Im mutterschutz automatisch mutterschaftsgeld ?

Hey :) ich habe gestern Lohn drauf gehabt und es waren 300€ weniger als sonst drauf.
In meinem Vertrag steht das ich im Mutterschutz mutterschaftsgeld bekomme.
Kann ich zur Krankenkasse gehen und fragen ob ich noch was an Geld bekomme ?
Ich habe jetzt ca. 60% meines Lohnes nur bekommen.
Bzw. Dachte ich, ich bekomme bis zum Ende es Mutterschutzes mein „volles Geld“

2

Das Mutterschaftsgeld muss immer beantragt werden bei der zugehörigen Krankenkasse. Spätestens 6 Wochen vor Et mit der Bescheinigung vom Fa. Die Krankenkasse zahlt einen Teil und der Arbeitgeber due Differenz.

7

Spätestens 6 Wochen vorher stimmt so nicht. Es gibt da keine offizielle Frist.
Man sollte es nur vor Beginn des Mutterschutzes machen, da einem sonst eventuell das Geld fehlt

1

Hallo.

Ich weiß nicht ganz zu 100%wie es läuft. Aber ein Teil bezahlt ja die Krankenkasse, den Rest stockt der AG auf.
Weiß aber nicht ob die Krankenkasse direkt auf dein Konto überweist. Vllt liegt es ja genau daran 🤔

Sonst direkt mal die Perso anrufen und nachfragen, die werden es dir ja erklären können 😁

3

Hey
Nur wenn du es beantragt hast .. bei der Krankenkasse 🙁 ich würde an deiner Stelle Montag direkt anrufen und fragen ob du was nachreichen kannst .. sonst ist natürlich sehr blöd
Lg hibbeline mit Christopher 25+6

4

Huhu,

die Krankenkasse zahlt 13€ pro Kalendertag. Den Rest stockt dein Arbeitgeber zum vollen Gehalt auf. Dein Arbeitgeber macht das automatisch.
Bei der Krankenkasse musst du es mit der Bescheinigung von deinem FA "Bescheinigung zum mutmaßlichen Entbindungstermin" beantragen. Die Vorderseite ist bereits vom FA ausgefüllt, die Rückseite musst du ausfüllen (u.A. kommen da deine Bankdaten rein).
Normalerweise macht man das spätestens eine Woche vor Beginn des Mutterschutzes, da die Krankenkasse ja auch ein paar Tage für die Überweisung braucht.
Die Krankenkasse überweist dir dann das Geld für die ersten 6 Wochen des Mutterschutzes.
Montag würde ich dementsprechend bei deiner Krankenkasse anrufen und bitten es nachreichen zu dürfen und zu deinem FA gehen und die Bescheinigung abholen.

LG

5

Wie ist das bei Beamten?

9

Die bekommen soweit ich weiß ihre Bezüge ganz normal weiter bis zum Ende des Mutterschutzes.

weiteren Kommentar laden
6

Bevor du im Mutterschutz bist bekommst du ab der 33.ssw eine schriftliche Bestätigung vom gyn zum voraussichtlichem ET, das schickst du an die kk, die setzen sich mit deinem Chef in Verbindung...
Deine kk zahlt dir dann Geld und dein Chef stockt im Mutterschutz bis zu deinem normalen Gehalt auf was im Arbeitsvertrag vereinbart ist.
Wenn du nur im bv bist bekommst du bis zum Mutterschutz 100%deines Gehaltes, ohne Zuschläge natürlich, weil die erbringst du ja nicht.. Also wirklich nur dein festgehalten...
Und ab der 9.woche nach Entbindung bekommst du elterngeld, was beantragt wird wenn das Kind auf der Welt ist und du die Geburtsurkunde erhält.

13

Man bekommt natürlich die Bescheinigung viel früher in der Schwangerschaft und im BV bekommt man selbstverständlich auch die Zulagen!!

15

Das war früher mal so mit der 33. Woche, ist es schon lange nicht mehr.

Und natürlich bekommt man Zuschläge, aber eben nicht als Zuschläge deklariert, sondern die werden im BV als Durchschnitt, genau wie das normale Bruttogehalt, gerechnet und auf das Brutto oben drauf gesetzt. Das heißt allerdings auch, dass die Zuschläge dann alle versteuert werden, auch die, die vorher steuerfrei waren.

weitere Kommentare laden
8

Hol dir einfach Montag die Bescheinigung vom Frauenarzt und schick sie zur Krankenkasse.
Bei mir waren die immer super fix mit dem Überweisen

10

Hallo:)
Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe das ehrlich gesagt total vergessen bzw. Nicht dran gedacht.
Ich bin schon ab morgen in der 38 ssw..
ich hoffe das es nicht zu spät ist das jetzt noch einzureichen. 😩
Aber ihr meint ich bekomme auf jeden Fall noch etwas ? Lg

12

Natürlich kriegst du das Geld noch. Es gibt da keine Frist.

14

Ja klar bekommst du es noch, ich meinte in meinen Beitrag nur mit 6 Wochen vor ET , damit es fließend überläuft. Am besten dann Montag gleich drum kümmern und einreichen.

weitere Kommentare laden
11

Bekommst du. Aber zusammen gesetzt von deinem Arbeitgeber und der Krankenkasse. Bei letzterer muss man das Geld mittels Bescheinigung "anfordern".
Diese Bescheinigung gibt dir dein Frauenarzt zu gegebener Zeit. Nach deiner SSW müsstest du sie haben.
Dann bekommst du das Geld für vor der Geburt. Nach der Geburt musst du das für die 8 Wochen danach machen. Dafür bekommst du in der Klinik entsprechende Dokumente.
Von alleine geht da nichts.

16

Du solltest evtl. dein Mutterschaftsgeld bei der KK auch beantragen, dann bekommst du es. Automatisch gibt's nichts!

Top Diskussionen anzeigen