Fragen Gehalt BV

Hallo Zusammen,
hat jemand eine Ahnung an wen ich mich wenden kann, wenn ich Fragen zu der Berechnung des Gehaltes im BV habe?

Hintergrund ist der, dass meine FÄ mir ein Beschäftigungsverbot ausstellen möchte, ich aber erst seit September einen geänderten Vertrag (Stundenanzahl erhöht) bekommen habe.
Das heißt im August habe ich weniger verdient als im September.
Wenn ich jetzt ins BV gehe, werden ja eigentlich die letzten drei Monate berechnet - Juli und August weniger Gehalt + September mehr Gehalt.

Dadurch hätte ich ja große Nachteile.

Außerdem ist schriftlich festgelegt, dass ich ab dem 01.12. mehr Geld bekomme.

Ich weiß hier nur leider nicht, wen ich anrufen kann.

Weder die Krankenkasse noch Bundesversicherungsamt konnte mir da weiterhelfen.

Danke schonmal im Voraus und viele Grüße
-sunflower-

1

Huhu,

die letzten drei Monate werden nur als Referenz genommen wenn du Zulagen, z.B. durch Wochenend- oder Nachtarbeit hast.
Wenn du, so höre ich es raus, ein Festgehalt hast, dann bekommst du das was im Vertrag steht. Wenn im Vertrag Lohnerhöhungen oder Weihnachtsgeld vermerkt sind bekommst du auch das, da dir kein Nachteil durch ein BV entstehen darf.

LG

2

Danke dir für deine Antwort.
Also in meinem Vertrag steht kein Monatsgehalt drin.
Da habe ich eine Mindeststundenanzahl von 15 Stunden pro Woche und teilweise muss ich samstags arbeiten.
Also je nachdem wie viele Samstag ich arbeite, fällt mein Gehalt aus.
Aber eine genaue Anzahl Samstage steht nicht drin.

Und der Stundenlohn wird ab Dezember erhöht.

Weißt du denn, an wen ich mich wenden kann?

4

puh, das weiß ich leider auch nicht. Tut mir total Leid, aber vielleicht meldet sich ja hier noch Jemand der mehr weiß.

3

Du kriegst ein duechschnirtgehalt der letzten 3 Monate ...
Muss du mal bei Google eingeben ...
Dein Frauenarzt kann dir kein Beschäftigungs Verbot aufhellen das kann nur der Arbeitgeber mit der gefahrenbeurteilung etc...
Dein fa kann dir nur ein individuelles bv ausstellen..
Wie gesagt gib es mal bei Google ein da wird alles Beschrieben.
Aber in Sachen gehalt muss du mit dem El Arbeitgeber sprechen ..
Alles Liebe

LG Melli mit Leo im Herzen #herzlich und 2 Reiskörner

8

"Dein Frauenarzt kann dir kein Beschäftigungs Verbot aufhellen das kann nur der Arbeitgeber mit der gefahrenbeurteilung etc..."
Wie es nun heißt ist ja egal, Geld ist das selbe, was sie bekommt ;)

5

Das Gehalt wird von den drei Monaten vor BV berechnet, auch wenn dein Vertrag jetzt mehr Lohn vorsieht. Bwi Fragen ist die Bezirksregierung zuständig. LG

9

Soviele Fehler in einem Satz, unglaublich!

Es zählen immer die drei Monate vor dem Eintreten der Schwangerschaft und nicht vor dem BV und nein, egal ist die Lohnerhöhung und Stundenerhöhung gar nicht, ganz im Gegenteil!

11

Danke dir 😊

6

Es zählt der veränderte Vertrag, auch wenn hier was anderes geschrieben wurde.

Man darf durch ein BV niemals schlechter gestellt werden, was du ja würdest, wenn man den 3 Monatsdurchschnitt nimmt.

