Elterngeld...Antrag..Hilfe :(

Huhu..

Ich blick hier leider nicht mehr durch,man muss ja den arbeitgeberzuschuss für Mutterschaftsgeld dazu fügen (Gehaltsabrechnung )allerdings geben wir den Antrag direkt nach der geburt ab (damit hoffentlich das geld pünktlich drauf kommt) so nun habe ich ja dann erst die Gehaltsabrechnung von 6 wochen vor der geburt...
Aber bekomme ja auch mutteschutzgeld 8 wochen später..Aber kriege die Gehaltsabrechnung ja dann auch später...
Kann man dir nach reichen??
Ich hoffe ihr versteht mich xD

1

Die 8 Wochen nach Geburt interessieren nicht. Das Amt benötigt die Unterlagen zu den Einkünften der 12 Monate vor Geburt (bzw bei Selbstständigkeit des Kalenderjahr vor der Geburt).

3

"Die 8 Wochen nach Geburt interessieren nicht. "
Natürlich interessieren die auch, denn davon hängt ja ab, ab wann man Elterngeld erhält.

6

Dazu müssen aber keine Unterlagen eingereicht werden. Man gibt im Antrag ja auch an dass man Mutterschaftsgeld bezieht, da rechnet das Amt automatisch erst ab der 9. Woche mit dem Elterngeld. Zur Berechnung des Elterngeld sind die 8 Wochen nicht relevant, da dafür die 12 Monate vor der Geburt berücksichtigt werden.

weitere Kommentare laden
2

Da in der Regel vor und nach der Geburt der AG-Zuschuss ja kalendertäglich gleich ist, reicht das, wenn du zusätzlich die Bescheinigung der KK hast von wann bis wann der Mutterschutz geht.

Also direkt nach der Geburt abgeben geht leider nicht, sondern erst, wenn du die Bescheinigung der KK hast, aber da du ja Geburtsurkunde und Steuer-ID auch brauchst, geht das ja eh nicht.

4

Ja das stimmt..das geht ja schnell..
Aber Steuer id???dir braucht man doch nur für das Kindergeld..vom Kind

Oder meinst du meine Steuerid?? (Die weiß ich doch ) ??

5

Nein, ich meine die des Kindes, die in einigen Bundesländern im Elterngeldantrag auch benötigt wird. Vermutlich dann nicht in allen, wenn das bei dir nicht gefragt ist ;)

Top Diskussionen anzeigen