Arbeitszeiten als Sekretärin/Assistenz

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wie bei den Sekretärinnen bzw. Assistenzen die Arbeitszeiten sind (mit Kindern)?

Bei uns ist es derzeit so, dass wir in Doppelbesetzung in 2 "Schichten" arbeiten sollen

8-17 und 9-18h ggf. länger. Noch sind wir beide kinderlos - aber wir sind beide am planen bzw. befinde ich mich gerade direkt in der Übungsphase ;-)

Wir würden dann sicherlich später zu dritt sein und ich würde auch gern mit den Stunden runter gehen. Möchte dann aber ungern bis 18h arbeiten, da ich dann ja gern die freie Zeit mit dem Kind verbringen möchte.

Daher interessiert es mich, wie das bei euch Sekretärinnen/Assistenzen im Büro gehandhabt wird.

Herzlichen Dank vorab
#winke

1

Unsere Assistenten arbeiten nicht in Doppelbesetzung und auch nicht so lange.

Wenn du deine Stunden verkürzt und z.B. von 12-18 Uhr arbeitest, kannst du doch vorher Zeit mit deinem Kind verbringen. Du kannst das im Grunde nur mit deinem AG besprechen. Was soll er denn machen, wenn ihr beide Mütter werdet und keine bis 18 Uhr arbeiten möchte?

Und auch wenn nur eine von euch, z.B. du, zuerst Mutter wird: dann glaube ich nicht, dass du das Privileg erhalten würdest, vormittags oder bis zum frühen Nachmittag zu arbeiten, während deine Kollegin jeden Tag bis 18 Uhr da sein müsste.

So eine einseitige Rücksichtnahme auf Mütter gibt es meiner Erfahrung nach eher nicht, weil sie die Kollegen gegeneinander aufbringen würde.

3

Lieben Dank für deine schnelle Rückmeldung.

Nee, mir ist schon klar, dass nicht nur ich dann nicht bis 18h arbeiten muss.
Mich hatte generell interessiert wie das in anderen Unternehmen so abläuft. Denn dass das Büro zwingend bis XY Uhr besetzt sein muss - kenn ich auch nur hier.

Daher hat mich die Info gefreut, dass zB die Assistenten in deiner Firma nicht so lange und anscheinend flexibel arbeiten können... #huepf

2

Ich bin Sekretärin, aber im öffentlichen Dienst, also eher kein Maßstab ;-)

Als ich noch kinderlos war, war ich von 07:30 - 16:00 Uhr im Büro, bzw. konnte mir meine Zeit einteilen, da wir Gleitzeit haben. Nun mit Kind arbeite ich Teilzeit von 09:00-14:00 Uhr.

4

Das kommt natürlich aufs Aufgabengebiet an. Wenn jemand nur nicht zeitkritische Dinge macht, die wenig Kommunikation erfordern, ist es ggf. möglich, dass nur vormittags gearbeitet wird. Die Sekretariate sind allerdings insgesamt gesehen aber in aller Regel natürlich ganstga veaetzt. Aasitenzstellen sowieso.

Teilzeit beinhaltet in aller Regel auch langen Tage, die Zeitn müssen ja auch abgedeckt sein.

9

da hast du völlig recht ;-)

5

Du kannst aber nicht so einfach die Arbeitszeiten vorgeben. Du hast einen Arbeitsvertrag, in dem etwas zur Lage der Arbeitszeiten steht. Den Vertrag hast Du grundsätzlich erstmal zu erfüllen.
Du kannst einen Teilzeitantrag stellen, den aber der Arbeitgeber aus betrieblichen oder dringenden betrieblichen Gründen ablehnen kann. Gleichzeitig kannst Du einen Wunsch äußern, zur Lage der Arbeitszeiten, aber diesem Wunsch muß der AG natürlich nicht nachkommen. Vielmehr kann er ein berechtigtes Interesse daran haben, dass das Büro den kompletten Arbeitstag besetzt ist und nicht nur bis 14 Uhr.
Ist bei uns auch so, die Assistenzen arbeiten bis 17 Uhr.

8

ja, sehe ich auch so - vielen Dank für die Info

6

Das mußt Du mit Deinem Chef klären, kann auch sein, dass er Dir keine Halbtagsstelle anbietet. Anrecht hast Du nur auf Deine Vollzeitstelle.

7

ok, vielen Dank für die Info

10

Hallo!

Ich bin Sekretärin und Mutter von einer 7 Jährigen Tochter.

Habe in dem Unternehmen mit 40 Std. Ohne Kinder angefangen. Nach der Elternzeit, ich war 1 Jahr zu Hause, bin ich von 8-14h arbeiten gegangen. Da waren wir nicht zu zweit. Seit ca. 1 1/2 Jahren und kind in der Schule arbeite ich von 8-16h. Generell arbeiten wir von 7:45h - 16:30h. Mein Telefon wird ab 16 uhr zu Kollegen umgestellt damit Kunden uns auch ohne meine Anwesenheit erreichen können. Bei uns alles super locker. Wir sind auch ein tolles Team und unterstützen uns alle gegenseitig. Egal aus welcher Abteilung die Person kommt. Wer Hilfe braucht bekommt sie auch.

Gruß

Helga

11

Sorry #hicks wir waren da noch zu zweit und seit ca. 1 1/2 Jahren bin ich alleine in. Büro.

Wenn man mit Handy schreibt ;-)

12

das hört sich toll an! Danke

13

Huhu,

ich bin Assistentin eines MD und arbeite von 9-15 Uhr im Büro und danach über Tablet/Handy/Laptop von zu Hause weiter. Das heißt, dass ich immer erreichbar bin und jederzeit reagieren kann, mich aber ansonsten den Kindern widmen kann. Bezahlt werde ich ganz normal für 40 Stunden.

Allerdings ist bei uns die ganze Branche sehr kinderfreundlich und die Männer nehmen problemlos Elternzeit etc.

LG
Jenx

14

Hi Jenx,

das klingt toll. Vielleicht ginge sowas ja auch bei uns - wir haben nämlich auch die Möglichkeit Homeoffice zu machen ;-)

Aber alles nach und nach... jetzt muss ich erstmal noch schwanger werden

VG

Top Diskussionen anzeigen