Elterngeld überfordert :(

Hallo ihr Lieben,
Im Mai bekommen mein Freund und ich unser erstes Kind.
Nur ich weiß nicht ob es an meiner Schwangerschaft liegt aber sobald ich mich mit dem Thema Elterngeld auseinandersetze bin ich komplett überfordert. 😥
Sonst machen mir diverse Anträge eigentlich keine Schwierigkeiten, aber das hier...
Ich habe eine ziemlich blöde Jobsituation. Arbeite in einem kleinen Betrieb und habe BV bekommen. Seit dem werde ich dort aufs übelste gemobbt.
Also dahin zurück gehe ich nie wieder.
Soweit ich verstanden habe, wäre es doch möglich, dass ich mir die ersten 12 Monate Elternzeit nehme und mein Freund Monat 13 und 14. Oder geht es auch, dass er die ersten 2 Monate nimmt und ich danach 12? In den ersten 2 bin ich ja im Mutterschutz oder zählt das nicht?
Und ab wann kann man den Antrag einreichen?
Ich hoffe es gibt hier ein paar nette Mitglieder die mich unterstützen, fühle mich sehr überfordert. 🤷‍♀️
Lieben Dank schonmal 🌼

1

Du bringst Elterngeld und Elternteil durcheinander.
Elterngeld kannst du 12 als Basis-Elterngeld beantragen. Du musst aber ab Geburt beantragen. Der Mutterschutz zählt dazu, du kannst nicht erst anschließend EG fu12 beantragen.
Wann dein Freund EG benehmen möchte, liegt an euch. Er kann die ersten beiden Lebensmonate mit die gleichzeitig beantragen, oder Monat 13 und 14. oder auch mittendrin, oder aufgeteilt bspw. den 1. und 13. LM

Elternteil meldest du bei deinem Arbeitgeber an, bis maximal 3 Jahre.

2

Sorry, Autokorrektur!

Ich meine Elternzeit, nicht Elternteil 🙈

3

Die Mutterschutz Monate gelten schon als Elterngeld Bezug.
Wie dein Freund seine zwei Monate nehmen möchte, ist vollkommen egal.

Den Antrag abgegeben kannst du, sobald du alle Papiere dafür hast.

4

Du brauchst die Geburtsurkunde des Kindes für den Antrag und die gibt es erst nach der Geburt. Also kannst du ihn vor der Geburt nicht einreichen. Außerdem eine Bestätigung der Krankenkasse, dass sie Mutterschutzgeld zahlt. Bei vielen Krankenkassen gibt es diese Bescheinigung aber auch erst nachdem du die Geburturkunde des Kindes an die Krankenkasse geschickt hast. Das ganze kann sich also entsprechend ziehen bis du den Antrag einreichen kannst.

Für dich als Mutter ist das nicht so schlimm, da du ja die ersten 8 Wochen nach der Geburt eh Mutterschutzgeld bekommst, aber wenn der Vater die Monate 1-2 nimmt sollte man sich Gedanken über ein finanzielles Polster machen.

5

In den meisten Krankenhäusern kann man die Geburtsurkunde im Krankenhaus beantragen. Also am besten schon alles dafür dabei haben und dann den Partner los schicken. Wir konnten die Geburturkunde dann eine Woche später beim Amt abholen und ich habe diese zur KK geschickt und dann auf den Wisch von denen gewartet, um dann den Antrag auf Elterngeld einzureichen.
Es macht aber Sinn den restlichen Austrag und die übrigen Papiere schon vorher fertig zu machen, um dann schnell an sein Geld zu kommen.

6

Warum willst du nur 12 Monate Elternzeit nehmen?? Wenn du nicht direkt wieder Vollzeit arbeiten möchtest nach 1Jahr, dann solltest du 2 Jahre Elternzeit nehmen.

8

Erstmal vielen Dank an alle Antworten, ihr habt mir schon sehr weitergeholfen! ❤

Ich möchte 1 Jahr Elternzeit nehmen und dann ab dem 2. Jahr in Teilzeit arbeiten. Meine Eltern und die meines Partners passen dann auf die Kleine auf.
Es gibt ja nur für 1 Jahr Elterngeld, daher geht es leider nicht anders sonst hätte ich gerne 2 Jahre genommen.

9

Denk dran, dass du trotzdem 2 Jahre Elternzeit anmelden musst, da du ja Teilzeit in Elternzeit arbeiten möchtest.

7

Probier mal diesen Rechner: ich finde den eigentlich sehr übersichtlich und gut verständlich: https://familienportal.de/familienportal/meta/egr

Und am Ende bekommst du eine Tabelle ausgespruckt, die dir sagt, wann ihr in welchem Monat welches Elterngeld zur Verfügung hast.

Da siehst du auch, dass die ersten beiden Monate schon mit dem Elterngeld Basis besetzt sind - da hast du gar keine Wahl, die musst du so nehmen, obwohl du dort ja noch dein reguläres Gehalt bekommst.
Eigentlich bekommst du also erst ab dem 3ten Monat 10 Monate lang Elterngeld Basis oder eben 20 Monate lang Eltergeld Plus.

Dein Partner kann seine 2 Monate frei verteilen.

Ich werde es so machen, dass ich die Anträge vor der Geburt vollständig vorbereite und damit zur Sicherheit einmal zur Beratungsstelle marschiere - vll könnte man ja noch was optimieren oder ich hab was falsch eingetragen.

Direkt nach der Geburt brauche ich dann nur noch Geburtsdatum und Namen eintragen und kann den Antrag direkt losschicken.

LG

Top Diskussionen anzeigen