Arbeitgeberzuschuss Krippengebühren! Wer kennt sich aus?

Wieviel der AG zahlen darf weiß ich nicht. Aber du hast recht - was vom AG bezuschusst wird kannst du nicht mehr von der Steuer absetzen. Der AG-Zuschuss ist auf dem Einkommenssteuerbescheid vermerkt und muss in die Steuererklärung eingetragen werden.

Das Thema hatte ich gerade selbst... Also der AG darf den Zuschuss nicht zum Bruttolohn dazurechnen. Dieser kommt beim Nettobetrag obendrauf und ist steuerfrei. Absetzen darfst du nur den Differenzbetrag, den du tatsächlich aus eigener Tasche bezahlst.

Hallo,
wenn du von deinem AG eine Zuschuss von 340 Euro bekommst und das das ist, was die Krippe kostet, dann hast du keinen Anspruch mehr auf das Krippengeld, da dir ja keine Kosten für die Krippe entstehen, da dein Arbeitgeber die Krippe quasi zahlt. Wie meine Vorredner auch schon sagten, absetzen kannst du die Betreuungskosten dann auch nicht.

Wegen der Steuer: Natürlich wäre es trotzdem besser, wenn der AG den Kitazuschuss on top zum Gehalt zahlt (steuer- und sozialversicherugsfrei nach §3 Nr. 33 EStG). Denn wenn du es selbst zahlst, kannst du es zwar bei der Steuer absetzen, aber "absetzen" heißt ja nie, dass man es voll zurück bekommt.

Top Diskussionen anzeigen