden machen. Dennoch mache ich mir Sorgen, wie man das macht falls das Kind krank ist. Wir wohnen weit weg von unseren Eltern und außerdem arbeiten die selbst noch 5 Jahre. D.h das ist keine Option. Was macht man wenn die gesetzlichen Freistellungstage aufgebraucht sind?

3

Hallo,

warum wird denn die Stelle deines Partners gefährdet, wenn er die Betreuung eures gemeinsamen Kindes im Krankheitsfall anteilig übernimmt #gruebel?

Ihm stehen doch auch 10 Tage im Jahr zu #aha

Also, wenn man nun nicht gerade als Superheld #sorry die Welt vor dem Untergang bewahren muss, erschließt es sich mir nicht, warum nicht auch mal der Vater eines Kindes die Betreuung übernehmen kann. Wenn der Job so unsicher ist, das schon dabei der Jobverlust droht, sollte man sich dringend nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

1

Also: Erstmal hat man ja 20 Tage ... Die helfen schon eine Weile. Wenn du zB nicht an allen Tagen in der Woche arbeitest, brauchst du schonmal weniger Tage für eine Woche frei.

Danach gibt es noch Urlaub, unbezahlten Urlaub, Überstunden-Abbau, Homeoffice, Gleitzeit (einer arbeitet morgens, einer abends).
Das kommt natürlich auch sehr auf deinen Job an.

VG Isa

2

Hallo

Bei uns haben die Kinderkrankentage bis jetzt immer gereicht. Wenn sie nicht reichen lässt man sich einfach auch krank schreiben.
Wir haben auch niemanden in der Nähe. In welchem Bereich möchtest du arbeiten?
Ich bin in der glücklichen Lage Homeoffice in solchen Fällen machen zu dürfen. Ist zwar stressig aber wenn etwas dringend ist geht es nicht anders.

4

„Bei uns haben die Kinderkrankentage bis jetzt immer gereicht. Wenn sie nicht reichen lässt man sich einfach auch krank schreiben.“

Vorausgesetzt man ist selbst krank 🤒

5

Sich selber krankschreiben lassen ist Betrug! Unmöglich so einen Rat zu geben.

weitere Kommentare laden
6

Hallo,
Bitte erst noch nach der Ausbildung einen guten Job suchen, dann könnt ihr unbeschwert Babys in die Welt setzen 😉

Hab keine Angst vor der Zukunft.
Ich war 24 als ich mein erstes Kind bekommen habe, heute habe ich 3 und gehe bald wieder arbeiten.... mein Mann bleibt auch so gut wie nie zu Hause, da sein Job sonst auch gefährdet wäre....
auch unsere Großeltern arbeiten 😉

Die Krankheitstage kann man sich übertragen lassen, sofern ihr beide gesetzlich versichert seid!

Lg

22

Hey
Du machst dir da zu viele Gedanken
In den meisten Fällen reichen die Kindkranktage aus
Und wenn doch nicht gibts auch eine Lösung
Einfach mal auf sich zukommen lassen
LG

23

Hallo,

welchen Job musstest Du aus Kranheitsgründen komplett aufgeben und welchen Job hoffst Du als chronisch (?) Kranker mit Zusatzbelastung Kind locker zu schaffen?

Liebe Grüße Andrea

31

Dann nimmt dein Partner und du einen Kindkrank-Tag.

34

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

38

Wieso wird die n solchen Fällen nie der Vater des Kindes eingeplant??

Top Diskussionen anzeigen