Wie macht man das als Familie Finanzen

Entschuldige wegen dem wirr warr , ich hab mich so beeilt weil die kleine ins Bett gebracht werden sollte und ich unbedingt vorher den Beitrag schreiben wollte

Ja du sagst es. Wir haben nie wirklich darüber geredet ....
Anfangs war es ja noch nicht so nötig das erste Jahr bekam ich ja fast soviel wie mein Gehalt war davor ... dann eben noch meine Reserven die jetzt auch nicht so riesig waren ...

"Ich seh das so das hab ich investiert in unsere Tochter ...sie erbt schließlich mal alles."
Ich bin immer wieder verwundert, wie viele hier ein festes Erbe einplanen. Ob beim Tod noch etwas zum Vererben übrig ist und wer dann tatsächlich alles erbberechtigt ist, kann man doch jetzt überhaupt noch nicht vorhersehen.

Ja genau wir sind Österreicher erwischt ;).
Ja so hab ich das noch gar nicht gesehen.
Man weiß natürlich nicht was in 20 oder 30 Jahren ist du hast völlig recht ....

Hallo,

Wir sind eine Familie, haben gemeinsame Einnahmen und Ausgaben und alles läuft über ein Konto.
Ich könnte es mir nicht anders vorstellen....

Lg

Abtrags statt Antrags mein ich natürlich.

Finde ich gut dass du deinen Teil des Steuervorteils wiederbekommst das ist nicht selbstverständlich.
Wir haben kein gemeinsames Konto. Ich übernehme die meisten Kosten aber de facto ist es ohnehin egal weil wir keinen Ehevertrag haben.

also wir sind verheiratet und haben ein gemeinsames Konto und ein Sparkonto. dorthin kommt ein monatlicher Betrag Plus Überschuss vom normalen Konto am Ende des Monats. ansonsten kann jeder kaufen, was er will. vom Sparkonto werden Urlaube, Autos etc. bezahlt.

Und Küche und Pool sind keine „Investitionen“, das kann man betrachten wie Möbel. Wie lange halten die? Wenn es gut läuft 15-20 Jahre. Das hat ja mit dem Wert der Immobilie so gut wie nichts zu tun.

Ich habe nie geschrieben, dass ihr ein Teil vom Haus gehören sollte.

Ich hab nur geschrieben, dass sie selbst auch ein bisschen Geld auf die Seite legen sollte, da ihr eben nix sonst gehört.

LG

Ja, das sollte sie so und so. Spätestens, wenn das Kind täglich in den Kiga geht (oder von Oma betreut wird), würde ich so viele Stunden wie möglich arbeiten und mir mein eigenes Polster anlegen.#pro

  • |
  • 1 von 2
  • |
Top Diskussionen anzeigen