Kann Arbeitgeber “nein“ sagen?

Hallo,

vielleicht kennt sich da jemand gut von euch aus oder kann mir sagen wo ich mich genau informieren kann.

Ich habe vor ein paar Wochen meinen zweiten Sohn bekommen. Nach dem ersten bin ich 60% wieder arbeiten gegangen.
Nun möchte ich nach einem Jahr wieder starten, aber nur mit 10-15 Std/Woche und nach zwei Jahren 50%.

Ich arbeite in einem großen Klinikum und meine Arbeit, da ich auch ambulant und stationär einsetzbar bin, würde das auf jeden Fall zulassen.

Nur könnte der Arbeitgeber auch sagen, dass er mit so wenig Stunden das auf keinen Fall möchte? Oder “müssen“ sie mich wieder aufnehmen?
Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Danke für eure Hilfe.

Grüße

1

Ich gehe jetzt mal von Teilzeit in Elternzeit aus - da hast du nur Anspruch auf Arbeitszeiten zwischen 15 und 30 Stunden.

VG Isa

4

Ok, danke :)

2

Das kommt darauf an, wie lange du Elternzeit genommen hast?

3

Elternzeit habe ich 3 Jahre, aber ich möchte Teilzeit arbeiten gehen.
Das wissen sie auch, habe nur kein “ok“ bekommen.

Das Problem beim ersten Kind hatte ich nur einJahr angegeben, so lange ich Elterngeld bekommen habe. Nur war meine 100% Stelle somit weg und so schnell habe ich da kein Anspruch mehr drauf...
Damals war ich “blöd“, dieses Mal habe ich gleich3 Jahre angegeben, damit ich dann evtll wieder 60% arbeiten kann.

Grüße

5

Dann hast du Anspruch per Gesetz auf Teilzeitbeschäftigung. Allerdings würde ich noch mal ins Mutterschutzgesetz reinschauen, ob eine mindestzeit besteht bzw. bin ich der Meinung, dass man mit mindestens 15 Stunden wieder anfangen muss. Das weiß ich aber nicht genau, da ich als Beamtin andere Regelungen habe

Top Diskussionen anzeigen