7

Schade, dass dir in den offiziellen Stellen keiner helfen konnte, denn das:


"Das heißt im August habe ich weniger verdient als im September.
Wenn ich jetzt ins BV gehe, werden ja eigentlich die letzten drei Monate berechnet - Juli und August weniger Gehalt + September mehr Gehalt. "
Hätten sie klöar alle wissen müssen, das das totaler Unsinn ist.

1. zählen die letzten drei Monate vor Eintreten der Schwangerschaft in der Regel.
2. bist du nicht die Regel, bei dir zählt die neue Gehaltshöhe seit der Änderung

Also egal wann du ins BV gehst, die Berechnungsgrundlage ist eh gleich und bei dir nach der neuen Stundenzahl und ab 1.12. dann nach der neuen Festlegung.

12

Super danke für deine Mühe.
So hatte der Herr mir das von der Bezirksregierung auch gesagt, konnte es aber nicht 100%ig bestätigen.

Warst du in der Situation?
Hat dein AG das Gehalt direkt richtig berechnet?

13

Ja, ich war in der Situation (wenn auch im Mutterschutz erst) und obwohl der AG öD ist musste ich da erst drauf hinweisen, dass dem so ist.

Aber letztendlich hat es alles gepasst und hat damit sogar noch meine Jahressonderzahlung erhöht, weil ich ab 1.8. mehr Geld bekam und Juli, August und September zur Berechnung genommen werden.

weitere Kommentare laden
10

Also es ist echt ganz schön kompliziert.
Ich habe jetzt jemanden von der Bezirksregierung erreicht.
Das Gehalt berechnet sich aus den letzten 3 Monaten vor Beginn der Schwangerschaft und nicht vor dem BV. Das hatte ich auch immer falsch gelesen 🤔

100%ige Auskunft konnte er mir aber auch nicht darüber geben, ob mein neues Gehalt dann genommen wird. Aber er vermutet es aufgrund dessen was im Gesetz steht.

Ich soll mir juristischen Rat suchen, um da ganz sicher zu sein.

Vor Beginn der Schwangerschaft habe ich sogar noch auf 450€ Basis gearbeitet, also wäre ich da total im Nachteil und kann mir das auch fast nicht vorstellen.

16

Mensch, lies dir doch bitte endlich den genauen Paragraphen im Mutterschutzgesetz durch!!

Da steht genau das, was susannea schreibt: die Lohnerhöhungen werden alle berücksichtigt, es gilt nicht die 3-MonatsRegel bei dir etc.

Traurig, dass sogar offizielle Stellen keine Gesetze lesen bzw. verstehen können...

17

Hallo?! geht es noch??
Was machst du mich denn hier jetzt so an?

Wenn du mal schauen würdest, um
wieviel Uhr ich was geschrieben hab, dann wüsstest du, dass ich alles geschrieben habe BEVOR der Paragraph kam!

weitere Kommentare laden
28

Hi, mir geht es genau wie dir. Ich arbeite auf 450 Euro bei meinem Arbeitgeber und werde nächsten Monat auf 80 Stunden gehen plus Lohnerhöhung von über 2 Euro mehr.

Ich habe Angst, dass ich ins BV geschickt werde -wegen was auch immer- und auch wann auch immer und das das Geld VOR der SS zählt. Weil ich dann auch starke Einbüßungen hätte. Mir konnte auch niemand helfen bis dato und jeder den man so fragt, sagt einem etwas anderes. Eigentlich sagten alle es zählt das Geld vor Beginn der Schwangerschaft.
Selbst wenn ich mit dem Paragraphen kam bzgl Änderung des Gehaltes.

Bist du mittlerweile schlauer? Liebe Grüße

29

Der Paragraph ist doch eindeutig, bei dir würde dann das aktuelle Einkommen zählen!

30

Danke Susannea, ich hatte es auch so verstanden. Wollte sicher gehen und wurde dann verunsichert. Weil es einen großen Unterschied macht und von 20 Leuten nur 1er sagt es ist der erhöhte Lohn und alle anderen sagen, nein es ist der Vor der SS ist man halt verunsichert.

Vielen Lieben Dank Dir :) #herzlich

Top Diskussionen anzeigen