Mehr Gehalt fordern

Mehr Gehalt fordern, dass ich in der Firma bleibe. Aber wieviel netto mehr fordern? Verdiene jetzt 2200 netto.
Bitte um Tips

I.d.R. sind Forderungen von 5-10% üblich. Hängt von Deiner Leistung, Deinem aktuellen Gehalt im Vergleich und von Deiner Argumentationsbasis ab. Es ist wichtig, die Gehaltserhöhung gut zu begründen.

5-10% sind üblich bei einer "normalen" Gehaltserhöhung. Wenn man ein schlagendes Druckmittel hat, z.B. neue Aufgabenbereiche, mehr Verantwortung oder eben ein Angebot von der Konkurrenz, dann geht deutlich mehr, auch 15-20%!

Danke für diese Info. Das ist mal eine richtige Antwort und Hilfe.

Man verhandelt brutto, nicht netto. Dein netto hängt ja von anderen Faktoren ab. Man müsste wissen in welcher Branche zu tätig bist und was du brutto hast.

Da würde ich sagen: " liebe frau x. Gehen sie doch bitte nochmal raus, denken über ihre Frage nach und kommen dann nochmal rein und ich vergesse einfach was sie gesagt haben..."

Gehalt fördert man brutto wegen guter Leistung. Nicht netto und als Erpressung im im Betrieb zu bleiben...

Das ist mir bewusst dass man immer über Brutto Gehälter spricht, aber für mich selbst is ja wichtig was unterm Strich bleibt.

Wie hier schon geschrieben wurde, wenn du mit netto Anforderungen dem AG begegnest, ist das peinlich!
Bei STK 4 oder 1 kannst du grob durch zwei Teilen oder direkt im Netz nen Nettorechner befragen. Entsprechend kannst du mit ner Bruttozahl in die Verhandlung.

Wie geschrieben mir ist es bewusst dass man über Brutto spricht. Das werd ich auch beim Gespräch mitn Chef so durchführen. Aber für mich selbst muss ich über Netto Beträge durch kalkulieren.

Klar, musst du für dich kalkulieren was bleibt. Aber man verhandelt nunmal brutto. Wenn du also 20% mehr forderst, dann ist das eben 20% mehr brutto. Ob davon auch 20% mehr netto bei dir bleibt, steht auf einem ganz anderen Blatt und deinem AG egal.

Zudem wäre die Branche interessant.
Du hast bei STK 4 oder 1, etwa 3700 brutto.
So wenig ist das nicht

Was willst du denn mit "so wenig ist das nicht" sagen?! Das ist doch abhängig von Ausbildung, Position, Stundenumfang, Berufserfahrung,... Da kann man ja genauso sagen "So viel ist das nicht".

Wenn jemand der 2200 Euro netto, also fast 4000€ brutto verdient und dann so ne eher unerfahrene Frage stellt , wird sicher nicht Personalleiter, Manager, etc bei xy sein

Möchte man meinen. Es kann aber auch sein, dass sie noch wenig Berufserfahrung hat, aufgrund eines Studiums ein recht hohes Einstiegsgehalt hatte aber eben noch nicht viele Gehaltsverhandlungen.

Hast du vielleicht brutto und netto verwechselt?

Nein hab ich nicht verwechselt, um 2200 Brutto gehe ich keine 38,5 h arbeiten.

Was machst du denn beruflich?
Wenn du auf die anderen Fragen antworten würdest, könnte man dir vielleicht auch mehr Tipps geben...

Warum arbeitest du dann dort,? Und was für eine Branche?

Hab ich mich auch schon gefragt. Jemand der 2200 € netto verdient, fragt sowas eigentlich nicht, sondern hat schon etliche Gehaltsverhandlungen hinter sich.

Oh, pass auf. Gleich wird sie ausfallend und behauptet, du könntest nicht lesen:)))

Wenn man einen guten Arbeitsvertrag hat. Habe jedes 2. Jahr automatisch eine Erhöhung. Und diese war eben aussertürlich, da meine Firma erfahren hat dass mich eine andere Firma abwerben möchte. Nun habe Ich heute erfahren, dass ich 10 % mehr bekomme. Damit bin ich natürlich einverstanden. Und freu mich sehr darüber

Man fordert keine Nettogehälter mehr, immer nur Brutto

Top Diskussionen anzeigen