ALG 1 nach Geburt wieder beziehen?

Hallo ihr lieben,

Ich bin damals im Juni 2018 schwanger geworden und habe bis August 2018 gearbeitet. Durch einen besseren Job für meinen Partner sind wir umgezogen. Da habe ich dann von August bis Anfang Feb. ALG 1 bezogen.
Das sind 5 1/2 Monate, anschließend gab es das Mutterschaftsgeld.

Nun habe ich alles beantragt, nun ist die Frage ob ich wieder ALG 1 beantragen kann bzw. Soll oder ob ich das Geld beim Elterngeld mitbekomme.

Beim Elterngeld habe ich 12 Monate gestellt ohne Partner.

Hi,

ALG 1 kannst du meines Wissens nur beantragen, wenn du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst. Also sprich dann auch arbeiten gehen kannst, Bewerbungen schreiben kannst etc. Solange du zu Hause bist, um dein Kind zu betreuen funktioniert das ja nicht.

LG

Isabel

Hm macht schon Sinn. Wundert mich warum die Frau aus dem Jugendamt mir diese Option dann vorgeschlagen hat.

Ist die Frage, wer dich einstellt mit baby... In der Theorie kannst du dich zur Verfügung stellen und sogar bewerben. Die Chance, dass du eingeladen wirst ist doch gleich Null.

Alg 1 nur, wenn du dich mind. 15 Std. dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellst. Ansonsten besteht kein Anspruch.

Wenn du also nach 1 Jahr bzw. 12 Monate nach Muterschutz wieder arbeiten gehen möchtest, kannst du beantragen und dich entsprechend dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen.

... ganz RICHTIG...

und

MAN kann...

🙄 so ist es richtig 🙈

Kita Verrgabe ist regional unterschiedlich. Bei uns haben teils Hausfrauen, die nicht berufstätig sind Krippenplaetze. Abet es stehen auch genug zur Verfügung. Ich bekam einen fuer meinen 4 Monaten alten Sohn mitten im krippenjahr. Und auch bei meinen anderen mitten im Jahr.

„Während du Elterngeld beziehst, hast du kein Anspruch auf ALG1“

Das ist normal chr. korrekt, da man während des Elterngeldes schließlich arbeiten kann und darf.

Man bekommt dann ALG I und nd zusätzlich 300 € Elterngeld.

... Monaten NACH Mutterschutz...

Sollte es heißen.

Wenn du vorher pflichtversichert warst , dann bist du übers Elterngeld weiterhin beitragsfrei versichert!

Es gibt doch Elterngeld nach der Geburt, das kannst du beantragen. Natürlich musst du nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, bekommst halt kein ALG I.

Du darfst ja auch während des Elterngeldes arbeiten, da musst du schauen, welches Elterngeld du beantragst.

Wie die anderen gesagt haben. Solange du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst kannst du auch kein ALG1 bekommen. Elterngeld hast du ja schon beantragt, dann würde ich die Zeit nutzen um einen neuen Job zu finden :)

Top Diskussionen anzeigen