Mutterschaftsgeld beantragen?

Hallo Mädels :-)
Ich hab vom FA die Bescheinigung bekommen und sie zur KK gesendet.
Muss ich noch irgendwas machen bzgl. des Mutterschaftsgeldes? Ist meine erste SS und ich bin etwas überfragt 😅
Danke im Voraus :)

1

Den anderen Zettel in Kopie an den Arbeitgeber schicken.

2

Meine Krankenkasse will, wieso auch immer, auch noch einen vorgefertigten Zettel von mir ausgefüllt haben. Die Kasse setzt sich dann mit deinem AG in Verbindung. Für gewöhnlich musst du nur die Rückseite der Bescheinigung ausfüllen und an die Kasse schicken. Das wars.

3

Erstmal abwarten, was sie Dir antworten. Dieser gelbe Zettel, den du jetzt hingeschickt hast reicht erstmal. Du wirst dann per Post alles von denen bekommen, was sie noch ausgefüllt haben wollen.

4

Also bei mir sagte die KK, dass mein Arbeitgeber online einen Antrag ausfüllen muss, damit er das Geld von denen wiederbekommt. Dass die sich da melden, kann ich mir fast nicht vorstellen- wäre ja zu deren Vorteil, wenn eig AG diesen Antrag nicht ausfüllt und die dem nichts zahlen müssen.
Lieber mal bei der KK anrufen ;)

15

Natürlich setzen die sich mit dem AG in Verbindung. Die Verlangen die Verdienstbescheinigung und rechnen danach aus, was der AG an Zuschuss zahlen muss und teilen es ihm mit.

Das was du beschreibst ist etwas ganz anderes.

31

Die KK zahlt ja (meine ich) diese 13€ am Tag, der AG den Rest, bis zum durchschn.Nettogehalt der letzten 3Monate. Damit der AG das Geld wiederbekommt, muss er online einem Antrag runterladen/oder dirt ausfüllen und dort diese Angaben über mein Gehalt machen etc..
- Ich war daneben, als mein AG mit der KK telefoniert hat, als wird es wohl nicht sooo verkehrt sein...

weitere Kommentare laden
5

Hallo! Wann bekommt man denn diesen bescheid?

6

Wenn du den FA dran erinnerst. ;-)

Bei mir in beiden Schwangerschaften nach dem 3. US Termin.

7

Bekommt man das auch als Beamter? Habe gelesen, dass man da einfach seine Bezüge weiter bekommt...weißt du das zufällig?

weitere Kommentare laden
16

Der Durchschlag geht an den AG und das Original an sie KK. Du musst da nur die Rückseite ausfüllen. Die holen alle relevanten Daten vom AG ein die sie benötigen.

Du bekommst das Mutterschaftsgeld halt von der KK in 2 Blöcken. Einmal für die 6 Wochen vor der Geburt auf einmal und einmal nach der Geburt für die 8 Wochen auf einmal. Der AG zieht den anteiligen Wert pro Monat von der KK ab und überweist weiterhin in Monatsabrechnungen. Betitelt das ganze dann nur nicht als Gehalt oder Lohn sondern Mutterschaftsgeld und brutto=netto sprich der Betrag geht ohne vorrangegange Abzüge an dich.

Sollte AG oder KK noch Infos benötigen kommen die von sich aus auf dich zu. Normal reicht das Attest vom Gyn völlig aus.

Top Diskussionen anzeigen