Sperrzeit vom AA - jetzt kein Mutterschaftsgelt?

tu dir keinen zwang an - fakt ist - es ist den problem - wenn du verpennst rechtzeitig zum arbeitsamt zu gehen und somit das mutterschutzgeld zu versemmeln.

schrei ruhig - das ist nunmal so wenn der mensch an sich selber erkennt WIE unperfekt und fehlerhaft er ist und - er durch eigene fehler den schaden hat.

Ja nun - nur weil Du schwanger bist, kannst Du doch trotzdem an die Meldefristen denken, oder nicht?

Was hat das denn bitte mit der Schwangerschaft zu tun, wenn man das vergisst?

hätte sie ne chance bei 100%iger selbstversicherung bis ende der sperrfrist - ne frage die mir so dazu einfiel ;-) sie wäre ja dann auch ohne versichertenleistung im falle von husten schnupfen beinbruch op - oder?

das ginge evt. noch. Bin mir da nicht so ganz sicher. Nur die meisten Kassen versichern freiwillig nicht ab dem ersten Tag mit Anspruch auf Krankengeld (Voraussetzung auch für das Mu-Geld) Gegen Krankheit etc. was Du meintest wäre sie abgesichert, ist im nachgehende Leistungsanspruch mit drin.

LG

Top Diskussionen anzeigen