Hochzeit und Elterngeld

Hallo Zusammen!
Ich mache mir gerade Gedanken über das Elterngeld:

Mein Partner und ich sind nicht verheiratet. Geplant ist die Hochzeit für 2020.. also nach Baby und Co. Mein Partner verdient mehr als ich (50% mehr ca).

Jetzt frage ich mich.. lohnt es sich schon vorher zu heiraten und dann mit den Steuerklassen zu spielen? Oder belassen wir es bei allem und warten?

Ich möchte natürlich das vorteilhafteste für uns rausholen.... ich lese immer nur von Steuerrückzahlungen und Abzügen.

Wollten auch zum Steuerberater gehen, aber vielleicht hat jemand von euch schon ein paar Tipps?

Liebe Grüße

1

Gerade wenn einer weniger arbeitet lohnt sich das!

2

Die Steuerklasse ändert nichts an der tatsächlichen Steuerbelastung

3

Hier ist einiges durcheinander geraten.
Zunächst einmal das Thema Steuerklassen: das spielt am Ende bei der Steuerbelastung keine Rolle. Es kann im Vorfeld eines Elterngeldbezugs vorteilhaft sein, bestimmte Kombinationen zu wählen. Das erhöht das Elterngeld.
Was du meinst, ist das Ehegattensplitting. Dieser Vorteil für Verheiratete ist bei einem großen Einkommensunterschied enstprechend groß. Das wäre bei euch ab sofort vorteilhafter, während des Elterngeldbezugs umso mehr.
Für das Elterngeld spielt Heiraten (direkt) keine Rolle. Indirekt schon, siehe oben.

4

Vielen Dank für deine Antwort, ich glaube jetzt habe ich ein wenig mehr Licht in der Dunkelheit :-)

Top Diskussionen anzeigen